Dynjandi waterfall in the Westfjords

Eine Fahrt durch die verzweigten, abgelegenen Westfjorde von Island beschert dir ein garantiert unvergessliches Island-Erlebnis, wenn du im Zick-Zack-Kurs von Bucht zu Bucht fährst und die Stille - nicht zu vergessen unbeschreibliche Ausblicke - genießt. Besuche idyllische Fischerdörfer und finde heraus, warum du die Westfjorde bei deinem Islandurlaub nicht verpassen solltest!

Die Westfjorde sind ein wahres Traumziel für Wanderer, Radler oder einfach nur abenteuerliche Rundfahrer. Die einzelnen Fjorde sind voller heißer Quellen, Orte zum Angeln, Wanderpfade und unbeschreiblicher Foto-Möglichkeiten, wie z.B. dem Motiv der majestätischen Berge, die dramatisch von der Küste emporsteigen. Die Westfjorde sind ein kleines Labyrinth aus Halbinseln und einzig an einer etwa 7 km langen Landbrücke mit dem Festland verbunden. Wenn man sie jedoch einmal erreicht hat, erwarten einen mehr als 22.000 km² fast unberührte Natur!

Die besten „Städte“ der Westfjorde

Ísafjörður ist eine florierende Fischereisiedlung und die einzige richtige Stadt der Westfjorde... wenn man 3.000 Einwohner eine Stadt nennen kann. Die Atmosphäre ist heimelig und die Stadt liegt malerisch am Skutulsfjord, eingerahmt von steilen Bergen, die über die Bucht wachen.

Ísafjörður in the Westjfords of Iceland by Aron Ingi from Wikimedia Commons

Immer über Ostern ist Ísafjörður Schauplatz des Musik-Festivals Aldrei fór ég suður, bei dem sich lokale Größen wie Mugison die Ehre geben. Im Winter haben die Einwohner der Stadt kein leichtes Schicksal, denn die Gegend ist die dunkelste Region der Insel. Im Sommer wiederum ist es hier am hellsten! Informiere dich auf der Webseite von Ísafjörður über mehr Möglichkeiten vor Ort.

Das hübscheste Städtchen der Westfjorde ist meiner Meinung nach Vígur. Die Ortschaft ist stolzer Besitzer der kleinsten Poststelle der Insel und Heimat unzähliger Vögel. Vígur wird Vogelfreunde und Fotografen gleichermaßen erfreuen. Bolungarvík war einst nur schwer erreichbar und liegt am Ende eines Fjords. Nun wurde das Fischerdorf mit der Straße Nummer 61 endlich erschlossen. Die Route führt ab Ísafjörður durch einen brandneuen Tunnel, der außerdem endlich das Risiko der Schneelawinen an dieser Stelle beseitigte.

Nur eine kurze Fahrt entfernt hinter einem Bergpass findet sich die Städte Suðureyri, Flateyri und Þingeyri, allesamt idyllische Fischerdörfer in atemberaubender Kulisse, mit ein paar Häusern und Booten gerade groß genug, um sie auf eine Karte zu setzen.

Patreksfjörður und Bíldudalur sind nicht viel größer - obwohl Patreksfjörður mit ca. 660 Einwohnern die größte Stadt der südlichen Westfjorde ist! Wenn du hier unterwegs bist liegt immer auch der Geruch von getrocknetem Fisch in der Luft.

Die besten Naturattraktionen der Westfjorde

Das Naturreservat Hornstrandir ist eine wahre Perle und befindet sich am nördlichsten Rand der Westfjorde. Es kann nur mit der Fähre von Ísafjörður aus erreicht werden und vor etwa 100 Jahren war diese Region noch von einfachen Bauern und Fischern bewohnt. Nachdem die letzten Einwohner der unwirtlichen Halbinsel zu Beginn des 20. Jahrhunderts den Rücken kehrten, wurde sie zum Paradies der Natur, und Flora und Fauna konnten sich ungestört entwickeln. Seit 1975 ist Hornstrandir ein geschütztes Naturreservat und soll ein Ziel für nachhaltigen Tourismus, Wanderer und Naturliebhaber sein.

Geothermalquellen in den Westfjorden

Es gibt über 20 heiße Quellen in den Westfjorden und eine der besten ist Hellulaug. Die Quelle befindet sich nur ein paar Kilometer entfernt von der Anlegestelle der Fähre Baldur, mit der man von den Wesfjorden nach Snæfellsnes gelangen, und sogar einen Abstecher auf der Insel Flatey einbauen, kann. Auch neben dem beliebten Wasserfall Dynjandi gibt es einen kleinen Hot Pott namens Dynjandislaug. Wenn du eine Runde schwimmen möchtest, versuche am besten das warme Outdoor-Schwimmbad Reykjaneslaug, gleich neben dem Hotel Reykjanes, das ehemals eine Schule war. Wenn du von der Ringstraße aus der Hauptstraße in Richtung Ísafjörður folgst, passierst du eine ganze Reihe von Geothermalquellen im Mjóifjörður - allerdings benötigst du dafür dringend einen Einheimischen, der dir dabei hilft, sie zu finden. Diese Hot Potts sind gutgehütete Geheimnisse!

Weitere Hauptattraktionen

Die Vogelklippen von Látrabjarg im Südwesten und der Wasserfall Dynjandi bei der Straße Nummer 60 sind die zwei beliebtesten Attraktionen der Westfjorde. Ein weiteres Highlight, das Besucher auf keinen Fall verpassen sollten, ist der tolle rote Sandstrand Rauðisandur. Er befindet sich auch im Südwesten, östlich von Látrabjarg.

Látrabjarg sea cliff in the Westfjords of Iceland is the largest bird cliff in Europe

Erfahre mehr über die Westfjorde und durchstöbere spannende Touren hier.