COVID-19 Informationen und Unterstützung

3-tägige Tour entlang der Südküste, zum Golden Circle und der Gletscherlagune Jökulsarlon

3-tägige Tour entlang der Südküste, zum Golden Circle und der Gletscherlagune Jökulsarlon
Wahrscheinlich bald ausverkauft
24/7 Kundenbetreuung
Bestpreisgarantie
Kostenlose Abholung
Sofortige Bestätigung
Startpunkt
Reykjavík, Iceland
Startzeit
um 09:00
Dauer
3 Tage
Endplatz
Reykjavík, Iceland
Sprachen
English
Schwierigkeitsstufe
Einfach
Verfügbarkeit
Apr. - Sep.
Mindestalter
8 Jahr(e) alt

Hast du Lust auf ein Abenteuer? Dann bist du hier genau richtig, denn diese 3-tägige Tour verbindet die unglaublichen Sehenswürdigkeiten des Golden Circle und der Südküste mit einem Besuch der Gletscherlagune Jökulsárlón, wo Eisberge, Robben und Vögel friedlich Seite an Seite leben.

Mit einer kleinen Gruppe widmet ihr euch zunächst den unvergesslichen Sehenswürdigkeiten am Golden Circle: der UNESCO-Weltkulturerbestätte Thingvellir mit ihrer bizarren, moosbedeckten Lavalandschaft und dem großen Süßwassersee, der Geothermalregion Geysir, wo Strokkur mit seiner respekteinflößenden Wasserfontäne die geothermale Energie Islands zur Schau stellt, und Islands größtem Wasserfall Gullfoss, der sich über drei Stufen ergießt und einen wahrlich imposanten Anblick bietet.

Um dem Tag die Krone aufzusetzen, macht ihr zusätzlich an dem Vulkankrater Kerid und an einem traditionellen Bauernhof halt, wo du die selbstgemachte Eiscreme probieren kannst.

Am zweiten Tag kannst du dich auf die Südküste und ihre märchenhaften Wasserfälle freuen. Der erste auf dem Reiseplan ist Seljalandsfoss, wo sich dir die einmalige Gelegenheit bietet, hinter dem Wasservorhang entlangzugehen. Danach kommt der wunderschöne Skógafoss, der aus einer beeindruckenden Höhe von 60 Metern herabstürzt und dabei eine gewaltige Sprühwasserwolke entstehen lässt, in deren Nebel sich an sonnigen Tagen das Licht verfängt und Regenbögen bildet. Wenn du sportliche Herausforderungen magst, kannst du die 527 Stufen an der Seite des Wasserfalls nach oben klettern. Du wirst mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt.

Eine Gletscherwanderung rundet dein Abenteuer ab. Unsere hervorragend ausgebildeten Guides helfen dir beim Anlegen der Sicherheitsausrüstung mit Helm, Gurtzeug, Klettereisen und Eisaxt. So vorbereitet, wandert ihr eine bis eineinhalb Stunden über den Eisriesen und genießt den überwältigenden Blick.

Als Nächstes fahrt ihr zu dem berühmten, schwarzen Sandstrand Reynisfjara, wo der Atlantik mit seiner unbändigen Wucht an die Küste mit ihren charakteristischen Klippen aus sechseckigen Basaltsäulen rollt. Halte dich aber von den Wellen fern, denn die sind an diesem Küstenstreifen besonders unberechenbar. Diese Region und die nahegelegenen Klippen von Dyrhólaey sind in den Sommermonaten ein absolutes Paradies für Vogelliebhaber und die beliebten Papageientaucher nisten hier von Juni bis August.

Am letzten Tag erkundest du die Gletscherlagune Jökulsárlón und den Diamantstrand, wo die auf dem schwarzen Sand verstreut liegenden Eisbrocken wie Edelsteine glitzern. Vielleicht erwischst du sogar eine Robbe beim Spielen, also halte deine Kamera immer griffbereit.

Worauf wartest du noch? Hier erwartet dich das ultimative Island-Erlebnis mit einer kleinen Gruppe und einem erfahrenen Guide. Wähle jetzt ein Datum aus, um die Verfügbarkeit zu überprüfen.

Inklusive

Geführte 3-Tages-Tour in Südisland
Englischsprachiger Guide
Qualifizierter Gletscherguide
Kleine Gruppen (maximal 21 Personen)
WLAN und isländische Musik an Bord
Gletscherausrüstung: Helm, Gurtzeug, Klettereisen, Eisaxt
Unterkunft in einen komfortablen Hotel mit Frühstück und eigenem Bad

Aktivitäten

Gletscherwanderung
Eishöhlen-Tour

Tagesübersicht

Tag 1
Der Thingvellir-Nationalpark, wo zwei tektonische Platten auseinander treiben.

Die Attraktionen am Golden Circle

Von Reykjavík fahrt ihr zum Golden Circle und besichtigt die drei weltberühmten Sehenswürdigkeiten, die diese Sightseeingroute so populär machen.

Die erste davon ist die einzige UNESCO-Weltkulturerbestätte auf Islands Hauptinsel: der Thingvellir-Nationalpark. Er liegt genau zwischen der eurasischen und der nordamerikanischen Erdplatte und seine schroffe Landschaft und die faszinierenden, geologischen Besonderheiten machen ihn zu einem extrem spannenden Ort. Dazu kommt, dass hier das älteste noch aktive Parlament der Welt gegründet wurde. 930 n.Chr. wurde das Althingi ins Leben gerufen. Heute hat es seinen Sitz in Reykjavík.

Außerdem besucht ihr den Krater Kerid, wo dir die geologische Geschichte der Insel quasi zu Füßen liegt. Einige sind der Meinung, dass der Krater bei einer gewaltigen Explosion entstand, andere haben die Theorie, dass der Vulkankegel nach einem Ausbruch in die Magmakammer stürzte.

Danach fahrt ihr weiter zur Geothermalregion Geysir – Heimat des Geysirs Strokkur, der alle paar Minuten eine bis zu 30 Meter hohe, kochend heiße Wassersäule in den Himmel schießt. Nicht weit entfernt ist der Große Geysir. Er ist im Moment so gut wie inaktiv, aber wenn er gelegentlich ausbricht, kann seine Wasserfontäne sogar noch höher sein als die von Strokkur. Mit farbenfrohen Felsformationen und Dampfschwaden, die aus dem Boden aufsteigen, werden die Elemente, die den Planeten geformt haben, in dieser Gegend an der Oberfläche sichtbar.

Die letzte Attraktion auf dieser Strecke ist der beeindruckende Wasserfall Gullfoss, der ‚Goldene Wasserfall‘, wo der Fluss Hvítá mit lautem Donnern über zwei Stufen in eine Schlucht stürzt. An einem sonnigen Tag gesellt sich ein Regenbogen dazu und dann treffen rohe Naturgewalt und zart leuchtende Farben aufeinander.

Unterwegs legt ihr einen Zwischenstopp an einem familiengeführten Bauernhof ein, wo ihr sehen könnt, wie die Milchkühe dort leben und sogar von der hausgemachten Eiscreme probieren könnt. Danach steuert ihr eure Unterkunft an.

Tag 2
Der Wasserfall Seljalandsfoss befindet sich in Südisland.

Gletscher und Wasserfälle an der Südküste

Heute erwarten dich viele weitere, sehr unterschiedliche Landschaften und Sehenswürdigkeiten. Freue dich auf atemberaubende Wasserfälle wie Seljalandsfoss und Skógafoss, schwarze Sandstrände und natürlich die Gletscher Sólheimajökull und Mýrdalsjökull.

Beim ersten Halt solltest du deine Regenjacke mitnehmen, denn am Seljalandsfoss wirst du der Versuchung nicht widerstehen können, hinter die herabstürzende Kaskade zu treten und das Sprühwasser auf deinem Gesicht zu spüren. Von dieser Position aus kannst du außergewöhnliche Fotos von der Umgebung machen.

Im Anschluss fahrt ihr zu Skógafoss, einem kraftvollen Wasserfall mit einer Höhe von 60 Metern. Wenn du die kleine Anstrengung nicht scheust, kannst du die Treppe neben dem Wasserfall erklimmen und dir dort deine Belohnung in Form eines überwältigenden Panoramas abholen. Genieße an einem klaren Tag den Blick auf die Küste und nach oben auf den Gletscher Eyjafjallajökull.

Danach erkundest du auf einer Gletscherwanderung Europas größten Gletscher Vatnajökull im Naturreservat Skaftafell. Im Basislager legst du die Sicherheitsausrüstung an; dazu gehört ein Helm, Klettereisen, Gurtzeug und eine Eisaxt. Wenn du fertig bist, begebt ihr euch auf eine eineinhalbstündige Wanderung auf diesem mächtigen Eisriesen. Das unglaubliche Panorama zieht immer wieder Filmemacher an und mehrere Fernsehserien und Hollywoodfilme wurden schon hier gedreht. Einige Produzenten sind fast Dauergäste wie zum Beispiel die Macher von Game of Thrones und von der James Bond-Reihe. Auf dieser Exkursion kannst du in die Fußstapfen der Stars treten – ein wirklich einmaliges und unvergessliches Erlebnis.

In eurem Hotel in der Nähe der Gletscherlagune Jökulsárlón lasst ihr den Tag ausklingen.

Tag 3
Die Katla Eishöhle ist eine von vielen Eishöhlen, die sich in Island auf natürliche Weise in Gletschern bilden.

Die Gletscherlagune Jökulsárlón und der Diamantstrand

Am letzten Tag fahrt ihr zu einem der berühmtesten Orte des ganzen Landes: der Gletscherlagune Jökulsárlón und ihrem Nachbarn, dem Diamantstrand.

Riesige Eisbrocken brechen hier vom Breidamerkurjökull-Gletscher ab und gleiten langsam und gemächlich in Richtung Atlantik. Oft ist die blau schimmernde Lagune von zahllosen Eisbergen bevölkert und einige von ihnen werden auf halbem Wege an einen schwarzen Sandstrand gespült, wo sie wie Diamanten in der Sonne funkeln.

Wenn es dich auf’s Wasser zieht, kannst du eine Bootstour auf die Lagune unternehmen und den Eisbergen und dem Gletscher noch näherkommen – mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis, von dem du noch lange erzählen wirst.

Danach tretet ihr die Rückfahrt nach Reykjavík an. Unterwegs kannst du noch einen Ausflug zur Katla-Eishöhle im Gletscher Mýrdalsjökull machen und die zauberhaften, mit Streifen aus schwarzer Vulkanasche durchzogenen Eisstrukturen betrachten. Diese Eishöhle ist auch als Drachenglashöhle bekannt und du solltest dir ihren spektakulären Anblick nicht entgehen lassen.

Zum Abschluss besucht ihr noch den schwarzen Sandstrand von Reynisfjara. Die charakteristischen Basaltsäulen und die gigantischen Wellen, die sich hier brechen, erfüllen Islandreisende immer mit Ehrfurcht vor der Kraft der Natur.

Die Tour endet, wo sie begonnen hat – in Islands charmanter Hauptstadt Reykjavík.

Was du mitbringen solltest

Wanderstiefel (können ausgeliehen werden)
Funktionskleidung

Gut zu wissen

• Reihenfolge und Verfügbarkeit kann sich aufgrund von Straßen- und Wetterbedingungen ändern. Die Gletscherwanderung und die Eishöhlen-Tour zum Beispiel können ggf. auf einen anderen Tag verlegt werden.

• Es gilt eine Gepäckbegrenzung von einem 24"-Koffer pro Teilnehmer.

• Wir sind immer bemüht, den großen Reisegruppen aus dem Weg zu gehen.

• Abholung von vorher festgelegten Orten in Reykjavík. Eine Abholung vom Flughafen Keflavík oder einem Ort außerhalb der Hauptstadt ist nicht möglich.

• Du findest die verfügbaren Abholstationen in Reykjavík bei der Buchung in einem Drop-down-Menü.

• Wenn du magst, kannst du deine Lieblingssnacks und -getränke mitbringen.

• Eishöhlen sind ein Naturphänomen und verändern sich ständig. Jedes Jahr entstehen neue Höhlen in den Gletscherregionen. Auf dieser Tour besuchen wir eine natürlich entstandene Eishöhle. Die Fotos wurden während der aktuellen Saison gemacht. In der nächsten Saison können die Höhle und die Eisstrukturen ihr Aussehen verändert haben. Das ist ein normaler Vorgang aufgrund der Beschaffenheit des Eises.

Servicebedingungen

Ähnliche Touren