COVID-19 Informationen und Unterstützung

Abenteuer-Roadtrip entlang der Ringstraße von Island

Abenteuer-Roadtrip entlang der Ringstraße von Island
Wahrscheinlich bald ausverkauft
24/7 Kundenbetreuung
Detaillierter Reiseverlauf
Individualisierbar
Mietwagen & Unterkunft

Beschreibung

Details

Startpunkt
Keflavík International Airport (KEF), Reykjanesbær, Iceland
Startzeit
Flexibel
Dauer
11 Tage
Endplatz
Keflavík International Airport (KEF), Reykjanesbær, Iceland
Schwierigkeitsstufe
Einfach
Verfügbarkeit
Ganzjährig
Ending time
Flexibel
Mindestalter
Keiner

Beschreibung

Mit dieser elftägigen Rundreise durch Island kannst du jede magische Region besuchen, einschließlich des spektakulären Hochlands. Wer die berühmtesten Sehenswürdigkeiten des Landes aus Eis und Feuer, aber auch die vielen versteckten Juwelen abseits der üblichen Touristenpfade sehen möchte, sollte nicht zögern, diesen Roadtrip zu buchen.

Ohne dich um andere Reisende oder den strikten Zeitplan eines Reiseleiters kümmern zu müssen, kannst du die Ringstraße Islands in deinem eigenen Tempo befahren und die Sehenswürdigkeiten so lange besuchen, wie du willst. Mit einem umfangreichen Reiseplan, der dir nach der Buchung zugeschickt wird, kannst du dein eigenes Programm mit unglaublichen Attraktionen wie der Gletscherlagune Jökulsarlon, den Ostfjorden und dem Myvatn-Seegebiet zusammenstellen.

Auf deiner Reise hast du außerdem jede Menge Möglichkeiten, die vielen spannenden Abenteuer zu erleben, die Island zu bieten hat. Schnorcheln, Lavahöhlen und Eishöhlen sind allesamt fantastische Optionen, wenn du auf der Suche nach einzigartigen Landschaften bist. Adrenalinjunkies können an Aktivitäten wie Schneemobilfahren, einem Hubschrauberrundflug und Gletscherwandern teilnehmen. Auch wer Entspannung sucht, kommt auf seine Kosten: Baden in heißen Quellen, Whale Watching und Reiten sind allesamt unvergessliche und entspannte Erlebnisse.

Diese Mietwagenreise bietet auch die Möglichkeit, die riesige Magmakammer eines schlafenden Vulkans zu erkunden - ein Abenteuer, das nur in Island möglich ist. Außerdem kannst du eine von drei Touren wählen, die es dir ermöglichen, Orte zu besuchen, die für die meisten Reisenden abseits der ausgetretenen Pfade liegen: das geothermische Hochland von Landmannalaugar, das bewaldete Gletschertal von Thorsmörk oder die vulkanischen Westmännerinseln auf dem Höhepunkt der Papageientaucher-Saison.

Da diese Tour im Sommer stattfindet, brauchst du dir keine Sorgen über vereiste Straßen zu machen. Außerdem wird dein Sightseeing nicht durch die Lichtstunden eines Tages eingeschränkt. Durch das Phänomen der Mitternachtssonne werden die majestätischen Landschaften und Sehenswürdigkeiten Islands in der Nacht in einen goldenen Farbton getaucht.

Erkunde das Land aus Eis und Feuer, stürze dich in eine Reihe von Abenteuern und suche die unberührteste und schönste Wildnis des Landes mit dieser elftägigen Mietwagenreise nach Island. Überprüfe die Verfügbarkeit, indem du ein Datum auswählst.

Mehr lesen

Inklusive

10 Übernachtungen (verschiedene Kategorien verfügbar; mehr Infos unten)
Mietwagen für 11 Tage (Toyota Aygo oder ähnlich. Upgrades verfügbar)
CDW-Versicherung für Mietwagen der Kategorie Super Budget; SCDW- und GP-Versicherung für andere Kategorien
Navigationssystem
Detaillierte Reiseinformationen
Persönlicher Reiseberater
Isländische Steuern
Reisende, die bei Guide to Iceland buchen, können bei Bedarf vor ihrer Abreise aus Island einen COVID-19-PCR-Test oder -Antigen-Schnelltest durchführen lassen.

Aktivitäten

Gletscherwanderung
Schnorcheln
Höhlen-Tour
Wanderung
Schneemobil
Walbeobachtung
Besichtigung
Bootsfahrt
Hot Pot
Kultur-Tour
Helikopter-Tour
Mietwagen-Rundreise

Tagesübersicht

Tag 1
Die Hallgrimskirkja Kirche in der Innenstadt von Reykjavik bei Sonnenuntergang.

Tag 1 - Willkommen in Island

Willkommen in Island! Du landest auf dem internationalen Flughafen Keflavik, wo dein Auto auf dich wartet, und beginnst dein Abenteuer mit einer Fahrt nach Reykjavik über die vulkanische Halbinsel Reykjanes.

Auf deinem Weg in die isländische Hauptstadt kannst du einen Zwischenstopp an der Blauen Lagune einlegen. Dieses weltbekannte Thermalbad ist für sein heilendes Wasser, die leuchtenden Azurfarben und die luxuriösen Behandlungen bekannt. Es befindet sich inmitten eines moosbedeckten Lavafeldes, was ihm eine ganz besondere Atmosphäre verleiht. Wenn du die Blaue Lagune hinzufügst, wird sie nach deinen Flügen organisiert. Wenn du heute keine Zeit hast, die Lagune zu besuchen, kannst du sie an einem anderen Tag besuchen. Dein Reiseberater kann das für dich arrangieren.

In Reykjavik und auf der Halbinsel Reykjanes gibt es noch viel zu sehen und zu unternehmen, wenn du mehr Zeit hast. Die Hauptstadt bietet eine Reihe von kulturellen Attraktionen für alle Interessen, während die Halbinsel mit spektakulären Landschaften und mehreren geothermischen Gebieten aufwartet.

Nachdem du dieses wunderschöne Gebiet kennengelernt hast, übernachtest du in der Stadt.

Mehr lesen
Tag 2
Das klare Wasser der Silfra-Spalte im Thingvellir-Nationalpark auf der Touristenroute des Goldenen Kreises in Island.

Tag 2 - Der Goldene Kreis

Nachdem du dich wieder gestärkt hast, beginnt dein Abenteuer in Island. Deine ersten Attraktionen findest du auf einer beliebten Sightseeing-Route in der Nähe der Hauptstadt, dem Goldenen Kreis.

Als erstes steht Thingvellir auf dem Programm, ein Nationalpark, der zwischen zwei tektonischen Platten liegt. In diesem Niemandsland, das zu keinem Kontinent gehört, zu wandern, ist wegen der vielen Wälder und Wasserwege ein schönes Erlebnis. Außerdem hat es eine faszinierende Geschichte - Island ist eine Bastion der Demokratie. Seit seiner Gründung im Jahr 930 n. Chr. gibt es hier eine repräsentative Versammlung.

Während deines Aufenthalts in Thingvellir kannst du an einer von drei angebotenen Touren teilnehmen. In einer der Schluchten, die durch die Bewegung der tektonischen Platten aufgerissen wurden, befindet sich eine wunderschöne Süßwasserquelle, in der du schnorcheln kannst. Geschützt durch einen Trockentauchanzug, kannst du bei einer Sichtweite von mehr als 100 m eine strahlend blaue Unterwasserwelt bewundern. Außerdem ist das Wasser so sauber, dass du es trinken kannst, während du schwimmst.

Nach Thingvellir fährst du weiter zum Geysir-Geothermalgebiet. Dieses dampfende Tal, in dem sich der Geysir Strokkur befindet, ist ein fantastischer Ort, um die seltsamen Phänomene zu beobachten, die der isländische Vulkanismus hervorbringt. Alle fünf bis zehn Minuten stößt er mit atemberaubender Schönheit und Kraft Dampf und Wasser in den Himmel.

Nur fünf Autominuten von Geysir entfernt findest du den spektakulären Wasserfall Gullfoss. Er wurde von einem Gletscherfluss geformt, der von der Eiskappe des Langjökull herabfließt, und stürzt in ein Tal, das sich in einer Landschaft voller ländlicher Idylle öffnet.

Vom Parkplatz am Gullfoss aus kannst du dich für eine zweite Tour entscheiden, das Schneemobilfahren. Nachdem du mit einem Superjeep die Hänge des Langjökull hinaufgefahren bist, begibst du dich auf ein spannendes Abenteuer über seine eisige Oberfläche. Schneemobilfahren ist ideal für alle, die ihren Adrenalinspiegel in die Höhe treiben und dabei eine tolle Aussicht genießen möchten.

Deine dritte Option für die heutige Tour ist ein Ausritt. Islandpferde sind wunderbare Geschöpfe. Ihr kleiner Körperbau und ihre Sanftheit erleichtern Anfängern den Einstieg in die Aktivität, während ihr einzigartiger Gang und ihre Ausdauer diese Exkursion auch für erfahrene Reiter/innen interessant machen.

Nachdem du die Attraktionen des Goldenen Kreises und eine unvergessliche Exkursion genossen hast, kannst du deine Reiseroute so gestalten, dass du viele andere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung besichtigst. Kerid ist ein besonders bemerkenswertes Beispiel. Er ist ein wunderschöner See mit azurblauem Wasser, der in einem riesigen Krater aus roten Felsen liegt.

Wenn du deine Reise beendet hast, kannst du in oder in der Nähe des schönen Dorfes Selfoss übernachten.

Mehr lesen
Tag 3
Die Region Thorsmörk im isländischen Hochland im Sommer.

Tag 3 - Abstecher ins Hochland

Am dritten Tag deines Sommerurlaubs in Island unternimmst du eines von drei aufregenden Abenteuern, die nur wenige andere Gäste in Angriff nehmen. Du kannst in die Hochlandgebiete Thorsmörk oder Landmannalaugar oder zu den atemberaubenden Westmännerinseln fahren. Wenn du dich für das Hochland entscheidest, kannst du entweder selbst fahren oder eine Tagestour mit einem Superjeep machen. Bei der ersten Variante hast du mehr Freiheit, was du tust und wie lange du bleibst, während du bei der zweiten Variante keine Bedenken mehr haben musst, auf den Hochlandstraßen zu fahren und die besten Plätze in diesen riesigen Gebieten zu finden. Thorsmörk ist ein Tal, das von drei riesigen Gletscherzungen geschützt wird. Das Tal ist voll von wunderschönen Wäldern. Viele Wanderwege führen dich zu den malerischen Orten dieser Gegend und bieten dir herrliche Ausblicke auf die Eiskappen, das Hochland und den Süden. Landmannalaugar ist viel karger, aber nicht weniger schön. In diesem Hochlandreservat gibt es farbenfrohe Rhyolithberge, die durch die geothermischen Aktivitäten in der Region in ungewöhnliche Farben getaucht wurden. Diese Aktivität hat auch viele heiße Quellen hervorgebracht, in denen du inmitten einer beeindruckenden Landschaft baden kannst. Wer gerne wandert, findet auch zahlreiche Routen, die dich tiefer in die Highlands führen. Die Westmännerinseln sind ein Archipel mit wunderschöner Natur, einer reichhaltigen Tierwelt und einer faszinierenden Geschichte. Die zentrale Insel Heimaey beherbergt einen riesigen Vulkankrater, den du umwandern kannst. Außerdem kannst du dich im Eldheimar-Museum über den katastrophalen Ausbruch im Jahr 1974 informieren. Heimaeys zerklüftete Küste lädt ebenfalls zu schönen Wanderungen ein, besonders im Sommer, denn hier nisten die meisten Papageientaucher der Welt. Egal, wie du deinen Tag verbringst, er wird zweifellos magisch sein und noch schöner, weil du abseits der Touristenströme unterwegs bist. Am Ende des Tages kehrst du für eine zweite Nacht nach Selfoss zurück.

Mehr lesen
Tag 4
Der schwarze Sandstrand Reynisfjara an der Südküste von Island bei Sonnenuntergang.

Tag 4 - Die Südküste

Am vierten Tag deines Island-Urlaubs fährst du entlang der Südküste und beginnst offiziell dein Ringstraßen-Abenteuer. Wenn du am Vortag im Hochland warst, hast du auf dem Weg dorthin schon ein paar dieser Sehenswürdigkeiten gesehen, aber jetzt hast du die Gelegenheit, sie mit der gebührenden Aufmerksamkeit zu erkunden.

Die ersten drei Attraktionen sind allesamt magische Wasserfälle. Der Seljalandsfoss stürzt vor einer klaffenden Höhle in die Tiefe und ermöglicht es dir, den sanften Strom aus ungewöhnlichen Blickwinkeln zu beobachten. Der Glufrabui hingegen ist in einer kleinen Grotte abseits der ausgetretenen Pfade versteckt, weit weg von den Augen der meisten Touristen. Der Skogafoss ist der mächtigste der drei. Er ist 60 m hoch und stürzt mit unglaublicher Wucht in den darunter liegenden Fluss.

Wenn du dich für eine Gletscherwanderung entscheidest, fährst du nach der Besichtigung dieser Gletscher zum Auslass des Solheimajokull. Der Solheimajokull ist eine Zunge des großen Myrdalsjokull und bietet eine hervorragende Möglichkeit, die schimmernden Landschaften der Eiskappe, ihre ungewöhnlichen und dramatischen Merkmale und die großartige Aussicht auf den Süden zu erleben. Außerdem befindet er sich neben dem Eyjafjallajokull, dem subglazialen Vulkan, der 2010 ausgebrochen ist.

Wenn du weiter an der Südküste entlang fährst, sollten Naturliebhaber einen Abstecher zum Dyrholaey-Felsbogen und den Klippen machen. Dies ist nicht nur ein monumentales Bauwerk, sondern auch ein hervorragendes Ziel für die Beobachtung von Papageientauchern, die hier zu Tausenden nisten und einen herrlichen Blick auf das Meer haben.

Ganz in der Nähe befindet sich eine weitere malerische Küstenattraktion, der Strand Reynisfjara. An diesem schwarzen Sandstrand befindet sich die dramatische geologische Besonderheit Reynisdrangar, ein riesiges Paar Basalttürme, die in der isländischen Folklore zwei im Licht der Morgensonne eingefrorene Trolle darstellen sollen.

In der Nähe des Strandes liegt das charmante Dorf Vik, wo du dich erfrischen und, wenn du es bei der Buchung ausgewählt hast, eine Eishöhlentour auf dem Myrdalsjokull unternehmen kannst. Ein Superjeep bringt dich auf den Gipfel der spektakulären Eiskappe, von wo aus du in ihre wunderschönen und faszinierenden Tiefen vordringst.

Danach geht es weiter entlang der Südküste durch atemberaubende Lavafelder. Hier gibt es einen Sightseeing-Stopp, an dem du anhalten und die Gegend erkunden kannst. Dann kommst du zur großartigen Fjadrargljufur-Schlucht. Dieses grüne Tal, das 100 m breit und 2 km lang ist, hat schöne Wanderwege und einen malerischen, niedrigen Fluss, der es durchfließt.

Schließlich erreichst du die historische Siedlung Kirkjubaejarklauster, in der du übernachten wirst.

Mehr lesen
Tag 5
Eisstücke am Diamond Beach im Südosten von Island.

Tag 5 - Vatnajokull-Nationalpark

Am fünften Tag deines elftägigen Islandurlaubs erlebst du die Wunder des Vatnajökull-Nationalparks im Südosten. Dieses Gebiet wird vom Gletscher Vatnajökull geprägt, der die größte Eiskappe Europas ist und eine spektakuläre Landschaft geschaffen hat.

Diese kannst du am besten an deinem ersten Ziel für heute genießen, dem Skaftafell-Naturreservat. Die Wanderwege hier sind wunderschön und führen dich durch abwechslungsreiche Landschaften mit Lavafeldern und Wäldern und zu einigen spektakulären Attraktionen. Besonders erwähnenswert sind der Wasserfall Svartifoss, der eine Klippe aus sechseckigen schwarzen Säulen hinunterdampft, und die Gletscherzunge Svinafellsjokull.

Es ist möglich, eine weitere Gletscherwanderung an diesem herrlichen Ausfluss zu organisieren, der für seine unglaublichen Formationen und leuchtenden Farben bekannt ist. Das ist eine besonders gute Option, wenn du gestern auf Eishöhlentour warst; aber auch für diejenigen, die auf dem Solheimajokull gewandert sind, ist diese Tour aufgrund der dramatischen Unterschiede verlockend.

Nachdem du das herrliche Skaftafell-Naturreservat genossen hast, fährst du zur Gletscherlagune Jökulsarlon. Dieser See ist einer der berühmtesten und beliebtesten Orte des Landes und trennt eine der Zungen des Vatnajökull vom Meer. Wenn die Gletscherzunge auseinanderbricht, füllt sich die Lagune mit unzähligen kolossalen Eisbergen, die sich über Monate hinweg ihren Weg ins Meer bahnen.

Wenn sie schließlich das Meer erreichen, werden sie an den angrenzenden Diamond Beach gespült. Obwohl er von vielen Gästen übersehen wird, ist dies ein spektakulärer Ort, denn die Eisberge glitzern, wenn sie schmelzen und kontrastieren mit dem dunklen Sand.

Beide Orte sind schon magisch, wenn man sie von Land aus bewundert, aber wer den Eisbergen so nahe kommen möchte, dass er sie anfassen kann, kann auch eine von zwei Bootstouren nach Jökulsarlon organisieren. Eine Amphibien-Bootstour hält dich weitgehend aus der Spritzwasserzone heraus, während eine Zodiac-Tour ein persönlicheres und hautnahes Erlebnis bietet.

Zum Glück musst du dich heute nicht zwischen der Gletscherwanderung und der Bootstour entscheiden. Du wirst Zeit für beides haben.

Gäste, die auf der Suche nach versteckten Schätzen sind, werden in der Gegend viele finden, aber keine ist spektakulärer als die Gletscherlagune Fjallsarlon. Sie ist zwar etwas kleiner als Jökulsarlon, wird aber von viel weniger Islandurlaubern besucht, sodass du die Aussicht auf die Eisberge genießen und Fotos machen kannst, ohne von Menschenmassen behindert zu werden.

Am Ende des Tages fährst du weiter entlang der Südküste bis zur schönen Küstenstadt Hofn, wo du übernachtest.

Mehr lesen
Tag 6
Der Berg Eystrahorn in den abgelegenen Ostfjorden von Island.

Tag 6 - Die Ostfjorde

Am sechsten Tag deines Islandurlaubs entdeckst du den Zauber der abgelegenen Ostfjorde.

Bevor du diese Region erreichst, fährst du eine wunderschöne Küstenstraße, die dich zu zwei einzigartigen Bergen führt: Eystrahorn und Vestrahorn. Beide tragen aufgrund ihrer dunklen Färbung und ihrer zerklüfteten Doppelgipfel den Spitznamen "Batman Mountains". Dann kommst du in das Dorf Djupivogur, wo du dich in den heißen Pools an der Küste entspannen und die öffentliche Kunst bewundern kannst.

Wenn du durch die Ostfjorde fährst, wirst du von ihrer Schönheit überwältigt sein. Die Fjorde sind tief und spektakulär, von dramatischen Bergen eingerahmt und beherbergen unzählige kleine Fischerdörfer. Jedes von ihnen hat seinen eigenen Charakter, aber alle sind authentische Orte, an denen du die lokale Geschichte und Kultur erleben kannst. Darüber hinaus gibt es auf der Strecke viele Orte, die mit Folklore verbunden sind und an denen Reisende, die Interesse an isländischen Überlieferungen haben, fündig werden können.

Tierliebhaber werden sich über die reichhaltige Tierwelt im Osten freuen. Die Klippen beherbergen unzählige Seevögel, und es gibt mehrere Hotspots in der Region, um Papageientaucher zu beobachten. Wilde Rentiere streifen in großen Herden durch das Landesinnere. Wenn du aufs Meer hinausschaust, kannst du vielleicht sogar Robben, Delfine und Wale beim Fressen in den fruchtbaren Gewässern entdecken.

Auf deiner Reiseroute findest du viele faszinierende Abstecher, die du ansteuern kannst, vor allem wenn du dich deinem Tagesziel, der Stadt Egilsstadir, näherst. Der Hallormstadaskogar zum Beispiel ist der größte Wald in Island mit vielen Wanderwegen, die für Wanderer, Vogelbeobachter und alle, die einfach nur ein schönes Plätzchen für ein Picknick suchen, interessant sind. Direkt daneben liegt der See Lagarfjlot, ein friedliches Gewässer, in dem angeblich der Lagarfljot Wyrm lebt, eine Kreatur ähnlich dem Monster von Loch Ness.

In Egilsstadir angekommen, kannst du die größte Stadt der Region erkunden, bevor du dich zur Ruhe setzt. Wenn du dich bei der Buchung dafür entscheidest, kannst du auch einen Abstecher nach Norden zu den Vok-Bädern machen, einem geothermischen Spa, das in einem spektakulären See liegt und von einer wunderschönen Landschaft umgeben ist. Es gibt nur wenige Orte, an denen man so luxuriös und erholsam entspannen kann.

Mehr lesen
Tag 7
Ein Overhead-Bild vom Myvatn-See im Norden Islands.

Tag 7 - Der geothermische Norden

Am siebten Tag deines elftägigen Islandurlaubs reist du aus dem Osten heraus und genießt die schönen Orte im Norden. Bevor du die Region verlässt, solltest du jedoch noch einige letzte Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Egilsstadir in deinen Reiseplan aufnehmen. Du könntest zum Beispiel zum magischen Fjord Borgarfjordur Eystri fahren, der für seine spektakuläre Wildnis, seine Folklore und seine Tierwelt bekannt ist.

Dein erstes großes Ziel im Norden ist jedoch der Wasserfall Dettifoss, der mächtigste Wasserfall Europas. Nicht nur seine Kraft und sein Ausmaß sind atemberaubend, sondern auch das dramatische schwarze Tal, in das er stürzt, hat eine unheilvolle Schönheit. Etwas weiter flussaufwärts befinden sich zwei weitere Wasserfälle, Hafragilsfoss und Selfoss, die ebenso beeindruckend sind.

Anschließend fährst du in das Myvatn-Gebiet, das wegen seiner Vielfalt und seiner geothermischen Wunder der beliebteste Teil der Region ist. Die atemberaubenden Seen hier beherbergen eine einzigartige Flora und Fauna. Vor allem Vogelbeobachter werden nach den vielen Süßwasserarten Ausschau halten, die sich in den Gewässern aufhalten.

Wer sich für Geologie interessiert, wird ebenfalls viele Sehenswürdigkeiten bewundern können. Es gibt Basaltsäulen, die aus den Seen ragen, Reihen von Pseudokratern an den Ufern und die nahe gelegene Lava-Festung Dimmuborgir. Sie war nicht nur einer der isländischen Drehorte, die wegen ihres dramatischen Aussehens in Game of Thrones verwendet wurden, sondern ist auch ein zentraler Bestandteil der isländischen Folklore, da sie die Heimat der berüchtigten Weihnachtstrolle ist.

In der Nähe gibt es zwei Orte, an denen du die geothermischen Kräfte des Nordens bestaunen kannst. Der erste ist der Namaskard Pass, ein karges Bergplateau mit vielen Fumarolen, die vulkanische Gase in den Himmel stoßen. Der Schwefelgeruch, das Fehlen von Leben und der verweilende Dampf verleihen diesem Ort eine unheimliche Atmosphäre.

Der zweite Ort sind die Myvatn Nature Baths. Am Rande der Seen gelegen, ist dies ein weiteres wunderschönes geothermisches Bad, in dem du in dem natürlich erhitzten, mineralreichen Wasser baden kannst. Wenn du dich hier entspannen möchtest, solltest du bei der Buchung den Eintritt auswählen.

Wenn du diese Sehenswürdigkeiten des Nordens genossen hast, kannst du in der Gegend um den Myvatn-See übernachten und dich auf weitere Abenteuer im Norden am nächsten Tag freuen.

Mehr lesen
Tag 8
Godafoss Wasserfall, bekannt als der Wasserfall der Götter in Nordisland.

Tag 8 - Die Whale-Watching-Hauptstadt Europas

Am achten Tag deines Urlaubs erkundest du weiter die Wunder Nordislands. Die drei schönsten Orte, die du heute ansteuern kannst, sind Husavik, Asbyrgi und der Godafoss-Wasserfall.

Husavik ist eine der ältesten Städte Islands und liegt an der wunderschönen Skjalfandi-Bucht. Sie gilt auch als die Hauptstadt der Walbeobachtung in Europa, weil es hier so viele Tiere gibt, und du kannst dich auf einer Bootstour selbst davon überzeugen.

Buckelwale, die für ihr akrobatisches Verhalten an der Oberfläche bekannt sind, sind neben Delfinen und Schwertwalen die am häufigsten gesehene Tierart, aber auch seltenere (und größere) Kreaturen werden regelmäßig gesichtet. Außerdem gibt es viele Seevögel zu sehen, darunter Papageientaucher. Das Boot ist groß und geräumig, mit einem bequemen Deck zum Beobachten der Tiere und einem warmen Innenbereich zum Entspannen zwischen den Sichtungen.

Husavik ist auch bekannt für seine geothermischen Salzwasserbecken, die GeoSea Baths. Sie sind ebenso erholsam, aber einzigartiger als andere Spas im Land und können zusammen mit der Whale-Watching-Tour oder separat gebucht werden.

Beachte jedoch, dass du, wenn du dich für beides entscheidest, möglicherweise nicht die Zeit hast, den Asbyrgi Canyon zu erreichen, es sei denn, du nimmst einen besonders langen Tag in Kauf.

Asbyrgi ist bekannt für seine natürliche Schönheit und seine Rolle in der isländischen Folklore. Die Schlucht, die wie ein riesiges Hufeisen geformt ist, galt einst als der Hufabdruck von Odins achtbeinigem Pferd Sleipnir. Die Wanderwege hier führen zu großartigen Landschaften und Aussichten. Du kannst entweder auf den Klippen oder in den grünen Wäldern des Canyons wandern.

Dein letztes Tagesziel ist der atemberaubende Wasserfall Godafoss. Auch dieser Ort ist mit den altnordischen Göttern verbunden. Es war der Ort, an dem das Land sie symbolisch für das Christentum aufgab, als der Gesetzessprecher ihre Götzen in das reißende Wasser warf.

Nachdem du das Beste aus diesen Orten herausgeholt hast, erreichst du die Hauptstadt des Nordens, Akureyri. Diese angenehme Stadt bietet einen atemberaubenden Blick auf den Fjord Eyjafjordur, großartige Architektur, Museen, Galerien, Boutiquen, Restaurants und Bars, die es alle wert sind, erkundet zu werden, bevor du dich zurückziehst.

Mehr lesen
Tag 9
Die Hvitserkur-Felsformation, die vor der Küste der Troll-Halbinsel im Nordwesten Islands liegt.

Tag 9 - Die nördliche Küstenlinie

Der neunte Tag deiner elftägigen Islandreise ist der letzte, an dem du das Land der Ringstraße bereist. Du besuchst noch einige Sehenswürdigkeiten im dynamischen Norden, bevor du durch die wunderschöne Natur des Westens reist.

Am Morgen kannst du dir die Dörfer am Ufer des Eyjafjordur ansehen. Eines davon, Árskógssandur, bietet eine seltsame Tour für Gäste an. Die Bierbäder bieten ein einzigartiges Spa-Erlebnis, bei dem du in jungem Bier baden kannst, um dich zu verjüngen, die Haut zu erfrischen und zu entspannen. Erwachsene können sogar ein Getränk zu sich nehmen, während sie die heilende Wirkung genießen, die in ihre Haut sickert.

Ein weiterer Abstecher, den du machen kannst, bevor du Nordisland verlässt, führt in das schöne Dorf Siglufjordur. Eingebettet in den gleichnamigen schmalen Fjord bietet es eine ruhige Kirche, eine wunderbare Atmosphäre und spektakuläre Aussichten.

Auf deiner Reise nach Westisland ist die Halbinsel Vatnsnes die letzte große Sehenswürdigkeit im Norden. Dieses Gebiet ist vor allem für den Monolithen Hvitserkur vor der Küste bekannt. Im Volksmund wird er für einen Troll gehalten, doch in Wirklichkeit ähnelt er eher einem Elefanten mit untergetauchtem Rüssel. Dieser Ort liegt auch in der Nähe einer natürlichen Lavaformation namens Borgarvirki, die im Mittelalter von lokalen Clans als Festung genutzt wurde.

Auf der Halbinsel Vatnsnes befindet sich zudem das isländische Robbenzentrum, denn es ist einer der besten Orte des Landes, um Robbenkolonien zu finden.

Wenn du die ländlichen Gebiete Westislands erreichst, hast du die Möglichkeit, an einer von zwei Touren teilzunehmen. Die erste davon ist der Eistunnel auf dem Langjökull-Gletscher. Nirgendwo sonst auf der Welt wurde eine Reihe von Gängen und Kammern in eine Eiskappe gemeißelt, die Besucher erkunden können. Die Farben hier sind spektakulär und das Erlebnis faszinierend.

Alternativ kannst du auch die Lavahöhle von Vidgelmir besuchen. Diese unterirdische Welt, die durch einen dramatischen Vulkanausbruch entstanden ist, strotzt nur so vor unerwarteten Farben und bizarren Eis- und Felsformationen. Die Höhle ist für Menschen mit Klaustrophobie eine bedrohliche Vorstellung, doch Vidgelmir ist überraschend geräumig und gut beleuchtet. Daher ist diese Tour für die meisten Urlauber mehr als bequem.

Bevor du Reykjavik erreichst, kannst du noch einen Abstecher zu anderen Sehenswürdigkeiten im Westen machen, z. B. zu den Wasserfällen von Barnafoss und Hraunfossar oder zur heißen Quelle von Deildartunghver. Ansonsten kannst du die Hauptstadt auch früher erreichen, um ihre vielen Attraktionen zu genießen, bevor du dich in deine Unterkunft zurückziehst.

Mehr lesen
Tag 10
Das Sun Voyager Monument steht an der Küste von Reykjavik, der Hauptstadt Islands.

Tag 10 - Die nordische Hauptstadt

Am vorletzten Tag deines Island-Urlaubs bist du in Reykjavik und kannst die Stadt nach Belieben genießen. Die Pools, Einkaufszentren, Boutiquen, Parks, Naturschutzgebiete, Restaurants, Bars, Museen und Galerien machen Reykjavik zu einer Stadt für jedermann.

Da du noch dein Auto hast, kannst du es natürlich auch benutzen, um einige Naturschönheiten in der Umgebung der Stadt zu entdecken. Der Berg Esjan und das Tal der heißen Quellen von Reykjadalur sind zum Beispiel nur eine kurze Autofahrt entfernt und bieten beide wunderschöne Wanderungen; vom Esjan aus hast du eine unglaubliche Aussicht auf die Hauptstadt, während du in Reykjadalur in einem geothermischen Fluss baden kannst.

Heute werden zudem drei Touren angeboten, von denen du an einer teilnehmen kannst.

Erstens kannst du dich zum Inlandsflughafen begeben und einen Helikopterflug über die Stadt machen. Der Blick aus der Luft auf Reykjavik ist unvergleichlich. Die bunten Blechdächer, die architektonischen Wunderwerke und die Schönheit der Küste sind von oben noch spektakulärer. Außerdem überfliegst du die unglaubliche Natur der Umgebung und machst eine kurze Landung auf einem Tafelberg.

Zweitens kannst du das FlyOver Iceland Erlebnis genießen. Bei dieser interaktiven "Fahrt" wirst du in einem Sitz festgeschnallt, über einem riesigen Bildschirm baumeln und mit einem unglaublichen Video der atemberaubendsten Orte Islands gesegnet, das sich unter dir entfaltet. Mit Wind- und Geruchseffekten ist dies eine unglaublich authentische und atemberaubende Reise.

Die dritte Option ist die Into the Volcano-Tour, eine Exkursion, die du nirgendwo sonst auf der Welt erleben kannst. Mit einem Grubenlift fährst du in die leere Kammer des Vulkans Thrihnukagigur hinab, die so groß ist wie die Hallgrimskirkja in Reykjavik. Das Ausmaß, die Farben und die Einzigartigkeit der Aktivität machen dies zu einem der sensationellsten und unvergesslichsten Erlebnisse, die das Land zu bieten hat.

Deine letzte Nacht verbringst du in der isländischen Hauptstadt.

Mehr lesen
Tag 11
Der Grotta-Leuchtturm, eine beliebte Touristenattraktion in Reykjavik.

Tag 11 - Abreise

An deinem letzten Tag in Island musst du zurück zum Flughafen fahren, um dein Auto abzuliefern und den Zoll zu passieren, bevor du abreist. Hoffentlich hast du genug Zeit, um noch ein paar letzte Momente in der Stadt zu genießen. Warum gehst du nicht nach Laugavegur, um noch ein paar letzte Souvenirs zu kaufen, oder in das aufstrebende Viertel Grandi, um am Hafen zu brunchen?

Auch wer nur noch einen letzten Blick auf die Natur werfen will, findet bei einem Spaziergang entlang der Strandpromenade wunderbare Aussichten oder nutzt die letzten Stunden mit dem Auto, um Orte wie die Halbinsel Seltjarnarnes zu besuchen. Da sie auf dem Weg zum Flughafen liegt, könntest du auch die Gelegenheit nutzen, die vulkanischen und geothermischen Stätten der Reykjanes-Halbinsel zu besuchen.

Wenn du einen späteren Flug hast und dich entscheidest, heute die Blaue Lagune zu besuchen, kannst du deinen Aufenthalt entspannt ausklingen lassen, bevor du zum Flughafen fährst. Dies ist der perfekte Ort zum Entspannen, wenn du in dem warmen, mineralhaltigen Wasser badest und auf das unglaubliche Abenteuer zurückblickst, das du gerade im Land aus Feuer und Eis erlebt hast. Wenn dein Flug später geht, gibt es in Reykjavik natürlich noch eine Menge zu tun.

Wenn du einen frühen Flug zurück nach Hause hast, wünschen wir dir eine gute Reise.

Mehr lesen

Was du mitbringen solltest

Warme Kleidung
Kamera
Badesachen
Führerschein
Sonnenbrille

Gut zu wissen

Mietwagenreisen beginnen entweder in der Stadt Reykjavík oder am internationalen Flughafen Keflavik. Du brauchst einen gültigen Führerschein und ein Jahr Erfahrung im Straßenverkehr. Bitte beachte, dass deine Reiseroute an dein Ankunftsdatum und deine Ankunftszeit angepasst werden kann.

Für einige optionale Aktivitäten brauchst du möglicherweise einen gültigen Führerschein oder du musst deinem Reiseplaner zusätzliche Informationen zukommen lassen. Bitte beachte, dass du eventuell medizinische Dokumente vorlegen musst, wenn du schnorcheln gehen möchtest.

Obwohl es Sommer ist, kann das isländische Wetter sehr unberechenbar sein. Bitte bring angemessene Kleidung mit.

Unterkunft

Nachfolgend erhältst du einen Überblick über die verfügbaren Unterkunftskategorien. Die bevorzugten Unterkünfte für den jeweiligen Tag siehst du direkt in der Tagesübersicht. Buchungen der Kategorie Super Budget werden in Schlafsaal-Betten arrangiert. In den anderen Kategorien werden Alleinreisende in Einzelzimmern untergebracht und Buchungen von mehr als einer Person standardmäßig in Doppel-/Dreibettzimmern arrangiert. Mitreisende Kinder werden im Zimmer mit den Eltern untergebracht. Bei gewünschter Änderung der Standard-Buchungen fällt eine Gebühr an. Guide to Iceland wird immer die, zum Zeitpunkt der Buchung, besten erhältlichen Unterkünfte von unseren bevorzugten Partnern buchen. Die Qualität der Hotels in Island variiert abhängig von deren Lage und die Verfügbarkeiten sind teils stark begrenzt. Es gilt zu beachten, dass manche Gebiete keine Hotels der Qualitäts-Kategorie bieten. In diesen Gebieten werden die besten verfügbaren Hotels der Komfort-Kategorie gebucht, was sich im Preis für das Upgrade bereits widerspiegelt. Wir geben immer unser Bestes, individuellen Wünschen nachzukommen, was zu einem Aufpreis führen kann.

Budget

Zimmer mit Gemeinschaftsbad in Gästehäusern oder Hostels in guter Lage nahe der Attraktionen. Frühstück ist nicht inklusive.

Komfort

Zimmer mit privatem Bad in einem 3-Sterne Hotel oder qualitativen Gästehäusern. Zentrale Lage nahe der Attraktionen. Frühstück ist inklusive.

Qualität

Zimmer mit privatem Bad in einem 4-Sterne Hotel oder Superior-Zimmer in einem 3-Sterne Hotel in bester Lage. Frühstück ist inklusive.

Mietwagen

Nachfolgend siehst du die verfügbaren Mietwagen-Kategorien dieser Rundreise. Alle Mietwagen sind neue oder aktuelle Modelle mit einem maximalen Alter von 2 Jahren. Wagen der Kategorie Super Budget beinhalten eine CDW-Versicherung, während die anderen Kategorien ebenso über eine SCDW- und Steinschlag-Versicherung (GP) verfügen. Fahren abseits der Straßen ist, unabhängig vom Wagentyp, illegal. Alle Kategorien beinhalten ebenso ein Navigationsgerät sowie einen kostenfreien WLAN-Zugang mit unbegrenztem Datenvolumen, der mit bis zu 10 Geräten gleichzeitig verbunden werden kann. Die Mietwagenfirma bietet einen 24-Stunden-Notdienst. Das Mindestalter für Fahrer wird unter der jeweiligen Kategorie gelistet. Für alle Wagen-Kategorien muss der Fahrer bei der Anmietung seit mindestens einem Jahr im Besitz eines gültigen Führerscheines sein. Wir empfehlen die Kategorie Budget 4WD für Fahrten im Sommer und Komfort 4WD für Fahrten in der Nebensaison bzw. im Winter.

Super Budget 2WD

Ein Kleinwagen mit Zweiradantrieb für normale Reiseverläufe in alltäglichen Konditionen, wie z. B. Toyota Aygo, Hyundai i10 oder ähnliches. Ein kleines, einfaches Fahrzeug mit wenig Stauraum 2 Personen. Dieses Fahrzeug ist nicht für das Hochland zugelassen. Fahrer müssen mindestens 20 Jahre alt sein.

Budget 2WD

Ein Kleinwagen mit Zweiradantrieb für normale Reiseverläufe in alltäglichen Konditionen, wie z. B. VW Polo, Toyota Yaris oder ähnliches. Komfortabel für 3 Personen mit eher wenig Gepäck. Dieses Fahrzeug ist nicht für das Hochland zugelassen. Fahrer müssen mindestens 20 Jahre alt sein.

Budget 4WD

Ein einfacher Geländewagen oder SUV mit Allradantrieb (4x4), geeignet für Fahrten im Schnee und auf Schotterstraßen, wie z. B. Dacia Duster oder ähnliches. Komfortabel für 3 Personen mit 2 großen Gepäckstücken. Für normale Hochlandstrecken geeignet. Fahrer müssen mindestens 20 Jahre alt sein.

Komfort 4WD

Ein mittelgroßer Jeep oder SUV mit Allradantrieb (4x4) wie ein Toyota Rav4 (Automatik) und Suzuki Vitara (Schaltgetriebe) oder ähnliches. Komfortabel für 4 Personen mit 3 großen Gepäckstücken. Für normale Hochlandstrecken geeignet. Fahrer müssen mindestens 21 Jahre alt sein.

Luxuriös 4WD

Ein großformatiger Geländewagen mit Allradantrieb (4x4), wie z. B. Toyota Land Cruiser oder ähnliches, für nahezu jeden Reiseverlauf geeignet. Komfortabel für 4 Personen mit 4 großen Gepäckstücken. Dieses Fahrzeug ist für alle zugänglichen Hochlandstraßen geeignet. Fahrer müssen mindestens 21 Jahre alt sein.

Van

Ein großer 9-Sitzer-Van wie ein Mercedes Benz Vito (4WD-Schaltgetriebe, hat Hochlandfähigkeiten und ist besser für Winterfahrten geeignet) oder ähnliches. Komfortabel für 5-7 Personen – bei voller Auslastung gibt es begrenzt Platz für Gepäck. Fahrer müssen mindestens 23 Jahre alt sein.

Servicebedingungen

Ähnliche Touren