icon_prices
Die günstigsten Preise in Island
Wir bieten eine Bestpreisgarantie
Bei Guide to Iceland findest du immer die besten Preise für deine gewünschte Reiseleistung. Wir sind uns sicher, dass unsere Plattform zu jeder Zeit den günstigsten Preis bereithält. Wenn du dieselbe Reiseleistung zu einem günstigeren Preis findest, erstatten wir dir die Differenz.
icon-tours
Größte Auswahl an Reiseleistungen
Mehr als 5.000 Unternehmungen
Guide to Iceland ist der weltweit größte Marktplatz für Reiseleistungen in Island.
Wir bieten mehr als 5.000 Ausflüge, Rundreisen, Reisepakte und Mietwagen an, die laufend auf ihre Qualität geprüft werden. Buche bei uns und erlebe ein authentisches Islandabenteuer mit lokalen Anbietern.
icon_booking
Buchung und Stornierung leicht gemacht
Persönlicher Kundenservice
Buchen oder Stornieren mit uns ist kinderleicht. Reserviere verschiedene Reiseleistungen von mehreren hundert Anbietern oder buche ganze Reisepakete in nur einem Schritt. Du kannst deine Buchung eigenständig bearbeiten und Tagestouren sowie Mietwagen bis zu 24h vor Beginn der Buchung kostenfrei stornieren.
icon_info
Die meistbesuchte Website über Island
Umfangreiche Reiseinformationen
Guide to Iceland bietet dir vielfältige Hintergrundinformationen zu Land und Leuten und ist die umfangreichste Online-Informationsquelle über Island. Entdecke ausführliche Artikel und Reise-Blogs und nutze die Möglichkeit, Einheimische zu kontaktieren, um Insider-Informationen aus erster Hand zu erhalten.

Häufig gestellte Fragen

Nord- und Polarlichter-Touren

Die Nordlichter zu sehen steht auf der Wunschliste vieler Reisenden - und in Island kann dieser Traum wahr werden. Die Nordlichter erscheinen, wenn der Himmel klar und dunkel genug ist, und die Nordlichter-Touren bringen dich fernab der störenden Lichter der Stadt, um dir das bestmögliche Schauspiel zu ermöglichen.

1. Was ist die beste Zeit um die Nordlichter zu sehen?

Du kannst die Nordlichter nur im Winter und bei klarem Himmel sehen. Es empfiehlt sich, die Stadt zu verlassen, um den störenden Lichtern zu entfliehen.

2. Welche Region eignet sich am besten um die Nordlichter zu sehen?

Nordisland und die Westfjorde haben im Winter die wenigsten Sonnenlicht-Stunden, also hast du dort noch mehr Zeit für eine Sichtung. Du kannst die Polarlichter jedoch überall im Land bei geeigneten Bedingungen sehen.

3. Gibt es eine Nordlichter-Garantie bei den Touren?

Nein, da die Nordlichter ein unberechenbares Naturphänomen sind, können Sichtungen leider nicht garantiert werden. Touranbieter bemühen sich, das Auftreten der Nordlichter bestmöglich zu kalkulieren.

4. Was passiert, wenn ich die Nordlichter während meiner Tour nicht sehe?

Wenn du an einer Tour teilgenommen hast gibt es leider keine Rückerstattung mehr, doch die meisten Anbieter ermöglichen dir kostenfrei eine zweite Tour. Bitte kontaktiere den Touranbieter für Details und eine zweite Buchung.

5. Was passiert wenn die Tour vom Anbieter abgesagt wird?

Du kannst die Tour auf einen anderen Tag verlegen oder eine Kostenrückerstattung erhalten.

6. Wie lange dauert eine Nordlichter-Tour?

Das kommt auf die gewählte Tour an. Bitte beachte die Tour-Details in der Kurzinfo.

7. Wird die Tour in einem großen Bus oder einem Minibus durchgeführt?

Wir haben ein vielfältiges Angebot an Touren und du kannst zwischen großen Bussen, Minibussen, Super-Jeeps oder sogar Booten wählen.

8. Kann ich im Sommer Nordlichter sehen?

Nicht im Hochsommer, aber es ist möglich, Nordlichter Ende August zu beobachten, wenn es bereits wieder dunkel wird.

9. Welche Farben haben die Nordlichter?

Die Nordlichter sind meistens grün, aber wenn sie besonders stark sind können sie auch lila, rot, pink, weiß oder blau erscheinen.

10. Warum kommen die Nordlichter in Island so häufig vor?

Island hat lange, dunkle Winter, die die perfekte Leinwand für die Polarlichter bieten. Außerdem liegt Island weit über der nördlichen 60° Breitenlinie, dem tiefsten Punkt, an dem die Lichter regelmäßig zu sehen sind.

Kundenbewertungen

Lese persönliche Bewertungen von Kunden aus aller Welt

of

3-tägige Eishöhlen-Tour | Golden Circle, Südküste & Gletscherwanderung

Durchschnittsbewertung: 4.9 | 406 Bewertungen

3-tägige Eishöhlen-Tour | Golden Circle, Südküste & Gletscherwanderung

It was an amazing experience! First off all, we saw Aurora and it was one of the best nights and best Aurora show in the entire season (At least that what our guide Hadlur said). It was breathtaking! We enjoyed our trip enormously because our guide Hadlur drove us around, showed us great places, told us interesting insider stories and the weather was good. It´ was well organized and we experienced max activities that you can possibly fit in three days. My husband and I are very satisfied and I recommend everyone to book this tour.

Reise ansehen

3-tägige Eishöhlen-Tour | Golden Circle, Südküste & Gletscherwanderung

Durchschnittsbewertung: 4.9 | 406 Bewertungen

3-tägige Eishöhlen-Tour | Golden Circle, Südküste & Gletscherwanderung

Die 3-Tagestour war super gut. Unser Guide Gustaf war immer gut drauf und hat uns mit vielen Informationen über Land, Leute, Geographie und Historie versorgt, sodass trotz teils länger Strecken keine Langeweile aufgekommen ist. Neben den im Programm genannten Stops hat er uns ein paar seiner Lieblingsplätze (z.B. Bauernhof mit selbstgemachte isländischem Eis / Flusstal mit hübscher Felsformation) zusätzlich gezeigt, die der „Massentourist“ nicht wahrnimmt / dran vorbeifährt. Auch kleinere Sonderwünsche (Besuch von Islandpferden / Hilfe bei der Suche nach speziellem isländischem Bier) konnte er ohne weiteres in die Tour einbauen. Auch bei der Suche nach den Polarlichtern war er super engagiert. Darüber hinaus hat er uns mit Tipps für Mittag- und Abendessen versorgt, sodass sich jeder nach seinen Vorstellungen eindecken konnte. Die Tour ist super organisiert, man erreicht die Sehenswürdigkeiten meist vor den anderen Touranbietern, sodass es noch schön leer überall war. Die ausgesuchten Hotels bieten alle notwendigen Annehmlichkeiten und durch die Tipps von Gustav fiel das Organisieren der notwendigen Verpflegung leicht. Alle Sehenswürdigkeiten des Südens werden mit dieser Tour erreicht. Die Zeiten für die jeweilige Attraktion sind hierbei ausreichend bemessen und für jeden ist etwas dabei. Insgesamt sind 5 von 5 Sterne wirklich verdient. Können die Tour nur ausdrücklich weiterempfehlen!!

Reise ansehen

Nordlichter-Tour im Minibus

Durchschnittsbewertung: 4.5 | 110 Bewertungen

Nordlichter-Tour im Minibus

Da wir bei der ersten Tour nur sehr schwache Nordlichter gesehen haben, durften wir die Tour noch ein zweites mal besuchen. Beim zweiten mal hatten wir dann auch mehr Glück und haben tatsächlich einige Nordlichter gesehen. :-) Beide Tour-Guides gaben sich sehr viel Mühe mit der Platzwahl und den Infos über die Nordlichter. Die Gruppengröße war für uns perfekt. Beides mal waren die Minibusse nicht komplett voll. Bei der ersten Tour wurden wir sogar direkt an unserer Unterkunft abgeholt. Das war wirklich ein super Service. Bei der zweiten Tour hatten wir unsere Unterkunft sehr zentral und konnten an eine Abholstelle zu Fuß gehen.

Reise ansehen

3-tägige Eishöhlen-Tour | Golden Circle, Südküste & Gletscherwanderung

Durchschnittsbewertung: 4.9 | 406 Bewertungen

3-tägige Eishöhlen-Tour | Golden Circle, Südküste & Gletscherwanderung

This was a 10.5 trip I will never forget! It has far exceeded our expectations. Iceland is just beautiful and so special during the winter months. We were so lucky to have Sjonni as our guide. He was just perfect! Travelling with a local makes this trip much more interesting than driving by your own. You learn a lot about the country, people, traditions, legends. We drove around 1300 km and there was not one second of boredom. Sjonni prepared a great playlist with iceland music. Thanks to him, we also have seen really amazing northern lights on our first night. Walking on a blue coloured glacier and hiking to the blue Ice Cave makes this trip so special and gives you a feeling of absolute happiness! Iceland was long time on my bucket list and thanks to this tour, it will remain there and wait for a repetition ;-)

Reise ansehen

Golden Circle und Nordlichter | Audio-Guide in Deutsch

Durchschnittsbewertung: 4.8 | 8 Bewertungen

Golden Circle und Nordlichter | Audio-Guide in Deutsch

Wir haben für Februar diese Tour gebucht und können sie nur weiterempfehlen. Wurden pünktlich an unserem vereinbarten Hotel abgeholt. Unser Guide war sehr nett und hat alle Daten/Informationen in englisch gut rübergebracht. Alternativ konnte man sich alles über sein Tablet (bekam man beim reingehen in den Bus) auf seiner ausgewählten Sprache anhören. Die Stops an den verschiedenen Stationen waren immer ausreichend lang genug und man hatte genug Zeit um sich alles anzuschauen. Leider war das Wetter im Februar zu schlecht und der Zugang runter zum Wasserfall Gullfoss gesperrt, aber von oben konnte man auch fantastische Bilder machen. Leider wurde die Nordlichter Tour abends und am darauffolgenden Tag abgesagt, weil das Wetter zu schlecht war. Am dritten Abend fand die Tour jedoch statt und wir wurden wieder an unserem Hotel abgeholt. Unser Guide Drew war einfach super nett und lustig und die Fahrt mit ihm war sehr informativ und wir konnten tatsächlich Nordlichter sehen!!!!!!!!! Es war fantastisch und wer nicht so viel Zeit in Island hat, macht mit der Buchung dieser Tour keinen Fehler!

Reise ansehen

3-tägige Eishöhlen-Tour | Golden Circle, Südküste & Gletscherwanderung

Durchschnittsbewertung: 4.9 | 406 Bewertungen

3-tägige Eishöhlen-Tour | Golden Circle, Südküste & Gletscherwanderung

Eine sehr sehr sehr unvergessliche Reise in Iceland. Unser Reiseführer Daniel ist sehr nett und humorisisch. Wir waren immer die ersten Gäste, die in alle Sehenswürdigkeiten ankommen. Außerdem hat uns unser Reiseführer zu einigen "gratis" Zielen gefahren. Kann nur empfehlen!

Reise ansehen

2-tägige Tour nach Snaefellsnes | Lavahöhle, Wasserfälle und Nordlichter

Durchschnittsbewertung: 4.6 | 18 Bewertungen

2-tägige Tour nach Snaefellsnes | Lavahöhle, Wasserfälle und Nordlichter

Sehr schöne Tour im Minibus, wir hatten sehr Glück mit dem Wetter und auch Ende Dezember viel wundervolle Landschaft gesehen. Der erste Tag in Borgarfjördur war schon spannend, Hraunfossar ein Highlight. Am Abend kamen wir aufgrund der Feiertage in Grundarfjördur statt Stykkisholmur unter, das Hotel war vollkommen in Ordnung und wir haben tolle Nordlichter gesehen! Am zweiten Tag ging es in Snaefellsnes weiter, und die Höhlentour war auch spannend. Unser Guide war sehr sympathisch :-)

Reise ansehen

6-tägiges Winter-Reisepaket | Südküste mit Eishöhle & Snaefellsnes-Option

Durchschnittsbewertung: 4.7 | 45 Bewertungen

6-tägiges Winter-Reisepaket | Südküste mit Eishöhle & Snaefellsnes-Option

Super klasse! Perfekte Organisation. Gute guides. Einzig die letzte Unterbringung in Reykjavik Fosshotel Raudara sollte nochmals überdacht werden - hier müsste doch dringend so einiges renoviert werden, insbesondere die Betten/ Matratzen. Aber alles in allem ein super Erlebnis!!!!!!!!!!

Reise ansehen

5-tägiges Winter-Reisepaket | Golden Circle, Eishöhle, Nordlichter & Blaue Lagune

Durchschnittsbewertung: 4.8 | 122 Bewertungen

5-tägiges Winter-Reisepaket | Golden Circle, Eishöhle, Nordlichter & Blaue Lagune

Ich danke (auch im Namen meiner Mitreisenden) 'Guide to Iceland' für die hervorragende Organisation. Auch auf individuelle Änderungswünsche der einzelnen Touren wird eingegangen. So macht Reisen Spaß! Mein besonderer Dank gilt dem Guide Hilmar, mit dem die 2tägige Tour entlang der Ostküste niemals langweilig wurde, der durch spontane Gesangseinlagen sowie einer ordentlichen Portion Humor die Gruppe im Minibus stets bei Laune hielt und uns den isländischen "Way of Life" durch unendliche (auch persönliche) Anekdoten über Bräuche und Sitten näher brachte. Personen ab 1,90 m kann ich allerdings nur empfehlen, in den Minibussen einen Platz in der Rückbank zu ergattern, da die anderen Sitzplätze für Langgewachsene in der Beinfreiheit doch recht eingeschränkt sind. Auch mit der Hotelauswahl (zentrale Lage in der City Reykjaviks, reichhaltiges Frühstücksbuffet) waren wir sehr zufrieden. Etwas gewöhnungsbedürftig ist in einigen Hotels allerdings das Leitungswasser in den Bädern der Hotelzimmer, das aufgrund seiner vulkanischen Herkunft arg nach Schwefel riecht und nicht in allen Hotels gefiltert wird. Da Island eines der teuersten Länder der Welt ist, sollte man zudem ausreichend Taschengeld mitnehmen, möchte man abends auch mal ausgehen und nicht allein von Einkäufen aus dem Supermarkt leben. Da mein Hauptanliegen der Reise die Polarlichter waren (und das mit Erfolg), Island aber landschaftlich so viel zu bieten hat, werde ich es mir nicht nehmen lassen, die Insel auch irgendwann noch einmal im Frühjahr zu besuchen. Iceland, i'll be back! Thanx to 'Guide to Iceland'

Reise ansehen

7-tägige Mietwagen-Winterreise | Polarlichter & Eishöhlen-Option

Durchschnittsbewertung: 4.8 | 92 Bewertungen

7-tägige Mietwagen-Winterreise | Polarlichter & Eishöhlen-Option

Unsere Reise war fantastisch! Aus der eigentlich siebentägigen Reise haben wir eine achttägige Reise gemacht, weil das unsere private Planung erlaubte. Der Wunsch, die Reise einen Tag zu verlängern, führte zu keinerlei Problemen und das Team von Guide to Iceland ermöglichte uns, flexibel an einem gewünschten Ort eine weitere Nacht zu verweilen. Den zusätzlichen Tag verbrachten wir im Snæfellsjökull Nationalpark. Das war im Nachhinein betrachtet auch gut: Aufgrund von extremen Schneefall in der ersten Nacht – das Wetter war den Rest der Reise sehr gut – und aufgrund der wegen des Schnees gesperrter Straßen kamen wir am ersten Tag relativ spät im Snæfellsjökull Nationalpark an. Am nächsten Tag konnten wir die Halbinsel gründlich und stressfrei erkunden. An dieser Stelle sei gesagt, dass die von Guide to Iceland empfohlenen Webseite mit Auskünften über die aktuelle Straßenlage die gesamte Zeit sehr hilfreich war. Dank W-LAN in allen Unterkünften (Komfort) konnten wir jeden Morgen vor der Abfahrt die genaue Strecke der aktuellen Lage anpassen. Wir reisten zu zweit in einem 4x4 Suzuki Vitara. Das Fahrzeug war mit Spikes bereift, was auf so mancher Schnee- / Eispiste ein problemloses Fahren ermöglichte. Lediglich die geringe Bodenfreiheit des relativ kleinen Geländewagens führten einmal dazu, dass wir auf einem Parkplatz, auf dem der Neuschnee noch nicht plattgefahren war, stecken blieben. Aus dieser kleinen misslichen Lage wurden wir jedoch nach einer knappen Stunde wieder freigeschleppt. Einheimische und Touristen waren schnell zur Stellen und versuchten uns mit Anschieben zu befreien – riefen schließlich aber den Abschleppdienst. Abgesehen von diesem Ungeschick verlief die Fahrt problemlos. Nun zu dem, was neben den Erlebnissen auf der Straße am beeindruckendsten war – die überragende Landschaft, kombiniert mit strahlendem Neuschnee, atemberaubenden Wolkenkonstellationen und einem warm-weichen Sonnenlicht. Wir waren Ende Februar / Anfang März in Island. Zu dieser Jahreszeit ist es tagsüber schon recht lange hell. Die Sonne steht jedoch relativ flach, wodurch den ganzen Tag über ein Licht vorherrscht, das dem eines Sonnenauf- bzw. untergangs ähnlich ist. Diese Kombination aus Landschaft und Licht führte dazu, dass wir als gut ausgerüstete und ausdauernde Teilzeit- / Hobby-Fotografen an jedem Ort lange verweilten. Bis Stativ, Kamera und Filter perfekt eingerichtet waren, verging die Zeit wie im Fluge und wir mussten uns teilweise zwingen, weiterzufahren. Wenn man plant, sehr sehr gründlich zu fotografieren, ist das Programm von Guide to Iceland ziemlich straff. Fotografiert und besichtigt man die Landschaft, die kleinen Dörfer etc. „normal“, ist der Zeitplan völlig in Ordnung. Die „Jagd nach Polarlichtern“ kann wirklich eine solche sein. Wir haben teilweise etwas Ausdauer gebraucht, sind viele Kilometer gefahren – immer auf der Suche nach dem grünen, lilafarben Licht. Und: Wir wurden belohnt. Innerhalb der acht Tag haben wir zweimal sehr starkes Polarlicht lange genießen und fotografieren können. An einigen weiteren Abenden konnten wir schwächeres bzw. weiter entferntes Polarlicht sehen. Diese Zeilen sind nun nur Spottlichter auf bezaubernde Tage, Stunden, Augenblicke. Zusammengefasst: Diese Reise war unsere erste nach Island und wird hoffentlich auch nicht unsere letzte gewesen sein. Beim nächsten Mal buchen wir wieder über Guide to Iceland – und nehmen uns noch ein bisschen mehr Zeit. Island ist wunderbar: die Landschaft, das Klima, die Menschen, das Essen!

Reise ansehen

7-tägige Mietwagen-Winterreise | Polarlichter & Eishöhlen-Option

Durchschnittsbewertung: 4.8 | 92 Bewertungen

7-tägige Mietwagen-Winterreise | Polarlichter & Eishöhlen-Option

Liebes Team von Guide to Iceland, vielen Dank für die tolle Organisation unserer Islandreise. Es hat alles super funktioniert. Anbei ein paar Details zu unserer Reise: Mietwagen: Wir waren in einem 4x4 Toyota zu viert unterwegs. Das Fahrzeug war für unser Gepäck groß genug und komfortabel. Rückgabe war direkt am Flughafen problemlos möglich. Unterkünfte: Unsere Unterkünfte Kategorie "comfort" waren sauber und zur Beobachtung der Nordlichter ideal, da abseits der Stadt. Meist gab es ein eigenes Restaurant und genügend Auswahl zum Frühstück. Tourverlauf: Die Tour wurde perfekt vorbereitet, so dass wir ausreichend Zeit hatten alle wichtigen Sehenswürdigkeiten zu genießen. Die Tourbeschreibung war sehr verständlich erstellt und mit Navi problemlos umzusetzen. Fazit: Jederzeit gerne wieder über Guide to Iceland! Wir freuen uns an unseren Fotos der Nordlichter als Erinnerung an diese unvergesslich schöne Reise

Reise ansehen

2-tägige Eishöhlen-Tour | mit Südküsten-Wasserfällen & Jökulsárlón

Durchschnittsbewertung: 4.8 | 195 Bewertungen

2-tägige Eishöhlen-Tour | mit Südküsten-Wasserfällen & Jökulsárlón

Diese Tour war einfach super! Wir hatten am ersten Tag etwas trübes Wetter und Schneeregen, dennoch hat unser fantastischer Fahrerguide David Ingi konsequent für gute Stimmung gesorgt und war wirklich der geborene Guide/Entertainer. Er hat uns mit interessanten Details versorgt und Anekdoten und Sagas zum Besten gegeben, außerdem war er ein toller DJ ;-) Am zweiten Tag war das Wetter bestens und wir hatten Sonnenschein und strahlend blauen Himmel, was die Eishöhle und alle Sehenswürdigkeiten noch eindrucksvoller machte. Die Eishöhle war ein atemberaubendes Erlebnis und auch die Fahrt im Super-Jeep :-) Generell haben wir viel viel mehr Sehenswürdigkeiten gesehen, als in der Tourbeschreibung angegeben ist. Das Hotel in Höfn war auch angenehm und ich habe, ziemlich erschöpft, super geschlafen. Man kann nie wissen wie das Wetter wird, aber mit dieser Tour habt ihr garantiert trotzdem gute Laune!

Reise ansehen

2-tägige Eishöhlen-Tour | mit Südküsten-Wasserfällen & Jökulsárlón

Durchschnittsbewertung: 4.8 | 195 Bewertungen

2-tägige Eishöhlen-Tour | mit Südküsten-Wasserfällen & Jökulsárlón

This was absolutely brilliant!!! We could learn so much about Iceland and its amazing nature and history from Sveinbjörn, who's also a superbly skilled driver in all (and I really mean ALL ;-) road and weather conditions. Perfect!!!!

Reise ansehen

7-tägige Mietwagen-Winterreise | Polarlichter & Eishöhlen-Option

Durchschnittsbewertung: 4.8 | 92 Bewertungen

7-tägige Mietwagen-Winterreise | Polarlichter & Eishöhlen-Option

We made an individually planned tour similar to this. Everything was perfect. The cottages were all cosy and tidy. We loved the hotpotts belonging to them. The landlords were all very friendly and helpful. One even picked us up when we can’t find the cottage and showed us the way. The planning of the tour was very good. All our wishes were included. The descriptions were very detailed and we saw a lot of things that we might have missed without the great preparation of the route. The tour the Langjökull Ice Cave Tunnel was indescribable. We had fantastic sunny weather, the journey in the ice-truck was an experience and the guide was very friendly and told us a lot about glacier in general and the ice tunnel. A lot fun was the dog sledding in Holmasel. The guides showed us around and told us many things about sled dogs. This activity is really recommendable. The horse-riding with Eldhestar went very well. They made a suitable choice of the horses. During the tour the advanced rider split of so we could go a bit faster. It was great fun. We had to cancel he Whale-Watching because of the bad weather, but the money was refunded immediately The car-rental Lava-Tours was OK, too. There is maybe one thing to criticise. We had to wait around half an hour at the airport. Overall it was a perfect wintertrip to Iceland. We can recommend Guide to Iceland. We would highly recommend this company to others and would travel with them at any time again.

Reise ansehen

Nordlichter-Tour per Boot

Durchschnittsbewertung: 5 | 4 Bewertungen

Nordlichter-Tour per Boot

SUPER CREW - SEHR FREUNDLICH ABSOLUT ZU EMPFEHLEN!

Reise ansehen
section_logo

Was sind die Nordlichter?

Die Nordlichter, auch bekannt unter dem Namen Aurora Borealis, sind ein Phänomen, das in hohen geographischen Breiten entsteht, wenn Sonnenpartikel beim Eintritt in die Erdatmosphäre ionisieren. Am Nachthimmel sind sie als geheimnisvolle, schwebende Farbbänder zu sehen. Seit Jahrhunderten faszinieren diese 'Bänder' die Menschen und versetzen sie in ehrfürchtiges Staunen.

Die Polarlichter treten zwar das ganze Jahr über auf, allerdings ist es nur in den dunklen Winternächten möglich, sie mit bloßem Auge zu sehen. Da überrascht es nicht, dass die „Jagd“ auf die atemberaubenden Leuchterscheinungen zu den beliebtesten Aktivitäten während des isländischen Winters gehört. Es gibt eine Vielzahl von Touren zu den besten Plätzen für die Beobachtung der Aurora Borealis. So kann man z. B. eine preiswerte Northern Lights Bustour buchen, bei der man die störenden Lichter der Großstadt hinter sich lässt, oder bei einer Northern Lights Bootstour die Polarlichter auf dem offenen Meer erleben! Außerhalb Skandinaviens bieten nur wenige andere Orte, wie Alaska, Sibirien und Nordkanada, die Möglichkeit, die Aurora Borealis zu beobachten.

Moderne, wissenschaftliche Erklärungen für die Existenz der Nordlichter gibt es erst seit den 1880er Jahren. Damals entdeckten Wissenschaftler einen Zusammenhang zwischen dem rätselhaften Phänomen und der Sonnenaktivität. 70 Jahre später untermauerten weitere Forschungen diese Erkenntnis mit neuen Informationen über den ‘Sonnenwind’, mit dem Elektronen und Protonen zur Erde gelangen. Die aktuelle Weltraumforschung und ein größeres Verständnis für die Zusammenhänge zwischen dem All und unserer Erde versprechen auch heute noch weitere Enthüllungen über die Polarlichter.

Schon seit langem gehören die Nordlichter zum Leben der Skandinavier und haben einige der großartigsten und ältesten Geschichten der nordischen Mythologie geprägt.

Eine der bekanntesten ist die von Ragnarök, einer schicksalhaften Schlacht, die in der Zukunft geschlagen werden wird und der Prophezeiung zufolge die Erde mit Wasser überfluten und viele Götter das Leben kosten wird, darunter auch Odin, Thor und Loki. Nach Ragnarök soll die Welt wieder auferstehen und die alten Motive von Geburt, Tod und Wiedergeburt gestärkt daraus hervorgehen.

Für diese Schlacht ruft Odin, Herrscher von Asgard, seine wertvollsten Krieger, die Wallküren, zusammen. Das sind weibliche Kriegerinnen, die mit Speer und Schild bewaffnet auf Pferden reiten. Einige Sagen gehen davon aus, dass die Nordlichter Relexionen von der Rüstung der Wallküren sind.

Eine andere populäre Interpretation sagt, dass die Aurora die ‘Bifröst Brücke’ ist – eine Regenbogenbrücke, die verstorbene Krieger in die prächtigen und ruhmreichen Hallen von Walhalla führte.

Die isländischen Wikinger feierten die Erscheinung der Aurora und daran hat sich bis heute nichts geändert. So gibt es im Land aus Eis und Feuer zahlreiche Touren zu den Nordlichtern. Einige skandinavische Nachbarn hatten allerdings weniger Vertrauen.

Viele nordische Völker, so wie das indigene Finno-Ugrische Volk der Sámi, fürchteten die Erscheinung am Nachthimmel. Sie glaubten, bei den tanzenden grünen, roten und blauen Lichtbändern handelte es sich um die Seelen der Toten und darum achteten die Sámi sehr darauf, sich in der Nähe der Lichter immer respektvoll zu verhalten und nicht zu pfeifen, zu singen, zu reden oder ihnen gar zuzuwinken.

Es heißt, dass die, die diese Warnungen missachten, in den Himmel hinaufgetragen wurden und für immer zwischen den nachtaktiven Geistern gefangen waren. Angeblich ist dieser Mythos der Grund, warum auch heute noch einige Sámi nicht ins Freie gehen, wenn über ihnen die Nordlichter tanzen.

Das vielleicht schönste Gleichnis für die Aurora Borealis haben die Finnen: Sie glauben, dass die Lichter vom Polarfuchs erschaffen werden, welcher zufällig Islands einziges einheimisches Säugetier ist. Der finnische Name für die Polarlichter lässt sich als “Feuerfuchs” übersetzen und bezieht sich auf diesen magischen Fuchs, der sich so schnell über den Nachthimmel bewegt, dass sein Schwanz dabei die Berge berührt und riesige, farbenfrohe Funkenstürme losschlägt.

Eine weitere Version der Polarfuchslegende erklärt, warum die Lichter nur im Winter auftauchen: Statt Funken wirbelt der Fuchsschwanz Schneeflocken auf, die das Mondlicht reflektieren.

In Island glaubte man, dass die Lichter Geburtsschmerzen lindern konnten. Allerdings sollten werdende Mütter nicht direkt in die Aurora Borealis schauen, weil das Kind sonst mit einem Silberblick zur Welt kommen würde.

Bei deinem Islandbesuch kannst du dich natürlich allein aufmachen, die Nordlichter zu jagen. Aber wenn du die besten Plätze suchst, weit weg von den störenden Lichtern menschlicher Siedlungen, dann empfehlen wir eine Northern Lights Tour, bei der dir ein gut informierter Guide alles erzählen kann, was es zu diesem faszinierenden Phänomen zu wissen gibt.

section_logo

Weitere Fragen?

Kontaktiere uns, indem du uns eine Nachricht schreibst

Real Time Analytics