6-tägige geführte Winterreise | Highlights in Süd-, Ost- & Nordisland

24/7 Kundenbetreuung
Bestpreisgarantie
Kostenlose Abholung
Sofortige Bestätigung
Startpunkt
Reykjavík um 08:00
Dauer
6 Tage
Sprachen
English, Icelandic
Schwierigkeitsstufe
Einfach
Verfügbarkeit
Ganzjährig
Mindestalter
8 Jahr(e) alt

Komme an Bord unseres Minibusses und genieße diese einzigartige Rundreise durch Island. Sechs Tage lang erlebst du die beliebtesten Attraktionen des Landes, inklusive dem Golden Circle, der Südküste, dem malerischen See Mývatn und Akureyri, der Hauptstadt des Nordens. Nach der Besichtigung vieler fantastischer Sehenswürdigkeiten und der optionalen Teilnahme an zahlreichen Aktivitäten endet deine Reise erneut in der Hauptstadt Reykjavík. 

Diese Tour eignet sich hervorragend für Urlauber, die ihre Island-Erfahrung maximieren möchten, ohne sich ums Fahren auf winterlichen Straßen oder die Unterkunftssuche kümmern zu müssen. Falls du die Insel ausgiebiger erkunden möchtest, dann ist auch die 8-tägige geführte Winterreise | Ringstraßen-Rundreise im Minibus eine tolle Option.

Du besuchst bei dieser Rundreise den weltberühmten Golden Circle, wo du den mächtigen Wasserfall Gullfoss, das Geothermalgebiet Geysir und sogar ein UNESCO-Welterbe – den Thingvellir-Nationalpark – erkunden kannst. 

Außerdem entdeckst du auf dieser Reise weitere wunderbare Orte wie die Gletscherlagune Jökulsárlón, den schwarzen Sandstrand Reynisfjara und den einzigartigen See Mývatn. Wenn du Glück hast, kannst du auch die faszinierenden Nordlichter über dir tanzen sehen! 

Neben dem tollen Sightseeing hast du die Möglichkeit, zusätzliche Touren und Aktivitäten zu buchen, um deinen Urlaub etwas spezieller zu gestalten: Du kannst eine natürliche Eishöhle besuchen, einen Reitausflug unternehmen oder auf dem Sólheimajökull-Gletscher wandern. Die Entscheidung liegt ganz bei dir!

Also beeile dich und buche, damit du an dieser unglaublichen Winterreise durch Island während der Nordlichter-Saison teilnehmen kannst. Prüfe die Verfügbarkeit, indem du ein Datum auswählst.

Inklusive

6-tägige geführte Reise entlang der Ringstraße
5 Übernachtungen in verschiedenen Landhotels (privates Bad, inkl. Frühstück)
Nordlichterjagd
Isländische Steuern

Aktivitäten

Gletscherwanderung
Ausritt
Walbeobachtung
Besichtigung
Bootsfahrt
Nordlichter-Jagd
Kultur-Tour
Eishöhlen-Tour

Sehenswürdigkeiten

Golden Circle
Nordisland
Reykjavík
Akureyri
Jökulsárlón
Vatnajökull
Mývatn
Dimmuborgir
Skógafoss
Seljalandsfoss
Geysir
Gullfoss
Eyjafjallajökull
Dyrhólaey
Þingvellir
Strokkur
Sólheimajökull
Mýrdalsjökull
Skaftafell
Sólheimasandur
Schwarzer Sandstrand Reynisfjara
Vík í Mýrdal
Egilsstaðir
Akureyrarkirkja
Reynisfjall
Reynisdrangar
Öxarárfoss
Haukadalur
Námaskarð
Lagarfljót
Hallormsstaðaskógur
Südküste
Diamantstrand
Ringstraße
Ostfjorde

Tagesübersicht

Tag 1
Besucher aus aller Welt bestaunen die Kraft und Schönheit des Gullfoss.

Die Golden Circle-Route 

Deine Reise beginnt in Reykjavík. Nach der Abholung mit dem Bus geht es los mit der Fahrt zum weltberühmten Golden Circle. Wenn du deinen ohnehin schon aufregenden Tag zusätzlich aufpeppen möchtest, kannst du eine Reittour hinzubuchen; so lernst du die sanften Islandpferde kennen und reitest durch die wunderschöne Landschaft des Südwestens.

Der erste Stopp am Golden Circle ist der Thingvellir-Nationalpark: Umgeben von Bergen und schneebedeckten Vulkanfeldern gilt er als einer der schönsten Orte in ganz Island. Außerdem ist er von großer kultureller Bedeutung, denn hier wurde einst – im Jahre 930 n. Chr. – Islands Parlament Althingi gegründet.

Was das Gebiet noch spektakulärer macht, ist seine einzigartige Geologie: Der Park liegt inmitten der Grabenbruchzone des mittelatlantischen Rückens und eröffnet einen Blick auf die nordamerikanische und eurasische Kontinentalplatte. Aus all diesen Gründen wurde der Thingvellir-Nationalpark zum Welterbe ernannt.

Dein nächster Halt am Golden Circle ist das Geothermalgebiet Haukadalur, die Heimat der heißen Quellen Strokkur und Geysir (Letzterer dient als Namensgeber für alle Geysire weltweit). Der Strokkur bricht alle fünf bis zehn Minuten aus und seine Wassersäule erreicht eine Höhe von 20 Metern – so bietet er viele großartige Möglichkeiten zum Fotografieren.

Die letzte Station am Golden Circle ist der Gullfoss, einer der schönsten und meistbesuchten Wasserfälle in Island. Hier erlebst du die unglaubliche Kraft des kaskadierenden Gletscherflusses, der sich über zwei Felsstufen 32 Meter in die Tiefe ergießt. Nach der Besichtigung des Gullfoss steuerst du dein Nachtquartier in Hella oder Umgebung an.

Tag 2
Reynisfjara ist bekannt für seine gefährlichen "Sleeper-Waves".

Südküste, Wasserfälle und Gletscherwanderung

Zu Beginn des zweiten Tages fährst du an der schönen Südküste entlang zu einem der höchsten Wasserfälle Islands – dem malerischen Seljalandsfoss. Mit seiner Fallhöhe von 65 Metern dient er als atemberaubendes Fotomotiv.

Dein nächster Stopp ist der ebenso prächtige Skógafoss, mit 25 Metern Breite und 60 Metern Höhe einer der größten Wasserfälle des Landes. Laut alten Überlieferungen liegt in einer Höhle hinter dem Wasservorhang ein Schatz vergraben – der erste wikingische Siedler der Gegend soll ihn dort versteckt haben.

Wenn du deinen Tag noch abenteuerlicher gestalten möchtest, kannst du zudem eine Gletscherwanderung zum Gipfel des Sólheimajökulls unternehmen. Bei diesem aufregenden Trip passierst du mit einem qualifizierten und erfahrenen Guide die blauen Gletscherspalten und gefrorenen Skulpturen der Eiskappe. Diese Extra-Aktivität kannst du beim Buchungsprozess hinzufügen.

Der letzte Stopp des Tages ist der schwarze Sandstrand Reynisfjara. Er wird von Klippen aus schwarzen Basaltsäulen eingerahmt und zählt zu den schönsten Orten in ganz Island. Von hier hast du eine tolle Aussicht auf die Reynisdrangar-Felsformationen, die aus dem Ozean emporragen, sowie auf die Dyrhólaey-Halbinsel mit ihrem gewaltigen schwarzen, vom Atlantik erodierten Lavabogen.

Danach steuerst du das nahegelegene Dörfchen Vík an, wo du die Nacht verbringst.

Tag 3
Islands Südküste ist voll von traumhaften Naturschönheiten.

Gletscherlagune Jökulsárlón und Eishöhlen-Tour

Heute hast du die Möglichkeit, deinen Trip um einen Eishöhlen-Besuch zu ergänzen. Zwischen April und Oktober beginnt der Tag mit einem Stopp an einer Höhle im Mýrdalsjökull-Gletscher. Während der restlichen Monate besuchst du nachmittags eine Höhle im Vatnajökull-Gletscher.

Diese seltenen, natürlich entstehenden Strukturen bilden sich jedes Jahr im Herbst, wenn das Schmelzwasser der Gletscher gefriert und neue, einzigartige Höhlen hervorbringt. Ein Guide führt dich durch diese atemberaubenden, schillernden Eisformationen und teilt mit dir sein Wissen über den Gletscher.

Außerdem passierst du das Naturschutzgebiet Skaftafell, ein kleiner Teil des prächtigen Vatnajökull-Nationalparks. Skaftafell ist für seine kontrastreiche Landschaft bekannt: Hier trifft schwarzer Sand auf weiße Gletscherzungen, was für ein einzigartiges Panorama sorgt.

Danach geht es weiter zum Kronjuwel Islands, der Gletscherlagune Jökulsárlón. Hier siehst du riesige Eisberge auf dem Wasser in Richtung Ozean vorbeiziehen. Du kannst ihrem Weg von der Lagune bis zum Diamond Beach folgen, wo die Eisbrocken aus der Lagune am schwarzen Strand stranden und wie Edelsteine auf schwarzem Satin glitzern.

Die Nacht verbringst du in dieser wunderschönen Gegend.

Tag 4
Die Ostfjorde präsentieren mit die aufregendsten Landschaften in Island.

Die Ostfjorde

Am vierten Tag bereist du die Ostfjorde, eine der Regionen mit der reichsten Tierwelt des Landes. Hier kannst du sogar Rentiere sichten, die es ansonsten nirgendwo in Island gibt!

Während du die mächtigen Fjorde durchquerst, passierst du hohe Bergrücken und genießt den Ausblick auf den fantastischen Vatnajökull-Gletscher, der sich im Westen präsentiert. Die vielen idyllischen Fischerdörfer auf dem Weg bieten dir eine ausgezeichnete Gelegenheit, mehr über Islands Geschichte, Kultur und verschlafene Lebensweise zu erfahren.

Eine Straße bringt dich zu Islands größtem Wald Hallormsstadaskógur, einem weitläufigen Erholungsgebiet mit zahlreichen Fußwegen und Pfaden, die zu verschiedenen Attraktionen – wie Wasserfällen, Mooren und Buchten – führen. Zudem fährst du am Ufer des Lagarfljót-Sees entlang, in dem ein wurmähnliches Monster leben soll.

Die übernachtest in einer charmanten Stadt in Ostisland.

Tag 5
In der Nähe des Myvatn-Sees gibt es eine Reihe von Geothermalgebieten.

See Mývatn, Festung Dimmuborgir und Pass Námaskard

Am fünften Tag erkundest du die wunderschöne geothermische Region um den See Mývatn. Diese Gegend bietet alles, was Island so besonders macht: blubbernde Schlammtöpfe, atemberaubende Lavaformationen und charmante Fischerdörfer.

An der Ostseite des Sees besuchst du Dimmuborgir, ein Feld voller bizarr geformter Lavasäulen und Klippen, die ein herrliches Labyrinth bilden. Diese ungewöhnlichen Gesteinsformationen werden angeblich von zahlreichen Fabelwesen – z. B. Trollen, Elfen und den isländischen Weihnachtsgesellen (Jólasveinar) – bewohnt.

Es geht auch zum Pass Námaskard, einem geothermischen Hochtemperaturgebiet, in dem du die Erde aus nächster Nähe kochen und dampfen siehst. Die dunklen Rot- und Orangetöne der Landschaft zeigen eindrucksvoll die Vielseitigkeit der Insel.

Wer sich beim Buchungsprozess dafür entschieden hat, hält noch am bekannten Mývatn-Naturbad, um sich nach diesem ereignisreichen Tag zu entspannen.

Auf dem Weg nach Akureyri, wo sich die Unterkunft für die Nacht befindet, gibt es noch einen letzten Stopp an einem der prächtigsten Wasserfälle im Norden Islands, Godafoss, der sowohl für seine Geschichte als auch für seine bezaubernde Schönheit bekannt ist.

Bei wolkenfreiem Himmel lohnt es sich, nach oben zu schauen, um mit etwas Glück die tanzenden Nordlichter zu entdecken!

Tag 6
Reykjavik hat zahlreiche kulturelle Attraktionen zu bieten, die du an deinem letzten Tag in Island genießen kannst.

Akureyri und Fahrt nach Reykjavík

Am letzten Tag dieser Reise durch Island geht es von der „Hauptstadt des Nordens“, Akureyri, in die Hauptstadt des Süden, Reykjavik; jedoch nicht ohne ein paar Zwischenstopps auf dem Weg!

Zuerst fährst du mit der Gruppe in das kleine Dorf Hauganes, das nur eine kurze Autofahrt von Akureyri entfernt liegt. Obwohl die Ortschaft klein ist, gibt es hier Abenteuer zu erleben: Es besteht die Möglichkeit, an einer aufregenden Walbeobachtung teilzunehmen und dich auf die Suche nach Buckelwalen, Zwergwalen, Schweinswalen oder anderen sanften Riesen, die im Ozean in der Nähe des Polarkreises zu finden sind, zu machen.

Alternativ kannst du im nahe gelegenen Bier-Spa in ein wohlig warmes Bad eintauchen. Die enthaltene Hefe soll eine wahre Wohltat für Haut und Haare sein, und natürlich kannst du auch ein kaltes Bier trinken, während du dich im warmen Bier erholst.

Wenn dir keine dieser Möglichkeiten zusagt, kannst du auch einfach durch die malerische Stadt Hauganes spazieren. Hier gibt es einen wunderschönen schwarzen Sandstrand und einen bezaubernden kleinen Hafen mit Blick auf das Meer und den Hausberg.

Von Hauganes geht es später zu Hvítserkur, einem riesigen Felsmonolithen, der aus dem Nordatlantik herausragt. Einige sagen, er sähe aus wie ein Drache oder ein trinkender Elefant. Die Legende besagt allerdings, dass es sich in Wahrheit um einen Troll handelt, der vom Sonnenlicht in Stein verwandelt wurde...

Im Anschluss führt die Fahrt zurück nach Reykjavík, wo dir der restliche Tag zur freien Verfügung steht. Du kannst die Museen und Kunstgalerien der Stadt besuchen, durch die Geschäfte bummeln oder Reykjavíks Café-Szene genießen.

Die genaue Ankunftszeit an diesem Tag hängt vom Wetter- und den Straßenbedingungen ab.

Karte

Was du mitbringen solltest

Kamera
Badesachen
Warme Kleidung
Wanderschuhe (eventuell zusätzlich mit Spikes)
Wasserdichte Outdoor-Kleidung

Gut zu wissen

Alleinreisende werden in Einzelzimmern untergebracht und Buchungen von mehr als zwei Personen standardmäßig in Dreibettzimmern arrangiert. Falls das nicht dein Wunsch ist, dann kontaktiere den Anbieter bitte vorab.

Bitte beachte, dass die Abholung ausschließlich im Großraum Reykjavík angeboten wird.

Die Nordlichter sind ein Naturphänomen, für dessen Sichtung grundsätzlich keine Garantie gegeben werden kann.

Es kann passieren, dass Aktivitäten auf dieser Tour aufgrund extremer Wetterbedingungen und/oder aus Sicherheitsgründen nicht durchgeführt werden können. In diesem Fall werden die Kosten der jeweiligen Aktivität erstattet.

Straßen und Wege in Island können im Winter sehr rutschig sein. Wir empfehlen Spikes für die Schuhe mitzubringen oder zu kaufen - diese gibt es in Island in den meisten Supermärkten und Tankstellen.

Stornierungsversicherung

Diese Versicherung ermöglicht es dir, deine Reisebuchung kostenfrei zu stornieren. Die Kosten für die Versicherung belaufen sich dabei auf 5.000 ISK pro Reiseteilnehmer und sind nicht erstattbar. Die Stornierung muss mehr als 48 Stunden vor der exakten Startzeit der Tour (laut Voucher) erfolgen. Um die Buchung zu stornieren und die volle Rückerstattung – abzüglich der Kosten für die Versicherung – zu erhalten, kontaktiere bitte unser Service-Team unter info@guidetoiceland.is und drücke deutlich deinen Wunsch zur Stornierung, unter Angabe der Buchungsnummer, aus. Bitte beachte, dass diese Versicherung nur die Stornierung des kompletten Paketes abdeckt. Individuelle Einzelleistungen innerhalb des Paketes unterliegen unseren AGB.

Servicebedingungen

Kundenbewertungen

Ähnliche Touren