Error
Guide to Iceland
Contactez des habitants
ei.ti
Island-Erfahrung nach 30 Jahren
Island-Erfahrung nach 30 Jahren

Island-Erfahrung nach 30 Jahren

ei.ti
Écrit par : ei.ti
Voyageur

I was asked to write in German.

Aufgrund von COVID-19 mussten wir unsere Urlaubsplanung 2020 kurzfristig ändern. Wir haben uns für Island entschieden, das wir zuletzt vor 30 Jahren bereist hatten. Hierzu sei gesagt: es hat sich sehr viel geändert. Es gibt mittlerweile sehr viele Teerstraßen und überall Brücken, Hotels und Gästehäuser sowie eine Vielzahl von tollen geführten Touren. Die Veränderungen haben dem Reiseland Island nicht geschadet. Die Schönheit der Natur und die Freundlichkeit der Menschen sind gleichgeblieben. 

Verwöhnt wurden wir in diesem Sommerurlaub vom Wetter, vor 30 Jahren hatten wir 4 von 5 Wochen Regen und mussten die Kleidung im Fahrtwind trocknen. Und dieses Mal mussten wir nicht unser Essen in den heissen Quellen oder hot pots kochen (defekter Campingkocher).

Sehenswürdigkeiten sind viel einfacher zu erreichen. Unser Auto konnte zwar Flüsse durchqueren, hatte aber einfach nicht so große Ballonreifen. Und auch die Vulkanhöhle war damals noch nicht erschlossen. Dieses Jahr haben wir alle geführten Touren  vorab und auch während des Aufenthalts über Guide to Iceland gebucht. Jede Tour war außergewöhnlich und hervorragend organisiert.

Guide to Iceland ist die perfekte Plattform für alle angebotenen Touren in Island. Wir fanden alle Touren, teilweise bei der Suche auf deutsch, ansonsten in englischer Sprache auf jeden Fall. Und die Preise waren nicht teurer wie direkt vom Anbieter angeboten. 

Mit ein bisschen Suchen findet man preiswerte Unterkünfte und Restaurants. Englisch wird überall gesprochen und selbst deutsch sprechen einige. Lebensmittel sind am billigsten bei den Discountern (Bonus, Netto). Schlechte Erfahrungen haben wir eigentlich nur mit AVIS gemacht.

Island ist ein Land für Naturliebhaber und Menschen, die etwas Außergewöhnliches suchen. Wetterbedingt sind allerdings (wasserfeste) Outdoor-Kleidung und Wanderschuhe notwendig.

Man sollte schon mit überschaubaren Sommer-Temperaturen und Regen umgehen können, dafür ist der Winter nicht so kalt im Vergleich zu anderen Reisezielen.