Richtungen
Die besten Erlebnisse
24/7 Kundenbetreuung
Verifizierte Qualitätsleistungen
Isländische Reiseexperten

Informationen über: Golden Circle

4.6
5251 Google Bewertungen
Art
Hot Springs, Geysers, Waterfalls, Rivers, Caves, Continental Drift, Cultural attractions, Lakes, Forests, Geothermal areas
Destination
Rif, Iceland
Ort
Þingvallavegur, Iceland
Öffnungszeiten
09:00 - 17:00
Entfernung vom Zentrum
24.3 km
Hochsaison
Winter
Familienfreundlich
No
Durchschnittliche Bewertung
4.3
Anzahl der Bewertungen
140

Der Goldene Kreis (oder auch "Golden Circle") ist eine 300 Kilometer lange Route zu den drei beliebtesten Naturattraktionen Islands: dem Geothermalgebiet Geysir, dem Wasserfall Gullfoss und dem Þingvellir-Nationalpark.

Aufgrund seiner Beliebtheit wird die Route in vielen geführten Paketen angeboten, z. B. bei diesem 6-tägigen Winter-Reisepaket oder bei Selbstfahrertouren wie diesem 10-tägigen Roadtrip. Diejenigen, die an einer Tour des Goldenen Kreises teilnehmen oder ein Auto mieten, können ihn leicht innerhalb eines halben Tages besichtigen. 

Viele dieser Ausflüge beinhalten zusätzliche Aktivitäten, wie Schnorcheln oder Schneemobilfahren, oder werden in einem einzigartigen Stil durchgeführt, z. B. mit dem Hubschrauber oder unter der Mitternachtssonne.

Innerhalb der drei Sehenswürdigkeiten des Golden Circle befinden sich einige der deutlichsten Beispiele für Islands faszinierende geologische Kräfte, großartige Landschaften und reiche Kultur.

Das Geothermalgebiet Geysir

Strokkur eruptiert im Sonnenuntergang.

Das Geothermalgebiet Geysir ist ein Paradies für heiße Quellen im Haukadalur-Tal. Wie man vermuten könnte, ist es die Heimat eines berühmten Geysirs, dessen Name allen anderen den Namen gegeben hat: Der Geysir selbst.

Obwohl sich Geysir derzeit in einer Phase der Inaktivität befindet, macht sein Nachbar Strokkur dies mehr als wett. Alle fünf bis zehn Minuten schießt er eine Säule aus kochendem Wasser in Höhen, die bis über 40 Meter erreichen können.

Die Umgebung ist gespickt mit Fumarolen, heißen Quellen und Schlammgruben. Außerdem gibt es zwei weitere kleinere Geysire, Smiður und Litlí-Strokkur, die leicht besucht werden können, sowie ein Hotel, ein Restaurant, ein Café und einen Souvenirladen auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

Der Wasserfall Gullfoss

Der Gullfoss, der Goldene Wasserfall, gab dem Goldenen Kreis seinen Namen

Der "Goldene Wasserfall", Gullfoss, einer der schönsten und mächtigsten Wasserfälle Islands, stürzt 32 Meter in zwei Stufen in die Flussschlucht des beliebten Rafting-Flusses Hvítá. Er liegt nur zehn Autominuten vom Geysir entfernt und ist der am weitesten von Reykjavík entfernte Punkt am Golden Circle.

Der Gullfoss drohte zu Beginn des 20. Jahrhunderts beinahe zerstört zu werden, als britische Entwickler versuchten, seine unglaubliche Kraft für geothermische Energie nutzbar zu machen. Obwohl sie den Pachtvertrag für das Land erhielten, der es ihnen erlaubte, ihre Pläne zu verwirklichen, trafen sie auf einen ungewöhnlichen Gegenspieler: die Tochter des Bauern, dem das Land gehörte, Sigríður Tómasdóttir.

Diese resolute Frau weigerte sich, den Wasserfall, zu dem sie und ihre Schwestern den ersten Weg gepflastert hatten, zerstört zu sehen. Deshalb lief sie mehrmals über 200 Kilometer nach Reykjavík und zurück, um sich mit einem Anwalt zu treffen, der ihr helfen sollte, die Entscheidung zu ändern.

Obwohl der Prozess anstrengend war und Jahre dauerte, gelang es Sigríður schließlich, die Ressourcen der Geschäftsleute zu erschöpfen, und sie zogen ihre Pläne zurück. Dank ihr sind nun alle isländischen Wasserfälle vor ausländischen Investoren geschützt, und sie gilt als eine der ersten Umweltschützerinnen Islands und als eines der wichtigsten historischen Persönlichkeiten.

Der Thingvellir-Nationalpark

Der Nationalpark ist die einzige UNESCO-Stätte auf dem isländischen Festland.

Die größte Sehenswürdigkeit des Goldenen Kreises ist der Þingvellir-Nationalpark. Hier wurde 930 das isländische Parlament gegründet, das bis zum Jahr 1798 bestand, bevor es nach Reykjavík umzog - somit ist es der ursprüngliche Sitz des heute am längsten bestehenden Parlaments der Welt.

Heute ist der Park ein UNESCO-Weltkulturerbe und einer der wichtigsten Orte, die man in Island besuchen sollte. Das liegt nicht nur an den historischen und kulturellen Werten, sondern auch an der großartigen Landschaft und der dramatischen Geologie.

Þingvellir ist von einer wunderschönen Berg- und Vulkankette umgeben, da sich der Park in einem Grabenbruch direkt zwischen der nordamerikanischen und eurasischen tektonischen Platte befindet. Dies macht Þingvellir zu einem der wenigen Orte auf der Welt, an dem du zwischen den Kontinenten, im Mittelatlantischen Graben, wandern kannst.

Die Mutigen und Geschulten haben sogar die Möglichkeit, in diesem Niemandsland, in einer mit kristallklarem Quellwasser gefüllten Schlucht namens Silfra, zu schnorcheln oder zu tauchen. Die Sichtweite kann hier mehr als 100 Meter betragen und unglaubliche geologische Stätten offenbaren. Obwohl die Schlucht nie zufriert, weil ständig Wasser hineinfließt, hat sie das ganze Jahr über eine Temperatur von 2°C, so dass Unterwasserforscher immer mit Schutzanzügen ausgerüstet sind.

Weitere bemerkenswerte Orte sind die herrliche Almannagjá-Schlucht, in die du hinabgehen kannst, um den Grabenbruch von der nordamerikanischen tektonischen Platte aus zu erreichen, und der wunderschöne See Þingvallavatn, der größte See Islands, der im Süden des Nationalparks schimmert.

Umliegende Sehenswürdigkeiten

Aufgrund seiner günstigen Lage im Südwesten Islands ist es einfach, den Golden Circle zusammen mit vielen anderen Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Erholungssuchende können die Secret Lagoon in Flúðir oder das Fontana Spa in Laugarvatn besuchen, Abenteuerlustige einen Ausflug in die Eistunnel des Langjökull-Gletschers buchen und Kulturinteressierte das Ökodorf Sólheimar ansehen. Für weitere Naturschönheiten kannst du den nahe gelegenen Kratersee Kerið besichtigen.

Es gibt viele Touren, die solche Boni beinhalten, aber wenn du selbst mit dem Auto fährst, solltest du dir diesen Reiseführer ansehen.