Hier findest du Informationen zu allen Festivals in Island und zu den aktuellen Veranstaltungen der Woche. Welches sind die besten und größten Veranstaltungen? Wann und wo finden sie statt? In Island gibt es viele Festivals im ganzen Land und über das ganze Jahr verteilt.

Feste und Festivals in Island

Für viele Leute ist es wohl überraschend – aber in Island gibt es jedes Jahr eine Fülle von Veranstaltungen und Festivals. Obwohl das Land nur 330.000 Einwohner hat, gibt es eine florierende Kunstszene und ein reiches kulturelles Erbe. Island hat zahlreiche Künstler hervorgebracht, von denen einige auch international bekannt sind, z. B. Björk, Múm, Sigur Rós und seit einiger Zeit auch Of Monsters and Men.

Das Festival Secret Solstice ist ein in der Musikszene von Reykjavík recht neues Musikfestival. In den vergangenen Jahren traten Bands und Künstler wie Radiohead, OMAM, Deftones, Wu Tang Clan und Die Antwoord dort auf.

Neben Reykjavík hat so ziemlich jeder Ort im Land jedes Jahr sein kleines oder größeres Festival zu bieten. Es gibt Kunstfestivals, Musikfestivals, Campingfestivals, Feste, auf denen vor allem gegessen wird, Tanzfestivals usw. usf. Miete dir ein preisgünstiges Auto, fahre durch das Land von Festival zu Festival und genieße die Vielfalt in Island.

Es gibt eine ganze Reihe kleinerer Festivals, z. B. die Dänischen Tage in Stykkishólmur, die Französischen Tage in Fáskrúðsfjörður im Osten von Island, das Lobster Festival in Höfn í Hornafirði, den Hafenball in Drangsnes in den Westfjorden und das Festival „Tango on Ice“ in Reykjavík. In Nordisland gibt es sogar ein Country-Festival.

Bei vielen der kleineren Feste muss man jemanden von den Einheimischen kennenlernen, um zu ihnen nach Hause eingeladen zu werden, wo dann gefeiert, gegessen, getrunken, geplaudert und getanzt wird.

Die meisten dieser Veranstaltungen finden im Sommer statt und du wirst dich dann zwischen drei oder vier verschiedenen Möglichkeiten an einem Wochenende entscheiden müssen.

Ich zähle hier die 10 größten Festivals auf – es gibt aber VIELE mehr! Eine vollständige Liste der Festivals und Veranstaltungen in Island findest du am Ende des Artikels.

1. Campingfestival auf den Westmännerinseln (Þjóðhátíð)

Das Wochenende direkt vor dem ersten Montag im August (wenn der 1. August ein Montag ist, dann das letzte Wochenende im Juli) hat den etwas sperrigen isländischen Namen „Verslunarmannahelgi“. Es ist ein offizielles Feiertagswochenende und das größte Camping-Wochenende des Jahres.

An diesem Wochenende finden mehrere Festivals statt, z. B. Ein með öllu (Einen mit Allem – das sagt man, wenn man einen Hotdog mit allen Zutaten bestellt) in Akureyri und Innipúkinn (für diejenigen, die nicht campen wollen) in Reykjavík.

Das größte Festival an diesem Wochenende findet allerdings auf den Westmännerinseln statt: Thjodhatid. Auf den Westman Islands leben normalerweise gut 4.000 Leute. An diesem einen Wochenende steigt die Zahl jedoch auf 16.000! Es ist ein Campingfestival, das am Donnerstag beginnt und am Montag endet.

Am Donnerstag findet eine Party zum gegenseitigen Kennenlernen statt. Hier kannst du dir die Leute aussuchen, mit denen du den Rest des Festivals zusammen verbringen willst. Am Freitagabend gibt es ein riesiges Lagerfeuer und am Samstag ein Feuerwerk. Jedes Jahr wird ein spezieller „Thjodhatid-Song“ für das Festival komponiert. Dieser Song und andere bekannte isländische Lieder werden am Sonntagabend von allen Leuten in dem Tal, in dem das Festival stattfindet, unter dem von Taschenlampen erleuchteten Himmel gesungen.

Während des Festivals treten ein paar Bands auf. Es ist aber kein richtiges Musikfestival, sondern ein Festival für die ganze Familie, bei dem die Leute zusammenkommen um zu essen und (viel!) zu trinken, tanzen und singen – und vielleicht, um eine Romanze erleben. Da es sich um eines der größten Festivals in Island handelt, gibt es manchmal in den Medien schlechte Schlagzeilen. Es wird von Drogen, Saufgelagen und sogar Vergewaltigungen berichtet, aber die örtlichen Behörden sind dort mit einem großen Aufgebot an Sicherheitskräften und Polizei vertreten. Du solltest dich also nicht abhalten lassen und das Festival trotzdem besuchen.

Versuche einfach, nicht bis zum Umfallen zu trinken und bei deinen Freunden zu bleiben.

Ein Tipp: Die Einheimischen stellen „weiße Zelte“ auf, in denen sie zusammen geräucherte Papageientaucher und Kuchen essen, Gitarre spielen und einfach fröhlich sind. Klopf doch an einem Zelt an und frage höflich, ob du dich dazusetzen darfst. Wenn du Glück hast, bekommst du etwas vom geräucherten Papageientaucher ab – eine absolute Delikatesse!

2. Musikfestival Iceland Airwaves

Icelandair veranstaltet jedes Jahr in Reykjavík das große Musikfestival Iceland Airwaves. Mit dem Festival werden zahlreiche neue und etablierte Bands und Musiker des Landes, aber auch internationale Künstler gefördert.

2016 fand das Festival vom 2. bis 6. November statt, bei dem unter anderem Björk und PJ Harvey auftraten. Das Festival findet an verschiedenen Veranstaltungsorten rund um Reykjavík statt.

Ein Tipp: Wenn dir die Eintrittskarte für das Iceland Airwaves zu teuer oder das Festival ausverkauft ist, erkundige dich nach den Veranstaltungsorten mit freiem Eintritt. Davon gibt es auch einige rund um Reykjavík.

3. Reykjavík Pride

Reykjavík Pride ist inzwischen eines der größten Festivals in Island, wenn nicht DAS größte! Es ist ein Festival für die LGBTQ-Community und deren Unterstützer, Freunde und Angehörige. Das Zentrum von Reykjavík ist in diesen Tagen komplett eingenommen von farbenfrohen Kostümen, lautstarker Partymusik, tanzenden Menschen und Glitzer wohin man auch schaut! Das Festival beginnt mit einer Parade entlang der Hauptstraße Laugavegur im Stadtzentrum und endet mit Partys, bei denen die ganze Nacht durch gefeiert wird.

Ob du schwul, lesbisch, bisexuell, transsexuell, heterosexuell, asexuell, Frau oder Mann, jung oder alt bist – es spielt einfach keine Rolle! Jeder kommt zum Reykjavík-Pride-Festival. Sogar der Bürgermeister nimmt jedes Jahr als Drag-Queen teil. Das Festival findet jeweils am zweiten Wochenende im August statt, 2017 also vom 8. bis 13. August.

4. Kulturnacht in Reykjavík

Kulturnacht, oder auf Isländisch „Menningarnótt“, ist ein eintägiges Festival in Reykjavík und findet normalerweise an einem Samstag um den 20. August herum statt. 2017 wird es am Samstag den 19. August stattfinden. In der ganzen Stadt werden Tanz, Design, Musik, Kunst, Spiele, Verkaufsstände und alle möglichen Aktivitäten zum Mitmachen geboten. Die Galerien und Museen sind geöffnet (die meisten mit freiem Eintritt). Am selben Tag findet auch der Reykjavík-Marathon statt.

Ein Tipp: Viele Einheimische öffnen ihre Türen und laden Gäste zu ein paar selbstgebackenen Waffeln ein. Es ist also eine gute Gelegenheit, Leute aus Reykjavík kennenzulernen und zu sehen, wie sie wohnen.

5. Kunstfestival in Reykjavík

Das Kunstfestival in Reykjavík findet jedes Jahr im Mai statt, 2016 vom 21. Mai bis 5. Juni. In diesen Tagen finden in der ganzen Stadt nationale und internationale Tanz- und Theatervorführungen statt und es werden Design- und Kunstobjekte gezeigt.

Dieses Festival gehört zu den ältesten Kunstfestivals in Europa und genießt hohes Ansehen. Es findet seit 1970 statt. Am Programm für 2017 wird gerade gearbeitet, lasse es dir nicht entgehen, falls du zu dieser Zeit in der Stadt bist!

6. Rockmusik-Festival Aldrei fór ég suður

Ich war nie im Süden oder auf Isländisch „Aldrei fór ég suður“ ist ein Rockmusik-Festival mit freiem Eintritt und findet jedes Jahr zu Ostern in Ísafjörður statt. Die Künstler treten dort aus Lust an der Freude auf und zeigen ihre Arbeit kostenlos. Ursprung war die Idee des Musikers Mugison, in seiner Heimatstadt ein Musikfestival für dort lebende Nachwuchskünstler auszurichten. Das Festival ist dann schnell gewachsen und immer beliebter geworden.

Das nächste findet vom 14. bis 16. April 2017 statt.

7. Food and Fun Festival

Wenn du gern isst und gern Spaß hast solltest du nächstes Jahr im März unbedingt nach Reykjavík kommen. 2017 fand das Food and Fun Festival vom 1. bis 5. März statt.

Namhafte Köche aus der ganzen Welt kommen nach Reykjavík, um das zu tun, was sie am besten können: köstliche Speisen zubereiten – aber nur aus isländischen Zutaten. Die Köche arbeiten mit den besten Restaurants der Stadt zusammen und erstellen ein Menü, das dann in dem Restaurant eine Woche lang serviert wird.

Mit ein bisschen Outdoor-Abenteuer und dem Nachtleben in Reykjavík hast du dann beides: gutes Essen und Spaß!

8. Reykjavik International Film Festival (RIFF)

Das Reykjavík International Film Festival (RIFF) findet jedes Jahr Ende September statt und geht über 11 Tage. 2016 fand es vom 29. September bis 9. Oktober statt. Auf dem Festival werden Spielfilme und Dokumentationen aus 40 Ländern gezeigt.

Schwerpunkt des Festivals sind unabhängige Filmproduktionen aus der ganzen Welt, insbesondere von aufstrebenden Filmemachern. Wenn du also etwas Neues und Innovatives aus der Filmbranche sehen willst, ist das die richtige Veranstaltung für dich. Die Vorführungen werden in Kinos in Reykjavík gezeigt, vor allem im Programmkino Bíó Paradís im Stadtzentrum von Reykjavík, aber auch an interessanten neuen Orten, z. B. in Schwimmbädern. 2016 wurde in dem 1937 erbauten Schwimmbad Sundhöll Reykjavíkur der Film Frankenstein gezeigt. (Isländer mögen sowohl Filme als auch Schwimmbäder – eine großartige Kombination also!)

9. Musikfestival Bræðslan

Wenn du Lust hast, mal so weit es nur geht von Reykjavík wegzufahren, landest du in Borgarfjörður Eystri. In diesem kleinen Dorf kannst du dann auf weltberühmte Bands treffen, die in einer stillgelegten Fischfabrik spielen.

Dieses Festival findet jedes Jahr Ende Juli statt, 2017 am 29. Juli. Seit 2005 sind auf diesem kleinen aber feinen Musikfestival Künstler und Bands wie Belle and Sebastian, Emiliana Torrini, Damien Rice und Of Monsters and Men aufgetreten. Es werden nur 900 Tickets verkauft, du solltest dich also frühzeitig um Tickets kümmern! Die Umgebung dort ist atemberaubend, und wenn du dich dort so richtig heimisch fühlen willst, nimm einen Wollpullover mit.

10. Kunstfestival LungA

LungA, ein kleines Kunstfestival in Seyðisfjörður im Osten Islands, ist seit seiner Gründung im Jahr 2000 stetig gewachsen. Zu Beginn kamen gerade einmal 300 Leute zum Abschlusskonzert. Inzwischen sind es ungefähr 4.000. Es findet jedes Jahr eine Woche lang im Juli statt, 2016 vom 10. bis 17. Juli. Es werden Workshops abgehalten, Marktstände aufgebaut, Ausstellungen und Mode gezeigt, Musik aufgeführt usw. Es liegt ganz an dir, was du daraus machst!

Veranstaltungsort dieses Non-Profit-Festivals ist ein wunderschöner und ansonsten ruhiger Fjord. Während der Festivalwoche wimmelt es dort nur so von Künstlern aus der ganzen Welt.

Habe ich etwas vergessen?

Die oben beschriebenen Festivals sind nur 10 von vielen, vielen, VIELEN mehr. Es kommt mir vor, als hätte ich eine ganze Menge vergessen zu erwähnen. Beispielsweise Eistnaflug – ein Heavy-Metal/Hard-Rock-Festival in Neskaupsstaður im Juli oder das Reykjavík Fashion Festival. Und dann gibt es da noch den Fiskidagurinn mikli (großer Fischtag) in Dalvík am ersten oder zweiten Samstag im August.

Fast hätte ich die Feierlichkeiten im ganzen Land zum Unabhängigkeitstag am 17. Juni vergessen! Das international berühmte Musikfestival Sónar hat auch in Reykjavík Fuß gefasst und findet jeden Februar statt. 

Eines ist gewiss: Wenn du in Island bist, wird es dir nie an coolen, spannenden und interessanten Festivals fehlen. Sieh dir auch die Liste mit Einars Lieblingsveranstaltungen in Island, oder die Liste unten mit allen Festivals in Island, an.

Name & WebsiteDatumOrt
Dark Music DaysJanuarReykjavík
Reykjavík Winter Lights FestivalFebruarReykjavík
Sónar ReykjavíkFebruarReykjavík
Stockfish Film FestivalFebruar/MärzReykjavík
Food and Fun MärzReykjavík
Reykjavik Folk Festival MärzReykjavík 
Reykjavík Fashion FestivalMärzReykjavík
Battle of the Bands - MúsíktilraunirMärzReykjavík
AK ExtremeAprilAkureyri
TectonicsAprilReykjavík
Reykjavík Blues FestivalAprilReykjavík
I never went southAprilÍsafjörður
Gardabaer Jazz FestivalAprilGarðabær/Reykjavík
RAFLOSTMaiReykjavík
Reykjavík Arts FestivalMaiReykjavík
Saga FestMaiStokkseyri
Breiðholt FestivalJuniBreiðholt/Reykjavík
Vaka Folk FestivalJuniAkureyri
Reykjavík Midsummer MusicJuniReykjavík
IS NORDJuniBorgarfjörður
Við Djúpið Summer Courses and Music Festival JuniÍsafjörður 
Unabhängigkeitstag17. JuniIm ganzen Land
Secret SolsticeJuniReykjavík
JEA Jazz FestivalJuniEgilsstaðir
Blue North Music FestivalJuniÓlafsfjörður
Kirkjubæjarklaustur Chamber Music FestivalJuniKirkjubæjarklaustur
Lobster FestivalJuniHöfn
Viking FestivalJuniHafnarfjörður
Skálholt Summer ConcertsJuni/JuliSkálholt
Folk Music FestivalJuliSiglufjörður
Rauðasandur FestivalJuliRauðasandur
EistnaflugJuliNeskaupstaður
The Blue Church Concert SeriesJuliSeyðisfjörður
Frum - Contemporary Music FestivalJuliReykjavík
LungaJuliSeyðisfjörður
Reykjavik Accordion FestivalJuliReykjavík
KexportJuliReykjavík
Reykholt Chamber Music FestivalJuliReykholt
BræðslanJuliBorgarfjörður Eystri
NeistaflugJuliNeskaupstaður
French Days JuliFáskrúðsfjörður                     
Krás foodmarketJuli/AugustReykjavík
SíldarævintýriðJuli/AugustSiglufjörður
InnipúkinnAugustReykjavík
Þjóðhátíð í Eyjum August Westmännerinseln
The Great Fish DayAugustDalvík
Reykjavik Gay PrideAugustReykjavík
Extreme Chill FestivalAugustVaries
Danish DaysAugustReykjavík
The Icelandic Chamber Music FestivalAugustReykjavík
Pönk á PatróAugustReykjavík
Cycle Music and Art FestivalAugustReykjavík
GæranAugustReykjavík
Reykjavík Jazz FestivalAugustReykjavík
Reykjavik Cultural FestivalAugustReykjavík
Melodica Acoustic Festival ReykjavikAugustReykjavík
Reykjavik Dance FestivalAugustReykjavík
Night of LightsSeptemberReykjavík
RokkjötnarSeptemberReykjavík
SláturtíðSeptemberReykjavík
Tango on Ice SeptemberReykjavík 
Reykjavík International Film FestivalSeptember/Oktober  Reykjavík 
Frostbiter Horror Film FestivalNovemberAkranes
Iceland Airwaves November Reykjavík 
WeihnachtsfeierlichkeitenDezemberIm ganzen Land