10-tägige Mietwagen-Rundreise | Abseits ausgetretener Pfade: Snaefellsnes, Flatey & Westfjorde

24/7 Kundenbetreuung
Detaillierter Reiseverlauf
Individualisierbar
Mietwagen & Unterkunft
Startpunkt
Keflavík Airport, Flexibel
Dauer
10 Tage
Verfügbarkeit
Mai. - Aug.

Entdecke auf dieser 10-tägigen Mietwagenreise über die Halbinsel Snaefellsnes und durch die Westfjorde die unberührte Natur. Besuche einsame Fjorde, Torfhäuser, heiße Quellen und verlassene Dörfer. Wenn du einen entspannten Urlaub suchst, deine eigene Reiseroute auswählen willst und etwas über das einfache Leben vor der Moderne erfahren möchtest, dann bist du hier genau richtig.

Diese Tour führt dich zunächst auf die phänomenale Halbinsel Snaefellsnes mit ihren dramatischen Landschaften. Danach fährst du in die Westfjorde und zu der Insel Flatey. Es sind die abgelegensten Regionen des Landes und die Zeit scheint hier wirklich stillzustehen.

Die Nächte verbringst du in hübschen Landhotels in idyllischen Fischerdörfern und Küstenstädtchen auf der Halbinsel Snaefellsnes und in den Westfjorden. Außerdem hast du die Möglichkeit, auf der abgeschiedenen Insel Flatey zu übernachten, wo sich die Räder langsamer drehen.

Dass du selbst das Tempo deiner Reise bestimmst, wird dich besonders freuen, denn so musst du dich nicht nach Tourguides oder sonstigen zeitlichen Vorgaben richten. Wenn deine Buchung abgeschlossen ist, erhältst du einen persönlichen Reiseplan, den du dann an deine Wünsche anpassen und mit aufregenden, zusätzlichen Aktivitäten erweitern kannst, die zu deinen Interessen passen. Wie wäre es zum Beispiel mit Whale Watching, einer Tour in einen Eistunnel oder einem Abstieg in einen ruhenden Vulkan?

Entspanne an den langen Sommertagen auf dieser 10-tägigen Sommer-Mietwagenreise in den Hotpots der Westfjorde, spaziere an den weißen und schwarzen Sandstränden der Halbinsel Snaefellsnes und genieße die Gesellschaft der Papageientaucher auf der Insel Flatey. Wähle jetzt ein Datum aus, um die Verfügbarkeit zu überprüfen.

Inklusive

9 Übernachtungen (verschiedene Kategorien verfügbar, Frühstück abhängig von Unterkunftskategorie, mehr Info s. u.)
Mietwagen für 10 Tage (verschiedene Kategorien verfügbar)
CDW-Versicherung für Mietwagen der Kategorie Super Budget; SCDW- und GP-Versicherung für andere Kategorien
Navigationssystem
Fährfahrt auf Baldur, inklusive einem Wagen
Detaillierte Reiseinformationen mit spannenden und interessanten Fakten zu Natur, Geschichte und Kultur Islands
Persönlicher Reiseberater, der dir mit Rat und Tat zur Seite steht
Isländische Steuern

Aktivitäten

Höhlen-Tour
Walbeobachtung
Besichtigung
Bootsfahrt
Hot Pot
Kultur-Tour
Vogelbeobachtung
Mietwagen-Rundreise

Sehenswürdigkeiten

Blaue Lagune
Westfjorde
Westisland
Reykjavík
Látrabjarg
Dynjandi
Breiðafjörður
Snæfellsjökull
Hraunfossar
Snæfellsnes
Reykjanes
Ísafjörður
Þríhnúkagígur
Stykkishólmur
Hellnar
Borgarnes
Barnafoss
Bolungarvík
Langjökull
Kleifarvatn
Eiríksstaðir
Arnarstapi
Lofthellir
Rauðasandur
Hólmavík
Ólafsvík
Drangsnes
Kirkjufell
Búðir
Flateyri
Grundarfjörður
Flatey
Vatnshellir-Höhle
Lóndrangar
Patreksfjörður
Djúpalónssandur
Vigur
Hrafnseyri
Tálknafjörður
Ytri Tunga-Strand
Víðgelmir
Djúpavík

Tagesübersicht

Tag 1
Verbringe die erste Nacht deiner Sommer-Mietwageneise in Reykjavik und entdecke die vielfältigen Attraktionen und Aktivitäten, die diese kleine Hauptstadt zu bieten hat.

Ankunft

Willkommen in Island!

Du landest heute am internationalen Flughafen Keflavík inmitten der kargen Lavawüste der Halbinsel Reykjanes. Schnapp dir dein Gepäck, hole deinen Mietwagen für die nächsten zehn Tage ab und fahre zu Islands Hauptstadt Reykjavík.

Wenn du es nicht eilig hast, kannst du dein Islandabenteuer direkt mit einer Erkundungstour der Halbinsel Reykjanes beginnen. Die meisten Islandbesucher kommen am internationalen Flughafen Keflavík an und so durchqueren die meisten auch diesen 50 Kilometer langen Landstrich. Aber nur wenige nehmen sich die Zeit, ihn wirklich zu erkunden. Darum ist die Halbinsel Reykjanes der perfekte Ort, um versteckte Juwelen und geheime Orte zu entdecken.

Wie der Thingvellir-Nationalpark am Golden Circle liegt auch Reykjanes auf den Begrenzungen der tektonischen Platten entlang des Mittelatlantischen Rückens und die Gegend beherbergt viele einzigartige geologische Besonderheiten. Du kannst die Geothermalgebiete bei Gunnuhver und Krýsuvík besuchen, spektakuläre Fotos von der Mondlandschaft am Kleifarvatn-See machen, in der Nähe der Sandvík-Bucht eine Brücke zwischen den Kontinenten überqueren oder das berühmte Wellnessbad Blaue Lagune besuchen.

Wenn du in der Hauptstadt angekommen bist, machst du es dir erstmal in deinem Hotelzimmer gemütlich. Wenn deine Entdeckungslust für den heutigen Tag noch nicht gestillt ist, kannst du auch durch die Straßen von Reykjavík streifen und seine architektonischen Wunder wie zum Beispiel die Konzerthalle Harpa und die Kirche Hallgrímskirkja besichtigen.

Tag 2
Bereise die Halbinsel Snaefellsnes und besuche die berühmten schwarzen Häuser des kleinen Dörfchens Búdir.

Wikinger in Westisland

Auf dieser Mietwagenreise ist es ganz dir überlassen, wann du losfährst. Wenn du bereit bist, verabschiedest du dich von der Stadt und fährst hinaus in die wilde, isländische Natur. Die nächsten Tage werden voller grüner Täler, imposanter Bergketten, abgelegener Dörfer und versteckter Attraktionen sein!

Du fährst zur Borgarfjördur-Region in Westisland. Der Fjord Borgarfjördur wird von den tosenden Wellen des Atlantiks im Westen und den gigantischen Gletschern am östlichen Horizont eingerahmt. Vor mehr als eintausend Jahren war er eine Art Oase für die Wikinger und auch heute kann man ihn als Oase beschreiben.

Du durchquerst die Ortschaft Borgarnes, wo du in gleich zwei Museen etwas über das Leben vor der Moderne erfahren kannst. Das Siedlungszentrum widmet sich der Zeit der Besiedlung Islands und der Saga von Egill, einem Dichter und Krieger aus der Wikingerzeit. Das Borgarnes-Museum zeigt anhand von Kinderfotos aus dieser kleinen, isländischen Ortschaft die Entwicklung der letzten 100 Jahre.

Bevor du nach Borgarnes kommst, kannst du noch einen kleinen Umweg fahren und den Wasserfällen Hraunfossar und Barnafoss einen Besuch abstatten. Hraunfossar besteht aus mehreren kleinen Wasserfällen, die über schwarze Lavafelsen rinnen. Der benachbarte Barnafoss dagegen donnert durch ein enges Steinbett über die Felsen.

Von hier fährst du weiter durch die saftig grünen Felder und Täler Westislands, bis du die Halbinsel Snaefellsnes erreichst. Auf diesem Landstrich versammeln sich Wasserfälle, dramatische Küsten, schwarze Kieselstrände, majestätische Berge, Lavafelder und mächtige Gletscher.

Lege noch einen Zwischenstopp an den Felswänden von Gerduberg ein, einer verborgenen und spektakulären Sehenswürdigkeit aus sechseckigen Säulen, die dieses vulkanische Land vor Tausenden von Jahren entstehen ließ. Von hier erreichst du auch schnell Ytri-Tunga, einen der wenigen weißen Sandstrände Islands, wo du Robben bei einem Nickerchen beobachten kannst.

Auch die winzige Ortschaft Búdir in den Lavafeldern Búdahraun ist einen Besuch wert. An der pechschwarzen Kirche mit ihrem kleinen Friedhof kannst du wunderschöne, düstere Fotos machen. Das charmante Fischerdorf Arnarstapi erreichst du ohne großen Umweg. Hier kannst du einen atemberaubenden Blick auf die umliegenden Klippen und Berge genießen. Danach fährst du zu deiner Unterkunft bei dem kleinen Dorf Hellnar.

Tag 3
Der pfeilförmige Berg Kirkjufell auf der Halbinsel Snaefellsnes im Licht der Mitternachtssonne.

Die atemberaubende Halbinsel Snaefellsnes

Genieße den Blick auf die spektakuläre Küste in der Umgebung von Hellnar und setze dann deine Reise über die Halbinsel Snaefellsnes und durch den gleichnamigen Nationalpark fort. Am heutigen Tag wirst du viele surreal wirkende Attraktionen besuchen, die direkt aus einem Fantasy-Roman entsprungen zu sein scheinen. Der mächtige Gletscher Snaefellsjökull, Quelle zahlreicher Mythen und Legenden, ist dabei die ganze Zeit an deiner Seite.

Du fährst eine kurze Strecke zu den zwei Felsnadeln Lóndrangar, die sich wie dunkle Türme aus dem Atlantik erheben. Es handelt sich dabei um die Überbleibsel eines Kraters, der über die Jahrtausende von den Wellen abgetragen wurde. Wanderfreunde werden sich über die zahlreichen Pfade und Wanderwege freuen, die ihnen viele unterschiedliche Perspektiven auf die majestätischen Berge eröffnen.

Heute kannst du bei einer Höhlenwanderung Islands Unterwelt erkunden. Nicht weit von Lóndrangar entfernt liegt der Lavatunnel Vatnshellir, wo du den Weg entlanggehen kannst, den die flüssige Magma vor vielen Tausend Jahren gebahnt hat.

Von hier geht es weiter zu dem herrlichen schwarzen Kieselstrand Djúpalónssandur. Um zum Strand zu gelangen, folgst du dem Pfad durch ein zauberhaftes Labyrinth aus schroffen Lavafelsen und fühlst dich wahrscheinlich, als wärst du mitten in ein Märchen hineingelaufen. Der Strand ist atemberaubend, hat aber eine mystische Atmosphäre und eine düstere Geschichte, denn am Strand liegen die Überreste eines Trawlers, der 1948 hier auf Grund lief und fünf Männer mit in den Tod riss.

Du setzt deine Reise durch den Snaefellsnes-Nationalpark und auf die nördliche Seite der Halbinsel fort, die direkt gegenüber der Breidafjördur-Bucht liegt. In der Bucht liegen viele größere und kleine Inseln verstreut und sie ist reich an Meereslebewesen und Vögeln. Wenn du Lust hast, mit einigen der sanften Riesen in der Bucht auf Tuchfühlung zu gehen, dann kannst du in der Ortschaft Ólafsvik an einer Whale Watching-Tour teilnehmen.

Danach fährst du weiter in die Stadt Grundarfjördur, die von spektakulären Bergen umgeben ist. Einer davon ist der spitz zulaufende, pfeilförmige Kirkjufell, der sich im Laufe der letzten Jahre zu Islands beliebtester Sehenswürdigkeit entwickelt hat. Seit seinem Auftritt in der weltberühmten Fantasyserie trägt Kirkjufell auch den Beinamen “Game of Thrones-Berg”.

Während des Sommers kannst du mit einer Loipenraupe einen aufregenden Ausflug auf den Gletscher Snaeafellsjökull unternehmen. Diese Eiskappe bedeckt einen 7000 Jahre alten Vulkan und die Chance auf eine solche zusätzliche Aktivität bietet sich nur einmal im Leben.

Begib dich danach zu der charmanten Küstenstadt Stykkishólmur mit ihren berühmten bunten Häusern und den leckeren Meeresfrüchten. Hier übernachtest du heute.

Tag 4
Von der Halbinsel Snaefellsnes erreichst du mit einer Fähre die abgeschiedene Insel Flatey.

Die abgeschiedene Insel Flatey

Heute begibst du dich aufs Meer und fährst über die wunderschöne, von Bergen eingerahmte Breidafjördur-Bucht mit ihren vielen, nur im Sommer bewohnten Inseln. Eine dieser Inseln, die abgeschiedene Flatey, ist das Ziel deiner Fährfahrt.

Du kannst direkt am Morgen nach Flatey übersetzen oder dir bis zum Nachmittag Zeit lassen und erstmal bei einem Viking Sushi-Abenteuer, das mit einem Festmahl aus frischen Jakobsmuscheln und Fischrogen endet, die Flora und Fauna der Inseln in der Bucht erkunden.

Wenn die Zeit gekommen ist, von Stykkishólmur zur Insel Flatey aufzubrechen, gehst du an Bord der Fähre Baldur und übergibst den Angestellten deinen Autoschlüssel. Sie bringen dein Fahrzeug nach Brjánslaekur auf der anderen Seite der Bucht, denn auf der abgelegenen, kleinen Insel brauchst du es nicht und es gäbe ohnehin keinen Platz dafür.

Nach einer Weile verschwindet der Gletscher Snaefellsjökull in der Ferne und ihr legt an der Insel Flatey an. Eine Schotterstraße führt vom Anleger zu der kleinen Ortschaft auf der Insel. Mit ihren farbigen Häusern, von denen die meisten vor über 100 Jahren gebaut wurden, scheint die Zeit hier stillzustehen.

Das Begrüßungskomitee besteht aus den einzigen ganzjährigen Bewohnern der Insel: Schafen, Hühnern und einem Hund. Du gehst das kurze Stück bis zu deiner heutigen Unterkunft. Es ist das einzige Hotel der Insel und befindet sich in der Bucht Grýluvogur. Bei Ebbe spielen Kinder am Strand von Grýluvogur und suchen Muscheln, Krabben und Quallen.

Am Abend kannst du das Restaurant von Flatey besuchen. Es befindet sich in einem ausgebauten Lagerhaus am alten Marktplatz. Nach dem Abendessen erwartet dich im nahegelegenen, verlassenen Salzkeller des Lagerhauses eine Bar. Als Abschluss kannst du im Licht der Mitternachtssonne um die Insel spazieren und die einzigartige Atmosphäre dieses faszinierenden Ortes genießen.

Tag 5
Besuche die Felsen von Látrabjarg in den Westfjorden Islands, wenn du Papageientaucher sehen möchtest.

In die abgelegenen Westfjorde

Nutze den Morgen, um diese schöne Insel weiter zu erkunden. Auf Flatey leben unzählige Vögel und du wirst bestimmt auf einige Küstenseeschwalben treffen. Auf den Felsen an der Nordseite der Insel findest du auch den einen oder anderen Papageientaucher.

Am Vormittag kannst du durch die unberührte Natur wandern und die einzigartigen Wandgemälde in der Kirche von Flatey besichtigen. Auch Islands kleinster Bibliothek kannst du einen Besuch abstatten. Danach gehst du wieder an Bord der Fähre, die dich diesmal in die wenig besuchten Westfjorde bringt.

Du kommst in Brjánslaekur an, holst dein Auto ab und fährst zu Birkimelur, einem ganz besonderen, versteckten Juwel. Es handelt sich um eine heiße Quelle mit Schwimmbecken, wunderschön in der Mündung des Flusses Móra gelegen und eingerahmt von dem Panorama entfernter Berge. Von hier aus erreichst du den wunderschönen, roten Sandstrand Raudasandur, der sich von den schroffen Bergen im Osten bis nach Látrabjarg, dem westlichsten Ort Europas, erstreckt.

Außerdem ist Látrabjarg Europas größter Vogelfelsen – Heimat von Millionen von Papageientauchern, Tölpeln, Lummen und Tordalken. Aufgrund der abgelegenen Lage sind die Vögel von Látrabjarg ziemlich furchtlos, denn abgesehen vom Polarfuchs haben sie hier keine natürlichen Feinde. Dadurch kannst du den Papageientauchern und Tordalken relativ nahekommen und tolle Fotos machen.

Am Ende dieses ereignisreichen Tages fährst du in das kleine Küstenstädtchen Patreksfjördur, wo du heute übernachtest.

Tag 6
Wenn du dich dem Wasserfall Dynjandi in den Westfjorden näherst, hörst du schon von Weitem das Tosen seiner mächtigen Kaskade.

Der Wasserfall Dynjandi

Am sechsten Tag erwachst du in den abgelegenen Westfjorden, die von einer unbeschreiblichen Ruhe und atemberaubenden Landschaften geprägt werden. Da die Fjorde so isoliert sind, wirst du kaum auf andere Leute treffen und kannst viele Abenteuer abseits der ausgetreten Pfade erleben.

Du begibst dich heute tief in diese spektakuläre Region, wo sich der imposante Wasserfall Dynjandi am Ende des Arnarfjördur-Fjords seinen Weg bahnt. Die Straße zu Dynjandi führt über schroffe Hügel und zerklüftete Berge, sodass du einen phänomenalen Blick auf die Fjorde und Täler in der Umgebung genießen kannst.

Unterwegs hast du die Möglichkeit, an Geothermalbecken und Hotpots Halt zu machen und bei einem warmen Bad deine Lungen mit der reinen Bergluft zu füllen. Pollurinn in der Nähe des Dorfes Tálknafjördur ist der erste Pool an der Strecke und er bietet dir einen hervorragenden Blick auf die herrlichen Berge des Tálknafjördur-Fjords. Die zweite Möglichkeit liegt etwas weiter in östlicher Richtung und heißt Reykjafjardarlaug. In der Nähe des Beckens, versteckt im hohen Gras, befindet sich ein kleiner Torfschuppen in einem grasbedeckten Hügel.

Je näher du Dynjandi von der Straße aus kommst, desto lauter wird das Tosen von der gewaltigen Kaskade, die 100 Meter in die Tiefe stürzt und sich im unteren Teil auffächert, sodass ihre weltberühmte Pyramidenform entsteht.

Nicht weit vom Wasserfall entfernt liegt die Stadt Hrafnseyri. Hier steht das restaurierte Torfhaus von Jón Sigurdsson, dem Anführer der isländischen Unabhängigkeitsbewegung im 19. Jahrhundert. Du kannst auch weiter Richtung Norden fahren und das skurrile Nonsense-Museum im Dorf Flateyri oder den weißen Sandstrand Holtsfjara besuchen und Sandburgen bauen.

Deine heutige Unterkunft befindet sich entweder in Flateyri oder der nahegelegenen Stadt Ísafjördur.

Tag 7
Torfhäuser in den Westfjorden unter der Mitternachtssonne.

Verschlungene Fjorde

Heute befährst du eine kurvenreiche Straße, die sich durch die kleinen Arme des riesigen Ísafjördur-Fjords windet. Aber bevor du abfährst, solltest du dich noch in der Stadt Ísafjördur umschauen. Hier findest du einige der ältesten Häuser des Landes. Sie stammen teilweise aus dem 18. Jahrhundert. Außerdem soll es hier das beste Fischrestaurant Islands geben.Wenn du einen Blick in Islands Vergangenheit werfen willst, empfehlen wir einen Besuch auf der Insel Vigur, eine kurze Bootsfahrt vor der Küste der Stadt. Hier siehst du mit eigenen Augen, wie die Menschen das Land und das Meer nutzten und ohne moderne Technik im rauen Klima Islands überlebten. Außerdem leben auf der Insel unzählige Vögel und mit etwas Glück kannst du am Strand Robben beobachten.

Bevor du weiter Richtung Süden fährst, kannst du noch einen kleinen Umweg zur Ortschaft Bolungarvík machen. Hier erwartet dich ein Seefahrtsmuseum, das aus Fischerstationen und Hütten mit Torfdächern aus dem 19. Jahrhundert besteht. Der Kurator des Museums wird dich in traditioneller Fischerkleidung begrüßen. Wenn du gerne wanderst, wirst du den Berg Bolafjall lieben. Er liegt direkt oberhalb des Dorfes und von oben hast du einen fantastischen Blick, der an klaren Tagen bis nach Grönland reichen kann.

Wenn du dich sattgesehen hast, setzt du dich in dein Fahrzeug und schlängelst dich weiter durch die Fjorde zu dem Dorf Hólmavík, wo du heute übernachtest.

Tag 8
Die abgelegenen Westfjorde gehören zu den schönsten und am wenigsten besuchten Orten Islands.

Das Ende der Welt

Dein achter Tag in Island wird randvoll mit Magie, Hexerei, Folklore, verlassenen Dörfern und geheimen Orten sein – wie ein Kapitel aus einem Fantasy-Roman.

Du erwachst in Hólmavík, einem Dorf in der Strandir-Region. Wegen ihrer abgelegenen Lage diente die Gegend jahrhundertelang als Zufluchtsstelle für Verbrecher und Leute, die sich mit Zauberei auskannten. In Hólmavík kannst du einen Ausflug in die Welt des Übernatürlichen machen, denn hier befindet sich das Museum für Hexerei und Magie, wo du Zaubersprüche erlernen kannst und auch erfährst, wie du dich unsichtbar machst und Geister verjagst.

Außerhalb des Dorfes liegt das Hexenhaus. Es besteht aus drei zusammenhängenden Torfhäusern, die dir die schwierigen Lebensbedingungen der Isländer im 17. Jahrhundert näherbringen sollen. Nach deinem Besuch in diesem unheimlichen Häuschen kannst du ein belebendes Bad in der nahegelegenen heißen Quelle Gvendarlaug nehmen.

Nicht weit vom Hexenhaus entfernt liegt die kleine Ortschaft Drangsnes, die für Wanderfreunde viele Wege und Pfade zu den umliegenden Hügeln und Bergen bereithält. Gönn dir noch ein Bad in den Hotpots von Drangsnes, die direkt an der Atlantikküste liegen.

Danach fährst du weiter, bis du einige verfallene Gebäude siehst – die Überreste eines einst florierenden Fischerdorfes. Heute ist Djúpavík fast komplett verlassen. Es gibt nur zwei Menschen, die das ganze Jahr über hier leben. Aber die Besucher kommen auch nicht wegen einer lebendigen Partyszene hierher, sondern wegen der bedrückenden Schönheit und friedlichen Atmosphäre des Ortes.

Danach geht es weiter Richtung Norden, bis du schließlich das Ende der Straße erreichst. Hier erwartet dich Islands bestgehütetes Geheimnis – ein heißes Becken direkt am Meer mit Namen Krossneslaug. Das Becken blickt auf den Ozean und wegen seiner Lage wird es auch der „Pool am Ende der Welt“ genannt.

Nach einem entspannenden Bad steigst du wieder in dein Auto und fährst zu deiner Unterkunft in dem magischen Dorf Hólmavík.

Tag 9
Halte auf deiner Sommer-Mietwagenreise durch die isländische Natur nach Schafen Ausschau.

Zurück in die Zivilisation

Jetzt ist es Zeit, sich von den mystischen Westfjorden zu verabschieden. Die Rückfahrt nach Reykjavík ist lang und wunderschön, denn der Weg führt dich durch die grünen Täler der Westküste.

Bevor du in die moderne Welt zurückkehrst, kannst du in Eiríksstadir sehen, wie das Leben vor 1000 Jahren ausgesehen hat. Dort findest du nicht nur ein Freiluftmuseum mit rekonstruierten Torfhäusern aus dem Zeitalter der großen Sagas, sondern auch die Ruinen eines alten Bauernhofs, auf dem der Wikinger Erik der Rote gelebt haben und sein Sohn Leif der Glückliche geboren worden sein soll.

Weiter südlich liegt Islands zweitgrößter Gletscher, Langjökull, in dessen uraltes Eis ein verwinkeltes Tunnelsystem geschnitten wurde. Heute hast du die Chance, eine Exkursion in diese Tunnel hinzuzubuchen und die weiß und blau leuchtende Welt im Inneren des Gletschers zu erkunden.

Wenn du lieber eine andere Art von Unterwelt kennenlernen willst, kannst du von der Hauptstadt Reykjavík aus eine Tour in die leere Magmakammer eines inaktiven Vulkans unternehmen. Dort bestaunst du bizarre Felsformationen und die faszinierenden Farben der Vulkanwände. Aber was dir wirklich die Sprache verschlagen wird, ist die schiere Größe der Magmakammer.

Deine letzte Nacht in Island verbringst du in einer Unterkunft in Reykjavík. Wenn du nach deiner Reise nicht zu erschöpft bist, kannst du eines der vielen Restaurants oder Bars der Stadt für ein leckeres Abendessen oder einen Drink aufsuchen.

Tag 10
Die Nächte in der Hauptstadt Reykjavík können genauso schön sein wie in der wilden Natur Islands.

Abreise

Der letzte Tag deines Islandabenteuers ist da. Wenn du einen späten Flug gebucht hast, kannst du noch etwas Zeit in Reykjavík verbringen. Achte nur darauf, dass du rechtzeitig am Flughafen bist, um vor dem Einchecken dein Auto abzugeben.

Wenn du dir die Hallgrímskirkja-Kirche noch nicht angesehen hast, solltest du die Chance heute Morgen noch nutzen. Die Architektur der Kirche wurde durch die Basaltsäulen inspiriert, die man in Island vielerorts findet und so erinnert sie dich vielleicht an Gerduberg auf der Halbinsel Snaefellsnes.

Auf der anderen Straßenseite befindet sich der Skulpturengarten von Einar Jónasson. Der Eintritt ist kostenlos und so kannst du die letzten Stunden deines Islandurlaubs mit diesen schönen Skulpturen verbringen, die größtenteils von der isländischen Mythologie und Volkserzählungen inspiriert wurden.

Wenn die Zeit für deine Abreise gekommen ist, fährst du wieder durch die Lavawüste der Halbinsel Reykjanes zum internationalen Flughafen Keflavík. Hab einen schönen Flug und komm bald wieder!

Karte

Was du mitbringen solltest

Warme und wetterfeste Kleidung
Stabile Schuhe
Badesachen
Führerschein
Kamera

Gut zu wissen

Bitte beachte, dass Unterkunftsoptionen auf Flatey sehr limitiert sind und die Übernachtung hier nicht garantiert werden kann. Bei Veranstaltungen, zu denen das Hotel Flatey während des von dir gewählten Reisetermins ausgebucht ist, verbringst du den Tag auf der Insel Flatey, bevor du die abendliche Fähre zu den Westfjorden nimmst, und dort die Nacht verbringst.

Das Mindestalter für das Anmieten eines Fahrzeuges beträgt 20 Jahre. Fahrer müssen seit mindestens einem Jahr im Besitz ihres Führerscheines sein. Für die Abholung des Mietwagens ist eine Kreditkarte notwendig.

Internationale Flüge sind nicht inklusive.

Für diese Tour ist eine Anzahlung möglich. Bitte kontaktiere uns hierfür bei Interesse.

Unterkunft

Nachfolgend erhältst du einen Überblick über die verfügbaren Unterkunftskategorien. Die bevorzugten Unterkünfte für den jeweiligen Tag siehst du direkt in der Tagesübersicht. Buchungen der Kategorie Super Budget werden in Schlafsaal-Betten arrangiert. In den anderen Kategorien werden Alleinreisende in Einzelzimmern untergebracht und Buchungen von mehr als einer Person bei ungeraden Zahlen standardmäßig in Dreibettzimmern arrangiert. Mitreisende Kinder werden im Zimmer mit den Eltern untergebracht. Bei gewünschter Änderung der Standard-Buchungen fällt eine Gebühr an. Guide to Iceland wird immer die, zum Zeitpunkt der Buchung, besten erhältlichen Unterkünfte von unseren bevorzugten Partnern buchen. Die Qualität der Hotels in Island variiert abhängig von deren Lage und die Verfügbarkeiten sind teils stark begrenzt. Es gilt zu beachten, dass manche Gebiete keine Hotels der Qualitäts-Kategorie bieten. In diesen Gebieten werden die besten verfügbaren Hotels der Komfort-Kategorie gebucht, was sich im Preis für das Upgrade bereits widerspiegelt. Wir geben immer unser Bestes, individuellen Wünschen nachzukommen, was zu einem Aufpreis führen kann.

Super Budget

Schlafsaal-Betten mit Gemeinschaftsbad in Gästehäusern oder Hostels, nicht allzu weit von Attraktionen entfernt. Frühstück ist nicht inklusive.

Budget

Zimmer mit Gemeinschaftsbad in Gästehäusern oder Hostels in guter Lage nahe der Attraktionen. Frühstück ist nicht inklusive.

Komfort

Zimmer mit privatem Bad in einem 3-Sterne Hotel oder qualitativen Gästehäusern. Zentrale Lage nahe der Attraktionen. Frühstück ist inklusive.

Qualität

Zimmer mit privatem Bad in einem 4-Sterne Hotel oder Superior-Zimmer in einem 3-Sterne Hotel in bester Lage. Frühstück ist inklusive.

Mietwagen

Nachfolgend siehst du die verfügbaren Mietwagen-Kategorien dieser Rundreise. Alle Mietwagen sind neue oder aktuelle Modelle mit einem maximalen Alter von 2 Jahren. Wagen der Kategorie Super Budget beinhalten eine CDW-Versicherung, während die anderen Kategorien ebenso über eine SCDW- und Steinschlag-Versicherung (GP) verfügen. Fahren abseits der Straßen ist, unabhängig vom Wagentyp, illegal. Alle Kategorien beinhalten ebenso ein Navigationsgerät sowie einen kostenfreien WLAN-Zugang mit unbegrenztem Datenvolumen, der mit bis zu 10 Geräten gleichzeitig verbunden werden kann. Die Mietwagenfirma bietet einen 24-Stunden-Notdienst. Das Mindestalter für Fahrer wird unter der jeweiligen Kategorie gelistet. Für alle Wagen-Kategorien muss der Fahrer bei der Anmietung seit mindestens einem Jahr im Besitz eines gültigen Führerscheines sein. Wir empfehlen die Kategorie Budget 4WD für Fahrten im Sommer und Komfort 4WD für Fahrten in der Nebensaison bzw. im Winter.

Super Budget 2WD

Ein Kleinwagen mit Zweiradantrieb für normale Reiseverläufe in alltäglichen Konditionen, wie z. B. Toyota Aygo, Hyundai i10 oder ähnliches. Ein kleines, einfaches Fahrzeug mit wenig Stauraum 2 Personen. Dieses Fahrzeug ist nicht für das Hochland zugelassen. Fahrer müssen mindestens 20 Jahre alt sein.

Budget 2WD

Ein Kleinwagen mit Zweiradantrieb für normale Reiseverläufe in alltäglichen Konditionen, wie z. B. VW Polo, Toyota Yaris oder ähnliches. Komfortabel für 3 Personen mit eher wenig Gepäck. Dieses Fahrzeug ist nicht für das Hochland zugelassen. Fahrer müssen mindestens 20 Jahre alt sein.

Budget 4WD

Ein einfacher Geländewagen oder SUV mit Allradantrieb (4x4), geeignet für Fahrten im Schnee und auf Schotterstraßen, wie z. B. Dacia Duster oder ähnliches. Komfortabel für 3 Personen mit 2 großen Gepäckstücken. Für normale Hochlandstrecken geeignet. Fahrer müssen mindestens 20 Jahre alt sein.

Komfort 4WD

Ein mittelgroßer Geländewagen oder SUV mit Allradantrieb (4x4), geeignet für Fahrten im Schnee und auf Schotterstraßen, wie z. B. Toyota RAV4 oder ähnliches. Komfortabel für 4 Personen mit 3 großen Gepäckstücken. Für normale Hochlandstrecken geeignet. Fahrer müssen mindestens 21 Jahre alt sein.

Luxuriös 4WD

Ein großformatiger Geländewagen mit Allradantrieb (4x4), wie z. B. Toyota Land Cruiser oder ähnliches, für nahezu jeden Reiseverlauf geeignet. Komfortabel für 4 Personen mit 4 großen Gepäckstücken. Dieses Fahrzeug ist für alle zugänglichen Hochlandstraßen geeignet. Fahrer müssen mindestens 21 Jahre alt sein.

Van

Ein großer 9-Sitzer Van, wie z. B. Renault Trafic (Zweiradantrieb, Schaltgetriebe), Mercedes Benz Vito (Allradantrieb - geeignet für den Winter und das Hochland, Automatikgetriebe) oder ähnliches. Komfortabel für 5-7 Personen – bei voller Auslastung gibt es begrenzt Platz für Gepäck. Fahrer müssen mindestens 23 Jahre alt sein.

Optionales Abendessen

Es besteht die Möglichkeit, optional das Abendessen für jeden inkludierten Tag der Reise hinzuzubuchen. Die Gutscheine hierfür erhältst du als Teil der Buchungsbestätigungen. Wir wählen aus erstklassigen Restaurants aus, die zum jeweiligen Reiseverlauf passen, und reservieren einen Tisch. Im Restaurant wird ein Menü angeboten, das entweder Fleisch, Fisch oder vegetarische Optionen enthält. Wenn du etwas anderes bevorzugst, dient der Gutschein als Gutschrift, die im Restaurant gegen Gerichte eingelöst werden kann, die nicht Teil des festgelegten Menüs sind. Bitte informiere das Restaurant bei der Ankunft über spezielle Ernährungsformen oder Allergien. Gutscheine sind nicht erstattungsfähig.

Stornierungsversicherung

Diese Versicherung ermöglicht es dir, deine Reisebuchung kostenfrei zu stornieren. Die Kosten für die Versicherung hängen von der Reiselänge ab und sind nicht erstattbar. Für alle Reisen mit einer Dauer von 5 Tagen oder weniger wird ein Grundpreis von 5.000 ISK pro Person berechnet. Weitere 1.000 ISK pro Person werden für jeden Folgetag hinzugerechnet. Die Stornierung muss mehr als 48 Stunden vor der exakten Startzeit der Tour (laut Voucher) erfolgen. Um die Buchung zu stornieren und die volle Rückerstattung – abzüglich der Kosten für die Versicherung – zu erhalten, kontaktiere bitte unser Service-Team unter info@guidetoiceland.is und drücke deutlich deinen Wunsch zur Stornierung, unter Angabe der Buchungsnummer, aus. Bitte beachte, dass diese Versicherung nur die Stornierung der kompletten Reise abdeckt. Individuelle Einzelleistungen die Bestandteil der Reise sind unterliegen unseren AGB.

Servicebedingungen

Video

Kundenbewertungen

Ähnliche Touren