Dinner mit Aussicht in Reykjavík – Foto vom Grillið

Welche sind die besten Gourmet-Restaurants in Reykjavík? Wie ist die isländische Küche? Hier findest du die besten Ausgehtipps für Essen und Trinken in Reykjavík.

Übersicht
    2 - Dill Restaurant
    3 - Fish Company
    9 - Kol Restaurant
  15 - Sushi Social
  16 - Tapasbarinn

„Wining und Dining“ in Reykjavík 

In Reykjavík gibt es jede Menge großartiges Essen und Weltklasse-Köche. Traditionelle isländische Speisen wie geräuchertes Lamm, getrockneter Fisch und Hering stehen auf den Karten vieler Spitzenrestaurants der Stadt, wenn auch meist in etwas abgewandelter Fusions-Variante. Vorbei sind die Zeiten einer begrenzten Auswahl an Lebensmitteln, und Island bietet inzwischen eine lokale Food-Szene, die für ihre frischen Zutaten und nordische Einfachheit bekannt ist.

Auch die vegetarische und vegane Küche wird immer beliebter – mit reichlich Optionen von erlesenen Speisen bis hin zu fettigem Hangover-Food; jeder Pflanzenliebhaber findet in Reykjavík den geeigneten Ort, um seine Essensgelüste zu befriedigen.



Köche bei der Arbeit im Michelin-Stern-Restaurant Dill in Reykjavík

Echte Food-Fans sollten sich das jährliche Food & Fun Festival nicht entgehen lassen: Zu diesem Anlass begrüßt Island renommierte Köche aus einigen der Top-Michelin-Restaurants der Welt; diese übernehmen dann das Kommando in den Küchen edelster Lokale in Reykjavík und kochen nur mit frischen isländischen Zutaten.

Gletscher-Eishöhlenerkundung im isländischen Winter

Auf dem Vergnügungsprogramm steht alles, was Island tagsüber zu bieten hat: Sightseeing in der schönen isländischen Natur, ein Bad in der Blauen Lagune, eine Erkundung der Eishöhlen und eine Reihe von Abenteuertouren!



Das isländische Wasser ist frisch und rein

Im Jahr 2017 fand das Food & Fun Festival vom 1. bis zum 5. März statt.

Die Restaurants, die 2017 am Festival teilnahmen, waren: Apótek RestaurantBazaar OddssonEssensiaGallery Restaurant im Hotel HoltGeiri SmartGrilliðHaustHverfisgata 12Kitchen and Wine 101KolabrautinMatarkjallarinnSteikhúsiðSushi Social und Vox. Einige davon sind berühmte ältere Lokale, während andere als Newcomer der Food-Szene in Reykjavík gelten.

In der Stadt gibt es zahlreiche Gourmetrestaurants mit renommierten Köchen, die mit Stolz frische isländische Zutaten verwenden. Typisch für die isländische Küche sind vor allem Meeresfrüchte, Lamm und natürlich das isländische Milchprodukt „Skyr“.

Isländische Schäfchen streifen frei durch die Landschaft

In den letzten Jahren hat die Zahl der Restaurants in Reykjavík stark zugenommen, und Reisende wie Einheimische können aus einer Vielzahl von Feinschmeckerlokalen, Gastropubs, Brasserien und Bistros mit isländischer, Fusions- oder internationaler Küche wählen.

Im Jahr 2017 gab es eine Premiere: Das Restaurant „Dill“ erkochte sich den bisher ersten und einzigen Michelin-Stern für ein isländisches Lokal – und ebnet so hoffentlich den Weg für mehr. Daneben finden noch vier weitere Lokale der Reykjavíker Szene Erwähnung im Michelin Guide: Gallerý, Grillið, Matur og Drykkur und Vox.

Im Folgenden einige der besten Restaurants im Großraum Reykjavík in alphabetischer Reihenfolge:

Dill Restaurant 

Dill – Islands einziges Michelin-Stern-Restaurant

Das „Dill“ ist bislang das erste und einzige isländische Restaurant, das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde. Schon eine ganze Weile ist es als bestes und exklusivstes Lokal in Island bekannt; es war also keine Überraschung, als das Restaurant Anfang 2017 den Stern erhielt.

Seine Exklusivität verdankt es hauptsächlich dem begrenzten Platz und den eingeschränkten Öffnungszeiten – es ist nur von Mittwoch bis Samstag ab 18:00 Uhr geöffnet; Reservierungen müssen Monate im Voraus getätigt werden. Doch das Warten lohnt sich für die göttlichen nordischen Speisen mit hochwertigen isländischen Zutaten, die hier serviert werden.

Du hast die Wahl zwischen einem festen 5- oder 7-Gänge-Menü, und davor gibt es leckere Snacks – so genießt jeder Gast dieselben Mahlzeiten. Dazu gibt es eine Auswahl an Weinen; Getränke können auf Wunsch aber auch glasweise bestellt werden. 

Das Restaurant Dill befindet sich in der Hverfisgata 12 (Eingang an der Ingólfsstræti), 101 Reykjavík.

Fish Company 

Restaurant Fish Company – Sushi-Platte

Fiskfélagið, oder auch die Fish Company, ist ein sehr vielseitiges Restaurant im Zentrum von Reykjavík. Auf der abwechslungsreichen Karte stehen isländische, französische, malaysische, irische, japanische und andere Gerichte – und du kannst auch ein 5-Gänge-Menü bestellen, das dich einmal um die Welt führt. Vegetarische Varianten werden ebenfalls serviert.

Die Karte ist einfallsreich und alles andere als langweilig; je nach Lust und Laune wandeln die Köche das Essen auch noch etwas ab, sodass man nie wirklich weiß, was einen erwartet. Die Kellner sind locker und lustig und man fühlt sich direkt wohl hier.

Fiskfélagið liegt in der Vesturgata 2a, 101 Reykjavík.

Food Cellar Brasserie 

Isländischer Hummer in der Food Cellar Brasserie in Reykjavík

Der Food Cellar, oder auch Matarkjallarinn, ist eine loungeähnliche Bar mit Essbereich und täglicher Live-Musik von einem wunderschönen Rosewood-Flügel aus dem Jahr 1890. Die Bar ist jeden Abend von 23 bis 1 Uhr nur für Drinks geöffnet und lädt dazu ein, nach dem Abendessen ein paar Cocktails in entspannter Atmosphäre zu genießen.

Die Brasserie bietet eine Speisekarte mit einer Mischung aus Meeresfrüchten, Lamm und vegetarischen Optionen; der Fokus liegt dabei auf isländischen Zutaten. Bestelle entweder das 6-gängige Überraschungsmenü oder à la carte.

Matarkjallarinn befindet sich in der Aðalstræti 2, 101 Reykjavík.

Gallery Restaurant im Hotel Holt 

Isländisches Lamm im Restaurant Gallery, Hotel Holt

Du möchtest eine Reise in die Vergangenheit unternehmen und dabei ein tolles Gourmet-Erlebnis genießen? Dann geh ins Restaurant Gallery im Hotel Holt! Eleganz und Exklusivität – das sind die Begriffe, die dieses Lokal charakterisieren. Es gilt als Reykjavíks Antwort auf das Ivy in London, und die Wände werden von schönen Kunstwerken der bedeutendsten Künstler Islands geschmückt (hauptsächlich von Werken Kjarvals).

Das Essen ist einfach traumhaft: Es reicht von klassischen Speisen wie geräuchertem Lachs (dessen Rezept seit 1966 unverändert geblieben ist) und edelsten Tortellini mit Hummerschwänzen und frischen Trüffeln bis hin zu innovativen Gerichten wie Lamm Wellington mit Blaubeer-Sponge und warmen Skyr-Desserts.

Frag den Kellner nach der Geschichte des Restaurants und lass dich, wenn möglich, herumführen. Und gönne dir – vor oder nach dem Abendessen – einen Drink in der traditionellen Sofa-Bar-Lounge! Dieses Lokal hat seinen Preis, aber ein Besuch lohnt sich: In ganz Island gibt es keinen zweiten Ort wie diesen.

Das Restaurant Gallery befindet sich im Hotel Holt in der Bergstaðastræti 37.

Grillid im Radisson Blu Saga Hotel 

Das Restaurant Grillið mit Blick über Reykjavík

Wer neben einer köstlichen Mahlzeit auch atemberaubende Ausblicke genießen möchte, sollte das Restaurant Grillið aufsuchen. Wenn das Gallery Restaurant die Antwort auf das Ivy ist, so ist das Grillið die Antwort auf das Savoy Grill! Das Lokal befindet sich in der 8. Etage und bietet eine ungehinderte Sicht sowie Fenster, die vom Tisch bis zur Decke reichen – nirgendwo sonst in der Stadt eröffnen sich bessere Ausblicke als in diesem angesagten Restaurant.  

Das Grillið ist reich an Geschichte und als formelles, traditionelles Restaurant bekannt; dennoch stehen innovative, moderne und überraschend erschwingliche Gerichte auf der Karte. Außerdem gibt es da noch den fantastischen Oberkellner Gísli, der den Gästen das Gefühl gibt, als sei man schon ewig mit ihm befreundet, und der die unterschiedlichen Weine mit großem Enthusiasmus erläutert. Lass dir die Weinempfehlungen NICHT entgehen und nimm dir genügend Zeit – hier kannst du problemlos den ganzen Abend verbringen.

Das Restaurant Grillið befindet sich im obersten Stockwerk des Radisson Blu Saga Hotels, Hagatorg, 107 Reykjavík.

Grillmarkadurinn (The Grillmarket) 

Grillmarket, Foto von Björn Árnason

Reykjavíks Grillmarket besticht durch seine Eleganz, aber auch durch seine rohe Natürlichkeit. Das Lokal liegt etwas versteckt in einer Seitengasse hinter der belebten Austurstræti im Zentrum Reykjavíks – und als Besucher könnte man meinen, man habe Aladdins geheime Höhle entdeckt!

Neben den erwartungsgemäß großartigen Steaks werden hier auch vorzügliche Meeresfrüchte, Entengerichte, Mini-Burger, Suppen und Salate und eine vegetarische Variante serviert. Das Lokal ist für Mittag- und Abendessen geöffnet. Ich empfehle wärmstens das 8-Gänge-„Tasting“-Menü und die dazugehörige Weinauswahl – du wirst nicht enttäuscht sein!

Grillmarkaðurinn befindet sich in der Lækjargata 2a, 101 Reykjavík.



Kol Restaurant 

Meeresfrüchte-Gericht im Restaurant Kol

Das Kol ist ein stylisches, hippes und ziemlich lebhaftes Restaurant im Zentrum von Reykjavík; es liegt nur wenige Schritte von der Hallgrímskirkja-Kirche entfernt. Das Essen ist unglaublich gut – und dasselbe gilt für die Cocktails. Auf der Speisekarte stehen Meeresfrüchte, Fleisch und Geflügel sowie vegetarische und vegane Optionen. Die Gerichte können auch laktose- und glutenfrei zubereitet werden.

Es ist eines meiner absoluten Lieblingslokale in der Stadt! Das Kol eignet sich sowohl für Cocktailrunden mit Freunden als auch für luxuriöse 8-Gänge-Menüs inkl. Wein in romantischer Zweisamkeit.

Das Restaurant Kol befindet sich in der Skólavörðustígur 40, 101 Reykjavík.

Kopar Restaurant 

Meeresfrüchte im Restaurant Kopar

Wenn du zum alten Hafen in Reykjavíks Zentrum gehst, findest du an einem Ende dieses Juwel: Das Restaurant Kopar (der Name bedeutet „Kupfer“). Wie die Lage direkt am Hafen schon vermuten lässt, gibt es hier hauptsächlich Leckerbissen aus dem Meer. Daneben stehen auch Fleisch-, vegetarische und vegane Speisen auf der Karte. Besonders zu empfehlen sind die Enten-Pfannkuchen.

Das Lokal bietet tolle Geschmackskombinationen, fantastische Cocktails und professionellen Service.

Das Restaurant Kopar befindet sich in der Geirsgata 3, 101 Reykjavík.



Matur og Drykkur 

Matur og Drykkur – Traditionelle isländische Küche mit einem modernen Touch

Du bist nach Island gereist, um isländisches Essen zu probieren, und möchtest etwas zu erzählen haben, wenn du nach Hause kommst – richtig?

Vergiss den schrecklichen fermentierten Hai und berichte stattdessen von dem köstlichen saftigen Kabeljaukopf mit Huhngeschmack – einem der Hauptgerichte im Matur og Drykkur (Essen und Trinken). Als Vorspeisen werden knusprige Algen oder mit Schafdung geräucherte Forellen serviert. Runtergespült wird das Ganze mit einem Cocktail aus frisch gepflückten isländischen Kräutern.

Kabeljaukopf im Matur og Drykkur

Lass dich von den etwas seltsamen Beschreibungen auf der Karte nicht abschrecken – dieses Restaurant gibt dem traditionellen isländischen Essen eine ganz neue Bedeutung mit seinen schmackhaften und innovativen Varianten. Auch vegetarische Optionen sind verfügbar (es gibt sogar ein vegetarisches 8-Gänge- Menü!)

Das Matur og Drykkur liegt in der Grandagarður 2, 101 Reykjavík.

Messinn Restaurant 

Du möchtest einfach nur gut gegarten, schön zubereiteten isländischen Fisch essen, und zwar viel davon? Dann lass dir das Messinn nicht entgehen. Das Lokal befindet sich direkt gegenüber von der ältesten Oberschule der Stadt und steht ganz im Zeichen des Themas „Ozean“ – auf der Karte stehen nur Fischgerichte und ein veganer Teller.

Im Messinn geht es ohne Umschweife zur Sache – hier bekommst du schlicht eine leckere Mahlzeit, bei der sich alles um die Aromen der Zutaten dreht. Die Hauptfischgerichte werden in einer heißen Pfanne mit Kartoffeln und Salat serviert. Koste auch die Fischkiemen – sie schmecken wie eine Mischung aus Austern und Hühnchen; dazu gibt es saftige Kirschtomaten. Sehr freundliche und entspannte Bedienung.

Das Messinn befindet sich in der Lækjargata 6b, 101 Reykjavík.

Sjavargrillid (The Seafood Grill) 

Sjávargrillið-Gericht

Das Restaurant Sjávargrillið wirkt ein bisschen wie eine luxuriöse Alphütte und empfiehlt sich für alle Liebhaber von Meeresfrüchten. Ich habe hier zwar erst einmal zu Abend gegessen (ein himmlisches Date mit Wels an Hummer- & Dattelsauce und langsam gegartem Lachs), aber inzwischen gehört das Sjávargrillið zu meinen Stammlokalen für Lunch. Der Fisch des Tages zur Mittagszeit ist immer vorzüglich und außerdem sehr erschwinglich. 

Großartiger Ort für romantische Abendessen mit Meeresfrüchten (daneben gibt es auch einige Fleisch- und vegetarische Gerichte). 

Sjávargrillið befindet sich in der Skólavörðustígur 14, 101 Reykjavík.



Snaps Bistro (Schnaps Bistro) 

Moules Mariniére im Snaps-Restaurant in Reykjavík

Lebendiges französisches Bistro neben dem Hotel Óðinsvé, unweit der Hallgrímskirkja-Kirche. Gleich nach seiner Eröffnung wurde das Snaps zum Renner unter den Einheimischen, und das hat sich bis heute nicht geändert – hier erwartet dich lautes Stimmengewirr und eine lebhafte Atmosphäre. Die Karte ist eher klein, aber es werden französische, dänische und isländische Speisen angeboten. Es lohnt sich, das dänische Smörrebröd oder die Moules Mariniére zu kosten. Auch der Fisch des Tages zur Mittagszeit ist stets zu empfehlen.

Nach 18:30 Uhr werden keine Reservierungen mehr angenommen – einfach hingehen und das Beste hoffen!

Snaps befindet sich in der Þórsgata 1, 101 Reykjavík.



Sushi Social 

Fusion-Sushi im Sushi Social in Island

Wer eine Kombination aus japanischer und südamerikanischer Küche probieren möchte, sollte das Sushi Social ansteuern (ehemals Sushi Samba).

Zur Dekoration gehören handgemachte Puppen vom Amazonas und Vogelkäfigleuchten; außerdem erlebst du hier einen aufregenden isländischen Sushi-Fusion-Genuss.

Ich würde das „Simply the best“-Menü oder das „Icelandic Feast“ empfehlen. Dazu gibt es natürlich die passende Weinauswahl. Deine Suppe trinkst du hier aus einer Espresso-Tasse und die Hummer-„Zigarre“ wird in einem Aschenbecher serviert. Das Sushi Social ist nur für Abendessen und Drinks geöffnet, mittags bleibt es geschlossen. Am Donnerstag ist Mojito Night – lass dir an diesem Abend einen Chilli Mojito mixen!

Sushi Social befindet sich in der Þingholtsstræti 5, 101 Reykjavík.

Tapasbarinn (Die Tapas-Bar) 

Leckere Meeresfrüchte in der Tapasbarinn in Reykjavík

Die Tapasbarinn ist eine feste Größe in der isländischen Gastronomieszene und existiert seit dem Jahr 2000. Die lustige, lebendige Kellerbar befindet sich in Reykjavíks Zentrum, nicht weit entfernt von der Hafengegend.

Der Fokus liegt auf isländischen Zutaten, die im spanischen Tapas-Stil serviert werden. Zu den beliebtesten Speisen auf der Karte zählen das „Icelandic Gourmet Feast“ mit u.a. Papageitaucher, Saibling und Skyr sowie „A Journey into the Unknown“ – eine Kombination aus Meeresfrüchten, Fisch und Gemüse. Jedes Menü umfasst 7 bis 8 Gänge, die mehr als sättigend sind.

Tapasbarinn liegt in der Vesturgata 3b, 101 Reykjavík.



Von Mathus Gastropub 

Leckeres Essen im Von Mathús in Hafnarfjörður

Die besten Restaurants der Stadt befinden sich nicht alle im Zentrum Reykjavíks. Wenn du dich in der Nachbarstadt Hafnarfjörður aufhältst oder ein größeres Gebiet als nur den Postleitzahlenbereich 101 erkunden möchtest, geh ins „Von Mathús“.

Dieses brandneue und beliebte Gastropub wird von einem jungen, freundlichen Pärchen geführt. Auf der übersichtlichen Karte stehen ein paar Fisch- und Fleischgerichte sowie vegetarische und vegane Varianten. Kleine, aber feine Cocktail-Auswahl. Besonders zu erwähnen sind die leckeren Ochsenbäckchen.

Von Mathús befindet sich in der Strandgata 75, 220 Hafnarfjörður.