COVID-19 Informationen und Unterstützung
Waldbrände auf Island

Waldbrände auf Island

Geprüfte Expertin

Wald- und Vegetationsbrände sind ein recht neues Problem auf Island. Wer oft hier ist, der weiß auch, dass Island eigentlich ein regenreiches Land ist. Aber auch hier ist der Klimawandel zunehmend spürbar. Eine Folge dessen sind länger anhaltende Trockenperioden. Gräser und Moose trocknen aus und brennen wie Zunder. Darin liegt eine große Gefahr, welche die Feuerwehr der Hauptstadtregion in den letzten Wochen bereits bis an ihre Kapazitätsgrenze belastete. Immer wieder kommt zu kleineren Vegetationsbränden, die in ihrer Anzahl die Nature bereits erheblich schädigten. Einen großen Brand gab es erst vor wenigen Tagen in dem beliebten Naturschutzgebiet Heiðmörk unweit von Reykjavik. 56 ha. Wald, von dem es auf Island nicht viel gibt und der eine bedeutende Rolle beim Erosionsschutz spielt, sowie Gras- Moosflächen wurden durch das Feuer vernichtet.

Wald- und Vegetationsbrand Heidmörk

Große Flächen der isländischen Natur sind also durch mögliche Feuer in Gefahr und jeder kann dazu betragen die Brandgefahr zu vermindern. Waldbrandwarnstufen, wie sie in Deutschland üblich sind und die bis zu einem generellen Betretungsverbot der Wälder reichen, gibt es hier nicht. Auf der Webseiten https://www.almannavarnir.is/ und https://www.grodureldar.is findet ihr Warnungen und Verhaltenshinweise.  Offenes Feuer im Moment im Westen, im Gebiet zwischen Breiðafjörður bis Eyjafjöll, verboten. Und dass man in diesen trocken Gebieten beim Wandern nicht rauchen sollte, versteht sich eigentlich auch von selbst. Ebenso, dass man seinen Müll, vor allem Glas, nicht in der Natur zurücklässt. Eine Glasscherbe kann bei kräftiger Sonneneinstrahlung schnell einen Brand entfachen. Achtet auch darauf, wo ihr euer Fahrzeug abstellt. Bremsen, Motor und Antriebstrag sind nach einer Fahrt heiß und wenn ihr das Auto über einer ausgedörrten Grasnarbe parkt, kann sich schnell ein Brand entwickeln. Ebenso, wenn ihr auf grasbewachsenen Feldwegen fahrt. Seid umsichtig auf euren Wanderungen. Jeder kann dazu beitragen Brände zu verhindern und die isländische Natur zu schützen.

Wald- und Vegetationsbrand Heidmörk

Solltet Ihr einen Brand auslösen oder bemerken, wählt sofort den Notruf und meldet das Feuer. Bedenkt, dass sich Waldbodenbrände bei stärkeren Winden sehr (!) schnell ausbreiten können und der Rauch eine Gesundheitsgefahr darstellt. Wählt eine mögliche Fluchtroute dementsprechend und warnt auch andere Personen.