Guide to Iceland ist die führende Reiseagentur Islands.

Was ist Guide to Iceland? Wann wurde Guide to Iceland gegründet und warum? Wie hat sich Guide to Iceland seit seiner Gründung verändert? Lies weiter und erfahre alles über Islands führende Reiseplattform.



Seit seiner Gründung hat Guide to Iceland eine einfache Mission: Islandreisenden, die den besten Urlaub ihres Lebens verbringen wollen, den bestmöglichen Service, die besten Touren und die attraktivsten Preise anzubieten und sich dabei stets an die eigenen, strengen Regeln zum Schutz der isländischen Natur und Geschichte zu halten.

Bei der ultimativen Online-Reiseplattform handelt es sich hauptsächlich um ein Verkaufsportal für Reiseleistungen. Aber sie ist auch eine Art Enzyklopädie über alles, was mit Island zu tun hat, sowie ein soziales Netzwerk, das Gäste mit Einheimischen verbindet, ein Handbuch für Einheimische und Fremde und ein Verhaltenskodex für alle, die die empfindliche Natur der Insel näher kennenlernen wollen.

Guide to Iceland setzt sich mit seinem Verhaltenskodex für den Schutz der Natur ein; davon profitiert zum Beispiel auch das Hochland.

In weniger als einem Jahrzehnt entwickelte sich Guide to Iceland von einer Idee unter Freunden zur größten Reiseplattform des Landes. Dank seiner Partnerschaften mit tausenden von Veranstaltern und seines umfassenden Angebots in elf Sprachen, wurde sein Ziel, Islandreisenden die größtmögliche Auswahl an maßgeschneiderten Angeboten für ihren Urlaub zu bieten, zu einem durchschlagenden Erfolg.

Du suchst nach der perfekten Hochzeit, einer Städtereise für’s Wochenende oder dem ultimativen Abenteuer in einigen der dramatischsten und unberührtesten Landschaften der Welt? Du möchtest die Nordlichter sehen und dabei nicht zuviel Geld ausgeben? Du möchtest das Land im Luxus und mit allem Komfort genießen? Du möchtest Island besuchen, hast aber keine Ahnung, welche Möglichkeiten das Land bietet und wohin du fahren sollst? Guide to Iceland ist für dich da.

Inhalt

     i - Natur in Island
     ii - Island-Reisetipps
     iv - Geschichte & Kultur
     v - Isländische Musik
     vii - Das Beste von Island
     viii - Reiserouten

Die Geschichte von Guide to Iceland 

Das Unternehmen Guide to Iceland hat seinen Sitz in Reykjavik beheimatet.

Guide to Iceland begann als winziges Start-up Unternehmen einer Gruppe von Freunden in Reykjavík. Sie stammten aus aller Welt und wollten Islandreisen so unkompliziert wie möglich machen. Ende 2012 ging die Webseite von Guide to Iceland online und brachte potentielle Besucher mit acht Einheimischen in Kontakt, die ihnen bei allen Fragen zur Seite standen.

Wegen des schnellen Erfolgs der Webseite begannen einige Tourveranstalter, ihre Exkursionen über das Unternehmen zu verkaufen. Da beide Seiten von der Partnerschaft profitierten, kamen bald weitere Anbieter hinzu. Es dauerte gar nicht lange, da folgten die ersten Auszeichnungen für die bemerkenswerte Erfolgsgeschichte von Guide to Iceland. 2014 konnte das Unternehmen mit Hilfe der Software Travelshift die Reiseplattform an den Start bringen, die ihr heute hier seht.

2015 explodierte die Reichweite des Unternehmens und es eröffnete ein Büro in Laugavegur, Reykjavíks wichtigster Einkaufsstraße. Das Angebot wurde auf sieben Sprachen erweitert. Über die nächsten Jahre stellte Guide to Iceland immer mehr Mitarbeiter ein, um ausführliche Inhalte, aktuelle Übersetzungen, eine schnelle und leicht zu bedienende Webseite und vor allem schnelle und direkte Hilfe für alle möglichen Probleme und Fragestellungen anbieten zu können.

Bevor Guide to Iceland komplett digitalisiert wurde, hatte das Unternehmen ein Büro im Rathaus von Reykjavik.

2017 wurde Guide to Iceland der offizielle Reisepartner von Reykavík und eröffnete ein Büro im Rathaus, um alle Reisenden zu unterstützen, die vorbeikamen. Diese Partnerschaft endete im Jahr 2018, als die Stadt ihr komplettes Tourismusangebot digitalisierte. Jetzt arbeitet Guide to Iceland vollständig online und seine Mitarbeiter stehen bei Fragen telefonisch zur Verfügung. Außerdem unterstützt das Unternehmen mit seiner ‚Islandexperten‘-Plattform weiterhin die Kommunikation zwischen Einheimischen und Gästen.

Während der letzten Jahre wurde Guide to Iceland immer internationaler. So wurde zum Beispiel Guide to Greenland ins Leben gerufen, um auch den Besuchern dieser magischen Insel denselbsen ausgezeichneten Service anzubieten.

2018 und 2019 kürten die World Travel Awards Guide to Iceland zur führenden Reiseagentur Islands. Die Zahl der Nutzer, die sich die zu einem großen Teil von Guide to Iceland selbst zur Verfügung gestellten Videos und Fotos von Island anschauen, steigt stetig und so hat sich das Unternehmen als wichtige Säule eines bezahlbaren, intensiven und ethischen Tourismus etabliert.

Guide to Iceland heute 

Guide to Iceland ist ein hervorragendes Hilfsmittel, um zum Beispiel Orte wie den hier im Sommer fotografierten Wasserfall Seljalandsfoss an der Südküste zu finden.

Heute besteht Guide to Iceland aus einem Team von über sechzig Mitarbeitern aus aller Herren Länder, die alles daran setzen, deinen Urlaub so unvergesslich wie möglich zu machen und dir die Organisation zu erleichtern.

Über 1.000 Anbieter aus dem ganzen Land verkaufen ihre Touren und andere Dienstleistungen über Guide to Iceland. Es ist die größte Plattform für Mietwagen; die vielfältigen Reisepläne dienen als Inspiration für Aktivitäten und Attraktionen; ortskundige Experten haben eine ganze Reihe aufregender Mietwagenreisen und Reisepakete erstellt, bei denen dein ganzer Urlaub bereits vor deiner Ankunft geplant und organisiert wird.

Dass Guide to Iceland in den sozialen Medien präsent ist, hat schon immer maßgeblich zu seinem Erfolg beigetragen – heute mehr denn je. Auf seiner Facebook-Seite und Twitter werden regelmäßig Fotos, Videos, Artikel und Angebote hochgeladen und auf Instagram gibt es spektakuläre Landschaftsfotos von ortsansässigen Fotografen zu sehen. Auf diesen Plattformen berichten Guide to Iceland-Mitarbeiter auch regelmäßig live von Kulturveranstaltungen wie zum Beispiel dem großen Feuerwerk am Silvesterabend.



Trotz seines rasanten Aufstiegs von einem kleinen, persönlichen Serviceanbieter zu einer internationalen Erfolgsgeschichte, ist das Geheimnis des Erfolges von Guide to Iceland immernoch dasselbe. Seine Mitarbeiter helfen bei allen Fragen und die Webseite wird ständig verbessert und erweitert, damit du einen fantastischen, maßgeschneiderten Urlaub erleben kannst, an den du dich dein Leben lang erinnerst.

Guide to Iceland Auszeichnungen 

Wie die Sun Voyager-Statue blickt Guide to Iceland hoffentlich in die vielversprechende Zukunft.

Das Unternehmen Guide to Iceland wurde bereits für seine Website, seinen Kundenservice, seinen Erfolg als Start-up, seinen Erfolg in den sozialen Medien und als Reiseagentur selbst ausgezeichnet. Nachfolgend findet sich eine chronologische Liste der wichtigsten Auszeichnungen:

  • 2013 NEXPO: „Website of the Year“
  • 2014 NEXPO: „Website of the Year“
  • 2015 NEXPO: „Most Influential Icelandic Company on Social Media“
  • 2016 Nordic Startup Awards: Nationaler Gewinner als „Best Exponential Startup“
  • 2016 TripAdvisor: Zertifikat für Exzellenz
  • 2017 Deloitte Fast 500: Am drittschnellsten wachsendes Unternehmen in Europa, dem Nahen Osten und Afrika
  • 2017 Deloitte Fast 500: Certificate of Achievement, 1. Platz in Island
  • 2018 Valkinn: Qualitäts-Standard für isländische Reiseunternehmen
  • 2018 und 2019 World Travel Awards: Islands führende Reiseagentur

Bei Guide to Iceland deinen Urlaub buchen 

Buche bei Guide to Iceland, um die Nordlichter oder den Golden Circle oder Beides zu sehen.

Auf dem Reiseportal Guide to Iceland kannst du alles Mögliche buchen – von einem einfachen Bustransfer vom Internationalen Flughafen Keflavík bis zu einer 14-tägigen geführten Winterreise durch das ganze Land mit vielen aufregenden Exkusionen.

Das System ist einfach: Vertrauenswürdige Anbieter aus dem ganzen Land laden ihre Touren auf der Seite hoch, du wählst die aus, die dich am meisten interessiert und buchst sie ohne zusätzliche Kosten. Danach erhältst du alles, was du für die Reise benötigst sowie Kontakte von Ansprechpartnern bei Guide to Iceland und deinem Anbieter, für den Fall, dass du noch weitere Fragen hast.

Die Touren beschränken sich nicht auf die Hauptstadt. Es gibt Veranstalter in allen Städten des Landes und viele triffst du direkt vor Ort. Die meisten Touren dauern nur einen Tag, aber es gibt auch viele mehrtägige Touren, wie zum Beispiel Wandertouren, die dich quer durch’s isländische Hochland führen, oder die Erkundungstouren der Hornstrandir-Region in den Westfjorden.

Papageientaucher findest du überall in Island, auch in den Westfjorden.

Wenn du eine Tour suchst, kannst du entweder die Webseite durchstöbern oder auf Reise buchen klicken. Mit dem seitlichen Menü auf dieser Seite kannst du deine Suche eingrenzen, zum Beispiel nach Preis, Anzahl der Tage, Startpunkt, Reiseziel, Startzeit und/oder Mindestalter. Du kannst auch eine bestimmte Kategorie durchsuchen, so wie ‘Ausritte’, und alle damit verknüpften Exkursionen durchforsten. Wenn du schon einen bestimmten Tourenanbieter im Kopf hast, kannst du auch nach dessen Namen suchen.

Viele buchen gerne eine Unterkunft in der Hauptstadt und unternehmen dann Exkursionen ins Umland. Aber eine weitaus größere Zahl von Besuchern möchte wirklich in die isländische Natur eintauchen und Orte besuchen, die nur sehr wenige Menschen jemals in ihrem Leben zu Gesicht bekommen.

Eine Rundreise durch Island zu planen, kann anstrengend sein, aber mit Guide to Iceland geht es auch anders.

Diese nördlichen Wasserfälle kannst du ganz schnell besuchen, wenn du eine Tour bei Guide to Iceland buchst.

Reisepakete und Mietwagenreisen sind perfekt für alle, die einen langen und intensiven Urlaub erleben und möglichst viel vom Land sehen wollen. Bei der ersten Option wirst du von einem Guide in einem bequemen Minibus von einer Station zur nächsten gefahren und unterwegs haltet ihr an zahlreichen weiteren Sehenswürdigkeiten. Bei der zweiten Option mietest du dir ein Fahrzeug und erkundest die Insel in deinem eigenen Tempo.

In beiden Fällen kannst du bei der Buchung entscheiden, ob du Unterkünfte in der Kategorie Budget, Komfort oder Qualität buchen möchtest und an welchen Aktivitäten du an den einzelnen Tagen teilnehmen willst; diese werden direkt für dich organisiert. Wenn du eine Mietwagenreise wählst, kannst du aus unterschiedlichen Fahrzeugkategorien auswählen und wenn du ein Reisepaket buchst, wird der Flughafentransfer für dich arrangiert.

Die meisten dieser Pakete bieten dir die Auswahlmöglichkeit, zu Beginn der Reise die Blaue Lagune zu besuchen. Außerdem erhältst du nach der Buchung einen detaillierten Reiseplan für deinen Urlaub.

Die Blaue Lagune ist einer der schönsten Orte in Island und eine der beliebtesten Attraktionen.

Diese 12-tägige Mietwagenreise im Winter ist ein gutes Beispiel dafür, wie dir dieser Prozess bei der Planung eines perfekten Urlaubs helfen kann. Auf der Grundlage deiner Wünsche bucht er dir elf Übernachtungen im ganzen Land, bietet dir an fünf der zwölf Tage aufregende Aktivitäten an und verschafft dir sogar die bestmöglichen Chancen, die faszinierenden Nordlichter und mysteriöse Eishöhlen zu sehen.

Aber Pakete dieser Art gibt es nicht nur für Besucher, die eine lange Reise planen. Dieses 5-tägige Sommer-Paket bietet dir einen Urlaub mit Basislager in Reykjavík und vielseitigen Tagesausflügen, darunter sogar die einmalige Chance, einen Tag in Grönland zu verbringen.

Bei Guide to Iceland ein Auto mieten 

Miete ein Auto bei Guide to Iceland und entdecke im Handumdrehen den Osten und Norden des Landes.

Viele Islandreisende planen ihren Urlaub gerne selbst, mieten ein Auto und fahren einfach los. Zum Glück gibt es bei Guide to Iceland die größte Auswahl an Mietwagen in Island, sodass du das passende Fahrzeug für deine Bedürfnisse zum günstigsten Preis findest.

Stöbere in dem Angebot an kleinen, preiswerten Autos, Geländewagen mit Allradantrieb und SUVs, Luxuskarossen und Wohnmobile und lies die Bewertungen und Empfehlungen anderer Nutzer. Am Ende der Mietwagen-Seite findest du ausführliche Informationen über Fahrtsicherheit und Vorschriften in Island.

Mit Guide to Iceland deine Reiseroute planen 

Nutze Guide to Iceland, um deine Fahrt zu planen, wenn du ein Auto mietest.

Island ist ein dünnbesiedeltes Land mit weit abgelegenen Attraktionen und weiten Entfernungen zwischen den vereinzelten Ortschaften. Wenn du mit einem Mietwagen zu einem neuen Ort unterwegs bist, möchtest du sicher eine ungefähre Vorstellung davon haben, wo du hinfährst, wie du hinkommst, was den Ort so besonders macht und wieviel Zeit du dort einplanen solltest.

Schreibe den Namen eines Ortes ins Suchfeld im Tourplaner. So erhältst du Landkarten, die die genaue Lage deines Reiseziels anzeigen und die oben genannten Fragen mit kurzen zusätzlichen Informationen (auf Englisch) beantworten.

Das ist eine hervorragende Möglichkeit, die einzelnen Anlaufstellen für den Tag zu planen und deine eigene Reiseroute zu erstellen. Natürlich sind die Informationen auf diesen Seiten auch nützlich, wenn du nicht vorhast, mit einem Mietwagen zu reisen, denn sie sind ein Bestandteil der isländischen Enzyklopädie, zu der sich Guide to Iceland entwickelt hat.

Mit Guide to Iceland mehr über das Land erfahren  

Auf Guide to Iceland findet sich eine Vielzahl von Artikeln über die unterschiedlichsten Themen, wie zum Beispiel den Diamantstrand und die Gletscherlagune.

Guide to Iceland ist zwar hauptsächlich ein Reiseportal, versteht sich aber auch als Informationsquelle. Unter ‚Reiseführer‘ findest du ein Nachschlagewerk und erfährst dort alles, was du über Island wissen möchtest – von den besten Plätzen, um Papageientaucher zu sehen bis hin zu den preiswertesten Bars von Reykjavík, Vorschlägen für ein langes Wochenende und wie man nach Island auswandern kann.

Der ‚Reiseführer‘ von Guide to Iceland ist in acht Rubriken unterteilt – jede mit einem anderen Schwerpunkt, je nachdem, was dich an Island besonders interessiert.

Natur in Island 

Gullfoss befindet sich am Golden Circle und ist eine sehr beliebte Naturattraktion in Island.

Welcher ist Islands stärkster Wasserfall und welche Vulkane sind noch aktiv? Was macht das Islandpferd so besonders und mit welchen Bedrohungen hat die isländische Natur zu kämpfen? All diese Fragen und viele weitere werden in den Artikeln in der Rubrik Natur in Island beantwortet.

Das Land aus Feuer und Eis ist eines der am dünnsten besiedelten Länder Europas und liegt am nördlichen Polarkreis. Die Natur Islands ist extrem, mit absolut unberechenbarem Wetter, unglaublich vielseitigen Landschaften und respekteinflößenden, dramatischen Naturattraktionen. Die Farben, Kontraste und Texturen üben auf Fotografen, Wanderer und viele andere Abenteurer eine große Anziehungskraft aus und allen von ihnen empfehlen wir, sich im Vorfeld gut über das Land zu informieren.

Die Artikel in ‚Natur in Island‘ enthalten auch wichtige Informationen, die dir helfen können, deine Reise sicher und angenehm zu gestalten. Wer die schroffen Küsten Islands besuchen will, sollte zum Beispiel wissen, an welchen Stränden die berüchtigten Sneaker Waves auftreten, die überraschend weit auf den Strand rollen. Und wer gerne in einer heißen Quelle baden möchte, den interessiert bestimmt, in welchen man das gefahrlos tun kann.

Island-Reisetipps      

Eishöhlen kann man nur im Winter betreten; erfahre mehr auf Guide to Iceland.

Die Reisetipps im Reiseführer von Guide to Iceland sind die perfekte Informationsquelle für alle praktischen Fragen, die du dir vor deiner Islandreise stellst. Verkehrssicherheit und Geschwindigkeitsbegrenzungen, Spartipps, das kapriziöse Wetter, welche Kleidung und Ausrüstung du mitbringen solltest und wie du von A nach B kommst und alle weiteren Informationen, die den Besuchern dabei helfen, einen sicheren und aufregenden Urlaub zu verbringen.

Außerdem bietet dir diese Rubrik ausführliche Informationen über die Aktivitäten, die Island für seine Gäste bereithält. Du willst zwischen den tektonischen Platten schwimmen, hast aber Angst vor der Kälte? Lies diesen Artikel über das Tauchen in Island. Du möchtest Wintersport ausprobieren, weißt aber nicht, wohin du dich wenden sollst? Es gibt auch einen Artikel über das Skifahren und Snowboarden.

Wenn du die Artikel in den Reisetipps liest, kannst du nicht nur die für dich am besten geeigneten Touren auswählen, sondern gehst auch mit einem sicheren und entspannten Gefühl auf die Reise, da du ungefähr weißt, was auf dich zukommt.

Reiseführer Reykjavik   

Die Hauptstadt Islands ist ein Zentrum der Kultur, Geschichte und Natur.

Wie der Name schon sagt, ist der Reiseführer Reykjavik

das ultimative Handbuch für Islands Hauptstadt. Viele Reisende kommen zwar vor allem wegen der unglaublichen Naturattraktionen nach Island, aber dann stellen sie überrascht fest, dass die Hauptstadt Unterhaltung, Kunst und Attraktionen für jeden Geschmack im Angebot hat.

Der Reiseführer Reykjavík ist genauso spannend wie die Hauptstadt selbst – für Kulturinteressierte, die auf der Suche nach den besten Kunstgalerien und Museen sind bis zu denen, die sich einfach nur für wenig Geld bei der Happy Hour amüsieren wollen. Für Eltern gibt es Empfehlungen für Aktivitäten mit jüngeren und älteren Kindern, Vegetarier und Veganer finden Restauranttips, und wer authentische und weniger bekannte Ecken der Hauptstadt entdecken will, findet hier einen Artikel zu genau solchen Geheimtipps.

Aber es sind nicht einfach nur Aufzählungen von Tipps. Vielmehr sollen dir die Informationen schon vor deiner Ankunft ein Gefühl für die Kultur, die Geschichte und die Zukunft der Stadt vermitteln.



Geschichte & Kultur 

Die historisch wichtigen Daten Reykjaviks bis zurück ins Jahr 874, als sich hier erstmals Menschen niederließen.

Wenn du mehr darüber wissen willst, wie Island zu der Nation wurde, als die wir das Land heute kennen, dann wirst du in der Rubrik Geschichte & Kultur im Reiseführer fündig. Zunächst handelte es sich um eine weit abgelegene, fast unbewohnbare Insel, auf der Wikingerklans lebten. Über ihren Weg zu einem der progressivsten Länder der Welt zu lesen, ist faszinierend.

Natürlich enthält diese Sektion Geschichten über die Besiedlung Islands und seine Wikingerwurzeln, aber auch faszinierende Erzählungen über Hexenkunst und Zauberei auf der Insel und viele Legenden, die mit der wundervollen, isländischen Natur verknüpft sind. Auch über die berühmtesten und die berüchtigsten Einwohner des Landes kannst du hier mehr lesen.

Die zeitgenössische isländische Kultur kommt auch nicht zu kurz. Immerhin wurden hier große Teile der Serie Game of Thrones gedreht. Darüberhinaus ist Island eines der besten Länder der Welt für Mitglieder der LGBTQ-Community. Seine Fußballnationalmannschaft ist international bekannt und die Yoga-Szene wird immer beliebter.

Isländische Musik 

In der Konzerthalle Harpa in Reykjavik findet das Festival Airwaves statt.

Offiziell gehört sie natürlich zur ‚Kultur‘, aber die isländische Musik rechtfertigt eine eigene Rubrik im Island-Reiseführer. Mit ständig nachwachsenden neuen Bands, vielen Künstlern, die den internationalen Durchbruch schafften, immer beliebter werdenden Festivals und der Livemusik, die aus dem Nachtleben nicht wegzudenken ist, hat die Musik eine große Bedeutung für das Land.

Erfahre, wie Björk von ihren bescheidenen Wurzeln in der Punkrock-Szene zu einem Symbol der isländischen Identität wurde oder wie Of Monsters and Men scheinbar über Nacht zu internationalem Ruhm kamen. Finde heraus, ob isländischer Reggae ein ernstzunehmender Trend ist und lies mehr über die besten in Island produzierten Alben.

Islands Musik deckt alle möglichen Stile ab und ist auf der ganzen Insel zu finden. Wer also möglichst viel davon erleben will oder sogar eines der Festivals wie Airwaves oder Secret Solstice besucht, sollte sich vor seiner Ankunft informieren.

Polarlichter in Island 

Im Sommer erwartet dich in Island die Mitternachtssonne, im Winter sind es die Nordlichter.

Die Nordlichter sind das Thema, zu dem die Mitarbeiter von Guide to Iceland die meisten Fragen erreichen und das ist nicht verwunderlich. Dieses unglaubliche Phänomen ist eines der faszinierendsten Dinge, die ein Mensch in seinem Leben zu Gesicht bekommen kann, und Island ist einer der besten Orte weltweit, um die Polarlichter zu sehen. Diese Aussicht zieht jedes Jahr Zehntausende Menschen nach Island.

Um dieser Anziehungskraft gerecht zu werden, widmet der Reiseführer der Aurora Borealis nicht nur einen Artikel, sondern eine ganze Rubrik. Alle deine Fragen sollten hier ausführlich beantwortet werden. Die Artikel erklären zum Beispiel, wie man die Erscheinung am besten fotografiert und wann man sie am besten sehen kann.

Mit diesen Reiseführern kannst du die verbreitetsten Fehler vermeiden, wie zum Beispiel im Sommer Nordlichter jagen zu wollen oder von einer gut beleuchteten Stelle in Reykjavík nach ihnen Ausschau zu halten.



Das Beste von Island 

Strokkur ist ohne Frage der zuverlässigste und beeindruckendste Geysir Islands.

Die Rubrik Das Beste von Island ist eine exzellente Informationsquelle in diesem Reiseführer, mit der du genauer eingrenzen kannst, was du während deines Urlaubs alles schaffen willst. Sie enthält viele Besten-Listen und Artikel über unterschiedliche Themen wie zum Beispiel Flitterwochen in Island und das isländische Hochland.

Wenn du in Islands Badekultur eintauchen willst, aber nicht genau weißt, wie du das angehen sollst, findest du hier Listen der besten Schwimmbäder und heißen Quellen; auch die besten Rezepte des Landes und die besten regional gebrauten Biere findest du hier. Entdecke die beliebtesten Festivals und erlebe die Musikszene Islands hautnah; oder erkunde abgeschiedene Landstriche, indem du dich vorab über die besten Orte für innere Einkehr schlau machst.

Die Liste ist endlos und so kannst du die vielen verschiedenen Möglichkeiten ausloten, dir selbst einen absolut einmaligen und unvergesslichen Urlaub zu bereiten.

Reiserouten  

Nutze die Reiserouten und erfahre, wie du zum Beispiel am besten nach Nordisland gelangst.

Deine Flüge sind gebucht und du weißt jetzt, wieviele Tage du in Island verbringen wirst. Was ist als Nächstes zu tun? Wenn du die gesamte Organisation abgeben willst, kannst du eine Mietwagenreise oder ein Reisepaket buchen. Dann übernehmen ortskundige Experten diese Arbeit für dich. Wenn nicht, oder wenn du herausfinden willst, welche Option besser zu dir passt, helfen die Reiserouten in diesem Reiseführer.

Mit Reisevorschlägen zwischen zwei und zehn Tagen Länge kannst du hier einen Urlaub mit Empfehlungen von den wahren Islandexperten zusammenstellen. Es gibt auch spezielle Routen für Fotoliebhaber, Camper und für den Golden Circle.

Kontakt zu Einheimischen über Guide to Iceland 

Viele Einheimische besitzen Pferde und alle lieben die heimische Rasse.

In den Anfangstagen war Guide to Iceland eine Plattform, auf der Einheimische Islandreisenden bei Fragen und Problemen aushelfen konnten und ihnen die besten Übernachtungsmöglichkeiten, die besten Orte für Exkursionen oder auch einfache Dinge wie die besten Supermärkte zeigten.

Mittlerweile hat der Buchungsprozess und der Reiseführer diese Rolle zum Großteil übernommen - sie beantworten Fragen, bevor sie überhaupt gestellt wurden -, aber unter dem Menüpunkt Island-Blog wird diese Wurzel der Unternehmensidee weiterhin gepflegt.

Jeder kann sich als Einheimischer registrieren und mit eigenen Blogs persönliche Reisetipps auf Guide to Iceland veröffentlichen. Alle registrierten Einheimischen können kontaktiert werden, beachte dabei aber bitte, dass du dich nur bei Geprüften Experten darauf verlassen kannst, die besten Antworten und Ratschläge (und normalerweise auch die zügigste Reaktion) zu bekommen.

Einheimische Islandexperten können Tipps zu ihren Lieblingsorten geben, zum Beispiel, wo sie im Winter die Nordlichter finden.

Die Islandexperten kommen aus den unterschiedlichsten Ländern und sprechen mehr als die elf offiziellen Sprachen der Guide to Iceland-Webseite. Mit ihrem einzigartigen Blick auf Island können sie auch Gästen mit sehr ausgefallenen Interessen helfen, einen individuellen Urlaub zu planen und sie können Besucher mit Informationen versorgen, die sie sonst nirgends bekommen.

Mit der Rubrik ‚Islandexperten‘ tragen wir zur Demokratisierung der Tourismusindustrie bei. Hier können Besucher und die, die hier im Land leben, seine Geschichte erzählen, indem sie ihre eigenen Erfahrungen teilen. Mit dem Guide to Iceland-Forum gehen wir sogar noch einen Schritt weiter. Hier sammelt sich das komplette Expertenwissen und du kannst ganz einfach Fragen stellen oder beantworten.

Kirkjufell ist einer von Islands dramatischsten und faszinierendsten Bergen.


Guide to Iceland hat sich von einem Startup einer Groppe internationaler Freunde mit einer einfachen Idee zu einem der erfolgreichsten und wertvollsten Unternehmen des Landes entwickelt.

Als ein Marktplatz für Touren, Gestalter von Urlaubserlebnissen, Informationsquelle und soziales Netzwerk zur Außenwelt konnte Guide to Iceland wachsen und gleichzeitig seinem Verhaltenskodex treu bleiben, das Land aus Feuer und Eis zu schützen. Das erste Jahrzehnt in der Geschichte von Guide to Iceland war ein voller Erfolg und wir setzen alles daran, dass die kommenden Jahre noch besser werden.