Abenteuerliche 7-tägige Mietwagen-Sommerreise durch Island mit Hochlandstrecken

Wahrscheinlich bald ausverkauft
Wahrscheinlich bald ausverkauft
Kostenfreie Stornierung
24/7 Kundenbetreuung
Detaillierter Reiseverlauf
Individualisierbar

Beschreibung

Zusammenfassung

Startpunkt
Keflavík International Airport (KEF), Reykjanesbær, Iceland
Endet in
Keflavík International Airport (KEF), Reykjanesbær, Iceland
Dauer
7 Tage & 6 Nächte
Schwierigkeitsstufe
Einfach
Verfügbarkeit
Juni - Sept.
Unterkunft
6 Nächte inklusive
Mietwagen
7 Tage inklusive

Beschreibung

Entfliehe diesen Sommer dem hektischen Alltag und genieße diese 7-tägige Sommer-Mietwagenreise in Island mit einem Besuch im abgelegenen Hochland. Dieser Reiseplan ist perfekt für alle, die die beliebtesten Attraktionen Islands und einige seiner versteckten Geheimnisse besuchen wollen.

Dein Abenteuer beginnt direkt nach deiner Landung in Island, denn dein Auto erwartet dich schon am internationalen Flughafen. Es ist ein Fahrzeug mit Allradantrieb, denn für deine Reise entlang der Ringstraße und in das abgelegene Hochland Islands wirst du es brauchen.

Wenn du dein Auto abgeholt hast, durchquerst du die Mondlandschaft der Halbinsel Reykjanes. Unterwegs kannst du das einzigartige Wellnessbad Blaue Lagune besuchen und deine Verspannungen von der Anreise einfach hinter dir lassen. Danach geht es weiter zu Islands Hauptstadt Reykjavík.

Für die nächsten Tage erwarten dich einige der sehenswertesten Orte des Landes. Zuerst fährst du entlang der zauberhaften Südküste mit ihren berühmten Wasserfällen, schwarzen Sandstränden, Gletschern, dem legendären vulkanischen Strand von Reynisfjara und der idyllischen Ortschaft Vík.

Danach bringt dich dein Allradfahrzeug in Islands unberührtes Hochland. Diese Fahrt katapultiert dich mitten in eine andere Welt. Freue dich auf weite und eindrucksvolle Landschaften mit Rhyolithbergen und Geothermalgebieten. Die Farbpalette dieser Region ist mit keinem anderen Ort auf der Welt zu vergleichen und es gibt zahllose Wanderwege, um sie zu erkunden.

Bei dieser Reise kannst du auch Islands beliebteste Sightseeingroute, den Golden Circle, erkunden. Die drei Hauptattraktionen, die du hier findest, sind der Wasserfall Gullfoss, der Nationalpark Thingvellir und das Geothermalgebiet Geysir. Außerdem gelangst du über die bekannte Kjölur-Hochlandstrecke (F35) in den Norden, und kannst ein Bad in der heißen Quelle Hveravellir, mitten im kargen Hochland nehmen.

Abgerundet wird dein Urlaub mit einem Abstecher zu der Halbinsel Snaefellsnes, die wegen ihrer vielfältigen Landschaften auf relativ kleinem Raum auch liebevoll als ‚Island im Miniaturformat‘ bezeichnet wird.

Auch für die Besichtigung der lebhaften Hauptstadt Reykjavík mit ihrer dynamischen Kulturszene ist am ersten und letzten Tag Gelegenheit.

Während der Buchung kannst du deiner Reise weitere Abenteuer und Aktivitäten hinzufügen. Von einer Schneemobiltour, einer Gletscherwanderung und einer Eishöhlentour bis zu einer Erkundungstour in einem Lavatunnel ist alles dabei.

Um deine Übernachtungen und deinen Reiseplan musst du dich nicht kümmern. Entspanne dich einfach und genieße dieses einmalige Abenteuer in deinem eigenen Tempo. Es ist die perfekte Gelegenheit, in aller Ruhe die unfassbare landschaftliche Schönheit Islands zu bewundern und sogar einige faszinierende Orte abseits der ausgetretenen Touristenpfade zu entdecken – ein aufregender Urlaub, an den du dich noch sehr lange zurückerinnern wirst.

Lass dir diese Chance auf eine intensive Reise durch das Land aus Feuer und Eis nicht entgehen und gönn dir dieses 7-tägige Abenteuer durch seine überwältigenden Landschaften. Wähle jetzt ein Datum aus, um die Verfügbarkeit zu überprüfen.

Weiterlesen

Inklusive

Sechs Übernachtungen
Kontinentales Frühstück an allen Tagen
Neuer Mietwagen für sieben Tage
CDW-Versicherung für den Mietwagen
Steinschlagversicherung für das Auto
Unbegrenzte Kilometer
Unbegrenztes WLAN im Fahrzeug
Detaillierte Reiseroute & Reiseplan
Persönlicher Reiseberater
24/7-Helpline
Mehrwertsteuer & alle anderen Steuern

Reiseziele

Reykjavik ist die nördlichste Hauptstadt der Welt.Reykjavík / 2 Nächte
Dyrholaey-Halbinsel von Ost nach WestSüdküste / 1 Nacht
An abandoned house on the Reykjanes Peninsula presents a striking contrast against a lush green landscape.Südwest-Island / 1 Nacht
Hvitserkur rock stands tall just off the coast of Northwest Iceland.Nordwest-Island / 1 Nacht
Schöne Küstengeologie definiert die Snaefellsnes-Halbinsel.Snaefellsnes / 1 Nacht
Deildartunguhver geothermal hot spring in West IcelandDeildartunguhver
Reykholt was home to Snorri Sturluson, a medieval writer.Reykholt

Karte

Attraktionen

Seljalandsfoss an der Südküste Islands badet im jenseitigen Licht der Mitternachtssonne.Seljalandsfoss
Der mächtige Wasserfall SkógafossSkogafoss
Sólheimajökull is the most popular glacier to hike on for those based in Reykjavík.Solheimajökull
Dyrhólaey Peninsula is a 120 metre promenade famed for its staggering views of Iceland’s South Coast, as well as its historic lighthouse and wealth of birdlife.Dyrholaey
Der Strand von Reynisfjara und die Klippen von Reynisdrangar im WinterSchwarzer Sandstrand Reynisfjara
Arial view of Reynisdrangar and Mt. ReynisfjallReynisdrangar
Landmannalaugar ist eine spektakuläre Wildnis in IslandLandmannalaugar
Geysir ist eine ruhende heiße Quelle im Haukadalur-Tal, in Südisland.Geysir
Der GullfossGullfoss
Kerlingarjoll is a colourful geothermal mountain range in Iceland's highlandsKerlingarfjoll-Gebirge
Kjalvegur is a very scenic highland road in IcelandKjölur/Kjalvegur
Hvítserkur, aka; “The Troll of North-West Iceland”, is a 15-metre (49ft) high basalt rock stack protruding from Húnaflói Bay.Hvítserkur
Mount Kirkjufell on Snaefellsnes peninsula is one of the most iconic mountains in IcelandKirkjufell
Djúpalónssandur Black Lava Pearl Beach is a beautiful place on the Snæfellsnes peninsula.Djupalonssandur
Lóndrangar under the midnight sun.Londrangar
Snæfellsjökull glacier above the black church at Búðir village.Snaefellsjökull
Búðakirkja Church bathed by the Northern LightsBudir
Robben beim Einholen in Ytri TungaYtri Tunga-Strand
Hraunfossar is one of the most beautiful waterfalls in West Iceland.Hraunfossar
Borg á Mýrum is a church estate in Iceland.Borg a Myrum
Kleifarvatn is the third largest lake in Iceland.Kleifarvatn
KrýsuvíkKrysuvik
Gunnuhver is one of the geothermal areas on the Reykjanes Peninsula.Gunnuhver

Aktivitäten

Gletscherwanderung
Schnorcheln
Höhlen-Tour
Kajakfahrt
Wanderung
Schneemobil-Fahrt
Sightseeing
Bootsfahrt
Baden in einer heißen Quelle
Eishöhlen-Tour
Mietwagenreise

Reisedaten

Travel dates

Reisende

Auto

Auto

Small car

Small car

Category
small car
Transmission
People
Large bags
Medium car

Medium car

Category
Medium
Transmission
People
Large bags
Premium car

Premium car

Category
Premium
Transmission
People
Large bags
large car

large car

Category
Large
Transmission
People
Large bags
SUV

SUV

Category
JEEPSUV
Transmission
People
Large bags

Personalisiere deinen Reiseplan

Tag 1

Tag 1 – Reykjavík

  • Reykjavík - Ankunftstag
  • More

Willkommen in Island. Jetzt kann dein Abenteuer losgehen.

Nach deiner Landung am internationalen Flughafen Keflavík gehst du in die Ankunftshalle, holst dein Auto ab und fährst direkt in Islands Hauptstadt Reykjavik.

Wenn du möchtest, kannst du unterwegs an dem weltberühmten Wellnessbad Blaue Lagune anhalten, wo die geothermalen Kräfte der Insel eingefangen und in ein entspannendes und wohltuendes Badeerlebnis verwandelt werden.

Das herrliche, blaue Wasser der Lagune ist angenehm warm und soll heilende Eigenschaften haben. Hier kann man leicht mehrere Stunden zubringen und sich von dem mineralreichen Wasser verwöhnen lassen.

Dann setzt du deine Fahrt durch die vulkanische Mondlandschaft der Halbinsel Reykjanes nach Reykjavík fort und checkst dort in deine Unterkunft ein. Spaziere doch noch ein bisschen durch die Stadt und verschaffe dir einen ersten Eindruck von der faszinierenden Architektur, Denkmälern, Museen und anderen Attraktionen, wenn du nicht schon zu müde bist.

Du übernachtest in Reykjavík.

Weiterlesen

Erlebnisse

Unterkunft

Tag 2

Tag 2 – Südküste

  • Südküste
  • More
  • Seljalandsfoss Waterfall
  • Skogafoss waterfall
  • Solheimajokull Glacier
  • Dyrholaey
  • Reynisfjara black sand beach
  • Reynisdrangar Sea Stacks
  • More

Heute erkundest du die weiten Landschaften und unberührte Natur an Islands Südküste. Kurz nachdem du den Trubel der Hauptstadt hinter dir gelassen hast, kommst du schon zu dem beeindruckenden Wasserfall Seljalandsfoss.

Seljalandsfoss ist eine majestätische Erscheinung und er scheint direkt aus einem Fantasyroman entsprungen zu sein. Das Wasser kommt aus einem Fluss, der Richtung Ozean fließt und hier über eine Felswand mit einer auffälligen Höhle 60 Meter in die Tiefe stürzt. In den warmen Monaten kann man durch diese Höhle hinter den Wasservorhang treten und ihn von allen Seiten bewundern.

Als Nächstes geht es zu Skógafoss, einem kaum vergleichbaren und doch genauso schönen Wasserfall. Auch er ist ziemlich hoch und stürzt auf eine fast gerade Fläche zu seinen Füßen, wodurch eine gewaltige Sprühwasserwolke entsteht. An sonnigen Tagen bildet sich hier oft ein doppelter Regenbogen.

Du fährst weiter durch die abwechslungsreiche Landschaft der Südküste, vorbei an weiten Ebenen, über denen gewaltige Berge thronen, hin und wieder aufgebrochen durch einen umwerfenden Blick auf den Nordatlantik. Wenn du deine Reise um ein besonders einzigartiges Erlebnis reicher machen willst, kannst du an dieser Stelle eine außergewöhnliche Attraktion besuchen.

Zwischen der Ringstraße und dem Ozean liegt nämlich eine riesige, schwarze Wüste namens Solheimasandur. Hier musste 1973 ein Flugzeug der US Navy notlanden. Es war auf einem Routineflug und zum Glück haben alle Passagiere den Vorfall überlebt. Aber das DC3-Wrack hat hier seine bisher letzte Ruhestätte gefunden und ist heute eine Touristenattraktion.

Bis vor nicht allzu langer Zeit musste man ein ganzes Stück zu Fuß gehen, um das Wrack zu erreichen, aber mittlerweile gibt es ein Shuttle, mit dem du in nur 15 Minuten durch Sólheimasandur ans Ziel gelangst. Dort angekommen, hast du reichlich Zeit, dir diese vom Menschen gemachte Sehenswürdigkeit inmitten der surrealen Umgebung von allen Seiten anzuschauen und zu fotografieren. Danach geht es ganz bequem wieder zurück zum Parkplatz.

Dein nächster Halt ist der schwarze Sandstrand von Reynisfjara. Dieser Küstenstreifen ist ein Zeuge der vulkanischen Aktivität, die Island geformt hat. Der schwarze Sand bildet einen krassen Kontrast zum Himmel und den heranbrandenden Wellen. Außerdem kannst du hier faszinierende, sechseckige Basaltsäulen bestaunen. Sie sind ganz natürlich entstanden, sehen aber aus, als wären sie künstlich in die Felswände gehauen worden.

Lass deinen Blick aufs Meer hinaus wandern, wo sich die Felsnadeln Reynisdrangar aus den Wellen erheben. Einer lokalen Legende zufolge handelt es sich dabei um Trolle, die vor der Küste ein Schiff versenken wollten und dabei von der Sonne überrascht und zu Stein verwandelt wurden.

Danach fährst du weiter zu dem Fischerdorf Vik. Diese charmante Ortschaft ist perfekt, um sich die Füße zu vertreten und einen Happen zu essen. Du kannst von hier aus auch einige zusätzliche Exkursionen unternehmen.

Wenn du Lust hast, kannst du dich zum Beispiel einer Gletscherwanderung auf dem Sólheimajökull anschließen. Dafür triffst du dich mit einem erfahrenen Guide, der sich in der Region sehr gut auskennt. Er gibt dir eine Sicherheitseinweisung und hilft dir dabei, die nötige Ausrüstung anzulegen. Danach stapfst du über den Gletscher wie ein Nordpolforscher.

Wenn du einen Adrenalinrausch suchst, kannst du eine Schneemobiltour auf dem Mýrdalsjökull-Gletscher hinzubuchen. Auch für diese Tour hast du einen professionellen Guide an deiner Seite, der dich auf die aufregende Spritztour vorbereitet und dann mit dir über die Eiskappe saust. Genieße den Geschwindigkeitsrausch und das unfassbare Panorama.

Eine weitere Zusatzaktivität, die dich interessieren könnte, ist die Besichtigung einer Eishöhle. Diese faszinierenden Gebilde entstehen durch den Wechsel zwischen Schmelz- und Frostperioden an den Gletschern. Eishöhlen sind eine seltene und einzigartige Attraktion und jede ist so individuell wie ein Fingerabdruck. Wenn du sie betrittst, wirst du dich fühlen, als hättest du das Tor zu einer anderen Welt durchquert, eine blau und weiß leuchtende Kristallwelt.

Nach einem aufregenden Tag ziehst du dich in deine Unterkunft zurück.

Weiterlesen

Erlebnisse

Unterkunft

Tag 3

Tag 3 – Südwest-Island

  • Südwest-Island
  • More
  • Landmannalaugar
  • Geysir geothermal area
  • More

Heute besuchst du eine der spektakulärsten und unberührtesten Regionen der Insel! Du fährst von deiner Unterkunft los und auf direktem Wege ins isländische Hochland, wo du eine Gegend namens Landmannalaugar findest.

Landmannalaugar bedeutet ‚Die Wasserbecken des Volkes‘, was von der Vielzahl natürlicher heißer Quellen kommt. Das Gebiet nimmt einen großen Teil des südlichen Hochlands ein und ist speziell bei Wanderern extrem beliebt.

Landmannalaugar ist unbeschreiblich schön und besonders aus geologischer Sicht sehr faszinierend. Wegen der unterschiedlichen Mineralien im Gestein schimmern die Felsen in der Umgebung in allen Farben des Regenbogens. Daneben liegt das pechschwarze Lavafeld Laugahraun, welches bei einem Vulkanausbruch im Jahr 1477 entstanden ist.

Die Berge in der Umgebung von Landmannalaugar bestehen aus einem Material, das Rhyolith heißt. Dieses Gestein ist dafür bekannt, die komplette Farbpalette abzudecken. Bei deinem Besuch in Landmannalaugar wirst du alle Schattierungen von Grün, Blau, Goldgelb, Rot und Rosa sehen, die die Landschaft wie ein stimmungsvolles Gemälde aussehen lassen.

Bring unbedingt Badebekleidung und ein Handtuch mit, denn in Landmannalaugar gibt es überall heiße Quellen und natürliche warme Wasserbecken. Die frühen Siedler Islands wussten diese geothermalen Becken auf ihren langen Reisen durch das Hochland sehr zu schätzen. Heute sind sie einfach perfekte Zwischenstopps, bei denen du entspannen und die Schönheit der Natur genießen kannst.

Als Nächstes erwartet dich eine der drei Hauptattraktionen der beliebten Sightseeingroute Golden Circle. Alle drei gehören quasi zum Pflichtprogramm auf jeder Islandreise und du besuchst heute das Geothermalgebiet Geysir – ein weiteres, eindrucksvolles Beispiel für die geothermale Aktivität, der Island einen großen Teil seines faszinierenden Aussehens verdankt.

Geysir beherbergt blubbernde Schlammbecken, karge Landschaften und zischende Fumarolen. Eine der bekanntesten Besonderheiten der Region ist der Geysir Strokkur. Strokkur ist der aktivste Geysir der Gegend und schießt seine bis zu 20 Meter hohe Wasserfontäne fast alle fünf Minuten in den Himmel.

Im Anschluss fährst du zu deiner Unterkunft in der Umgebung des Golden Circle und freust dich schonmal auf die Naturwunder, die morgen auf dich warten.

Weiterlesen

Erlebnisse

Unterkunft

Tag 4

Tag 4 – Nordwest-Island

  • Nordwest-Island
  • More
  • Gullfoss waterfall
  • Kerlingarfjoll mountain range
  • Kjolur/Kjalvegur
  • More

Der heutige Tag wird lang, aber es lohnt sich! Du fährst weiter am Golden Circle entlang zu einem spektakulären Wasserfall, dem imposanten und malerischen Gullfoss. Der Name bedeutet ‚Goldener Wasserfall‘.

Das Wasser von Gullfoss kommt aus dem Fluss Hvíta, der sich aus dem Gletscher Langjökull im Südwesten Islands speist. Hier stürzen die Fluten dann 32 Meter in die Tiefe und der Wasserfall Gullfoss mit seiner charakteristischen Sprühwasserwolke entsteht.

Ein weiteres Abenteuer, das du an dieser Stelle hinzubuchen kannst, ist die Schneemobil-Tour auf dem Langjökull-Gletscher. Bei dieser Aktivität rauschst du wie der Wind über die Eiskappe und genießt einige der imposantesten Panoramen, die du in deinem Leben sehen wirst.

Dann steht die Fahrt über den Hochlandpass Kjölur an: Er diente den frühen Siedlern als sichere Passage durch das isländische Hochland. Einigen Erzählungen zufolge versteckte sich hier auch ein berüchtigter Bandit namens Fjalla-Eyvindur.

Kjölur besteht ebenfalls aus farbigem Rhyolithgestein und bietet ein beeindruckendes Farbspektrum. Es gibt einige interessante Orte entlang der F35. Der erste ist Kerlingarfjöll. Dieses weitreichende Berggebiet hat viele Gipfel, von denen der höchste 1477 m erreicht. In dieser Gegend gibt es eine Reihe von Wanderrouten, und von den Gipfeln von Kerlingarfjöll aus kannst du gleich drei der größten Gletscher Islands sehen!

Weiter auf der Erkundung des zentralen Hochlands befindet sich ein wunderschönes geothermisches Gebiet namens Hveravellir. Der Name dieses Ortes bedeutet ‚Die Felder der heißen Quellen‘ und du wirst schnell sehen, warum. Hveravellir ist als unberührte Perle Islands bekannt. Das Gebiet liegt etwa 650 Meter über dem Meeresspiegel und wirkt nach einer Fahrt durch die kargen Landschaften des Hochlands wie eine Oase. Dies ist der perfekte Ort, um dich in einem geothermischen heißen Pool zu entspannen, bevor du die Reise fortsetzt.

Anschließend fährst du in das hübsche Dorf Saudárkrókur in Nordisland, wo du heute übernachtest.

Weiterlesen

Erlebnisse

Unterkunft

Tag 5

Tag 5 – Snaefellsnes

  • Snaefellsnes
  • More
  • Hvitserkur Rock Stack
  • Kirkjufell Mountain
  • Djupalonssandur black pebble beach
  • Londrangar Basalt Cliffs
  • Snaefellsjokull
  • Budir hamlet
  • Ytri Tunga Beach
  • More

Heute entdeckst du ein echtes Juwel Westislands – die Halbinsel Snaefellsnes. Diese wunderschöne Region des Landes wird oft auch als ‚Island im Miniaturformat’ bezeichnet. Der Name bezieht sich auf die vielen unterschiedlichen Landschaften, die die Halbinsel auf relativ kleinem Raum vereint.

Du fährst zu einer Stadt, die man als Tor zur Halbinsel Snaefellsnes bezeichnen könnte. Stykkishólmur ist ein charmantes Städtchen, ein kulturelles Zentrum und ein historischer Ort. Hier kannst du dir die Füße vertreten und die unbeschreibliche Landschaft bestaunen. Danach beginnt deine Erkundungstour über die Halbinsel.

Breidafjördur ist ein atemberaubender Fjord auf der Halbinsel und Heimat einer ganzen Reihe von Wildtieren. Die Klippen in dieser Gegend gehören zu den ältesten Landformationen des Landes und viele Papageientaucher kommen jedes Jahr zum Nisten hierher. Wenn du Lust hast, kannst du von Stykkishólmur aus an einem Viking Sushi-Abenteuer teilnehmen.

Bei dieser besonderen Exkursion treffen die Esskulturen zweier Länder aufeinander und es entsteht etwas ganz Besonderes. Du fährst mit einem Fischerboot aufs Meer, wo die Besatzung sich gleich daran macht, Meeresfrüchte aus dem Wasser zu holen und sie direkt an Bord mit Wasabi und Sojasauce zuzubereiten und zu servieren.

Eine der beliebtesten Attraktionen auf der Halbinsel Snaefellsnes ist dann der Berg Kirkjufell. Er ist 463 Meter hoch und scheint mit seiner konischen Form auf den Himmel zu zeigen. Wenn er dir bekannt vorkommt, hast du ihn vielleicht in der populären HBO-Serie ‚Game of Thrones‘ gesehen, wo er seinen großen Auftritt als ‚Pfeilspitzenberg‘ hat.

Der bemerkenswerteste Ort der Region ist der Gletscher, dem die Halbinsel ihren Namen verdankt. Snaefellsjökull ist ein Gletschervulkan. Er überblickt die Umgebung wie ein riesiger Schutzpatron. Leseratten kennen den Gletscher vielleicht vom Anfang von Jules Vernes Science-Fiction-Epos ‚Reise zum Mittelpunkt der Erde‘, der genau hier beginnt.

Für noch mehr Abenteuer hast du die Möglichkeit, einen Ausflug in eine Lavahöhle hinzuzubuchen. Vatnshellir ist ein 8000 Jahre alter Lavatunnel, der bei einem Vulkanausbruch vor über 1000 Jahren entstand. Bei dieser Lavahöhlen-Tour wirst du in die Tiefe hinabgelassen und folgst dann dem Pfad, den sich das Magma vor langer Zeit gebahnt hat.

Der Strand Djúpalónssandur ist ebenfalls bemerkenswert. Er liegt in einer bogenförmigen Bucht und schaut auf die Felsnadeln, die sich vor der Küste aus dem Ozean erheben. Der schwarze Sand beherbergt sogar ein Stück Geschichte, denn 1948 erlitt ein englisches Fischfangschiff hier Schiffbruch und Teiles des Schiffes liegen noch immer am Strand verstreut.

Außerdem besuchst du die malerischen Fischerdörfer Hellnar und Arnarstapi. Diese kleinen Ortschaften liegen am Fuße eines Berges und blicken auf den Ozean, sodass du nicht nur die wunderschöne Landschaft fotografieren kannst, sondern auch zwei hübsche Anschauungsbeispiele isländischen Lebens.

Ein weiterer spannender Ort ist der Strand Ytri-Tunga. An diesem hübschen Küstenstreifen hat sich eine Robbenkolonie niedergelassen und viele Besucher haben das Glück, diese Meeressäuger beim Spielen oder beim Sonnenbad zu beobachten.

Du übernachtest in einer Unterkunft auf der Halbinsel Snaefellsnes.

Weiterlesen

Erlebnisse

Unterkunft

Tag 6

Tag 6 – Reykjavík

  • Reykjavík
  • More
  • Deildartunguhver hot spring
  • Reykholt historical site
  • Hraunfossar & Barnafoss waterfalls
  • Borg a Myrum church and farm
  • More

Heute ist der letzte offizielle Tag deiner Reise. Bevor es zurück nach Reykjavík geht, kannst du noch ein paar zusätzliche Abenteuer erleben.

Zuerst fährst du in Richtung der Siedlung Húsafell. Von hier ist es dann nicht mehr weit bis zu zwei zauberhaften Wasserfällen: Hraunfossar besteht aus mehreren, miteinander verbundenen Wasserfällen. Süßwasser drückt sich durch die Lavafelsen und es entsteht eine faszinierende Wasserwand – wie ein Wasserspiel in einem paradiesischen Garten. Barnafoss, der ‚Wasserfall der Kinder‘, umspült strudelnd die Lavafelsen, sodass starke Strömungen entstehen.

Von Húsafell aus hast du auch die Chance, einen Eistunnel zu besuchen. Der Treffpunkt für dieses Erlebnis ist in einem Basislager in der Nähe von Langjökull, dem zweitgrößten Gletscher Europas. Dort besteigst du einen vierachsigen Monster-Geländetruck und fährst die Abhänge des Gletschers hinauf bis zum Eingang eines Eistunnels, hinter dem dich eine magische, weiß und blau funkelnde Welt erwartet.

Oder du entscheidest dich für eine Tour ins Innere eines Lavatunnels. Vidgelmir ist der größte Lavatunnel Islands. Er befindet sich auf der Westseite des Landes unter dem Lavafeld Hallmundarhraun und entstand um 900 v.Chr. Viele stellen sich vor, dass es in einer solchen Höhle eng und dunkel sein muss, aber Vidgelmir ist das ganze Gegenteil davon. An seiner breitesten Stelle liegen die Wände von Vidgelmir über 16 Meter auseinander und erreichen eine Höhe von 15,8 Metern. Du steigst in diese Lavahöhle hinab und erkundest die felsige Unterwelt.

Du nimmst dann die relativ kurze Hochlandstrecke Kaldidalur (550), um die letzte Attraktion am Golden Circle zu erreichen - es ist ein Ort von ungeheurer Schönheit und großer kultureller Bedeutung für die Isländer. Die Rede ist vom Thingvellir-Nationalpark – einer UNESCO-Weltkulturerbestätte und Geburtsort des ersten demokratischen Parlaments der Welt.

Thingvellir liegt genau auf dem Mittelatlantischen Rücken, wo die nordamerikanische und die eurasische Erdplatte aufeinandertreffen. Die Landschaft besteht aus in der Ferne thronenden Bergen, spektakulären Felswänden und kristallklaren Gewässern – das bekannteste davon ist die Silfra-Spalte, die sich zwischen den tektonischen Platten befindet. Das Wasser wird durch Lavagestein gefiltert, was bis zu 100 Jahre dauern kann.

Wenn du am Ende des Tages Reykjavík erreicht hast, kannst du noch ein wenig die einzigartige Atmosphäre der nördlichsten Hauptstadt der Welt in dich aufnehmen, bevor dein Abenteuer morgen endgültig vorbei ist.

Weiterlesen

Erlebnisse

Unterkunft

Tag 7

Tag 7 – Reykjavík

  • Reykjavík - Abreisetag
  • More
  • Kleifarvatn
  • Krysuvik
  • Gunnuhver
  • More

Dein letzter Tag in Island ist gekommen. Wenn dein Rückflug erst am Nachmittag geht, kannst du noch ein paar Stunden in der Stadt verbringen und letzte Eindrücke sammeln. Das ist auch deine letzte Chance, einige Sehenswürdigkeiten oder die bunten Häuser zu fotografieren, ein Museum zu besuchen oder Souvenirs zu kaufen, damit du nicht mit leeren Händen heimkehrst.

Falls du die Blaue Lagune an deinem ersten Tag verpasst hast oder du einfach Lust auf eine Wiederholung dieser unvergleichlichen Erfahrung hast, wäre auch das eine Möglichkeit, die Stunden vor deinem Abflug zu verbringen.

Schließlich gibst du dein Auto am Flughafen Keflavík zurück und verlässt Island mit vielen tollen Erinnerungen an einen phänomenalen Urlaub.

Wir wünschen dir eine sichere Heimreise oder, wie man auf Isländisch sagt, ‚Goda Ferd’!

Weiterlesen

Erlebnisse

Was du mitbringen solltest

Warme und wetterfeste Kleidung
Kamera
Badesachen
Führerschein
Sonnenbrille

Gut zu wissen

Das Mindestalter für das Anmieten eines Geländefahrzeuges beträgt 21 Jahre. Fahrer müssen seit mindestens einem Jahr im Besitz ihres Führerscheines sein. Für die Abholung des Mietwagens ist eine Kreditkarte notwendig.

Internationale Flüge sind nicht inklusive.

Für diese Tour ist eine Anzahlung möglich. Bitte kontaktiere uns hierfür bei Interesse.

Eine Steinschlagversicherung ist nicht enthalten, wenn du dich für einen Toyota Aygo oder einen ähnlichen Wagen entscheidest.

Weiterlesen

Video

Geprüfte Rezensionen

Ähnliche Pauschalreisen

Link to appstore phone
Installiere Islands größte Reise-App

Lade Islands größten Reisemarktplatz auf dein Handy herunter, um deine gesamte Reise an einem Ort zu verwalten

Scanne diesen QR-Code mit der Kamera deines Handys und klicke auf den angezeigten Link, um Islands größten Reisemarktplatz in deine Tasche zu laden. Füge deine Telefonnummer oder E-Mail-Adresse hinzu, um eine SMS oder E-Mail mit dem Download-Link zu erhalten.