Surf-Touren | Guide to Iceland

Surf-Touren
Surfen in Island ist eine komplett neue und einmalige Erfahrung. Lege deinen Neoprenanzug an, und auf geht's ins kühle und wellenreiche Nass des Nordatlantiks.

Startpunkt

Reisezeitraum auswählen

AnreisedatumAbreisedatum

Wähle die Anzahl der Reisenden

2 Reisende
Größte Auswahl an Reiseleistungen
Bestpreisgarantie
Buchung und Stornierung leicht gemacht

0 Surf-Touren verfügbar

Bitte ändere deine Suchfilter oder

Wir bieten noch viel mehr...

Entdecke unsere Tourauswahl

Häufig gestellte Fragen

Muss ich Erfahrung haben, um in Island zu surfen?

Ja, wenn du vorhast, alleine zu surfen. Wenn du an einer geführten Tour teilnimmst, dann erhältst du eine Einführung und ein erfahrener Guide sorgt für deine Sicherheit, also ist kein Vorwissen nötig.

Ist das Surfen in Island sicher?

Surfen in Island ist so sicher wie anderswo auf der Welt, vorausgesetzt du bist entweder erfahren oder in Begleitung eines Guide, achtest auf deine Umgebung und hast Respekt vor der Natur.

Wo sind die besten Spots zum Surfen in Island?

Im Allgemeinen gelten die Strände auf der Halbinsel Reykjanes als die besten Surfspots Islands.

Wann gibt es die beste Brandung in Island?

Die optimale Saison zum Surfen in Island ist zwischen Oktober und März.

Wie kalt ist das Wasser?

Während der Hochsaison fällt das Wasser auf Temperaturen um den Gefrierpunkt, so dass dicke Neoprenanzüge unerlässlich sind.

Welche Ausrüstung wird zum Surfen in Island verwendet?

Kapuzen-Neoprenanzüge, Handschuhe und Schuhe sind notwendig, um die Kälte des Nordatlantiks abzuwehren.

Kann ich Surfbretter in Island mieten?

Ja, du kannst alle notwendigen Surfausrüstung in Island mieten, wenn du an einer Tour teilnimmst wird sie aber sowieso zur Verfügung gestellt.

Welche Surf-Breaks sind zu erwarten?

Island hat einige für Anfänger geeignete Beach-Breaks, die frei von Gestein sind. Die besten Surf-Locations haben Riff- oder Point-Breaks.