Schneemobil-Touren | Guide to Iceland

Schneemobil-Touren
Brause mit einem Schneemobil über die riesigen Gletscherflächen Islands. Schneemobil-Touren sind sowohl für Abenteurer als auch Genießer geeignet, da qualifizierte Fahrer die Fahrzeuge selbst bedienen können, während Kinder und nicht-fahrende Erwachsene als Passagiere mitfahren.

Startpunkt

Reisezeitraum auswählen

AnreisedatumAbreisedatum

Wähle die Anzahl der Reisenden

2 Reisende
4.7
Durchschnittsbewertung
2165 Bewertungen
4.7
2.165 Bewertungen
Größte Auswahl an Reiseleistungen
Bestpreisgarantie
Buchung und Stornierung leicht gemacht

80 Schneemobil-Touren verfügbar

Entdecke die beliebtesten Schneemobil-Touren

Zeigt 24 von 80
Wir bieten noch viel mehr...

Entdecke unsere Tourauswahl

Verifizierte Kundenbewertungen

Lese persönliche Bewertungen von Kunden aus aller Welt

Schneemobilfahren in Island

Schneemobile sind Geländefahrzeuge, sogenannte All Terrain Vehicles oder ATVs, die mit Gummiketten funktionieren und mit eingebauten Skis gelenkt werden. In Island sind sie sowohl als Transportmittel als auch für die Freizeit sehr beliebt. Wenn du schonmal ein Quad gefahren bist, dann sind dir die grundlegenden Fahreigenschaften eines Schneemobils vertraut. Allerdings ist die Fahrt vergleichsweise ruhiger und weniger holprig.

11% von Island sind mit Eis bedeckt. So befindet sich hier z. B. Europas größter Gletscher, der Vatnajökull. Schon die Fahrt zu diesem beliebten Reiseziel ist mit den gewaltigen Bergen und tiefen Tälern ein unvergessliches Erlebnis. Und bei einer Vatnajökull-Schneemobiltour durch dieses Naturwunder zu brausen, gibt einem den besten und unmittelbarsten Eindruck von der Weite und der endlosen Natur dieses stillen Riesen.

Im Westen der Insel ist Europas zweitgrößter Gletscher, der Langjökull, zu Hause. Er befindet sich ein Stück nördlich des Golden Circle und ist bei Islandreisenden der beliebteste Gletscher und auch die beliebteste Schneemobilstrecke. Der Wasserfall Gullfoss speist sich hauptsächlich aus Schmelzwasser von dieser gigantischen Eiskappe und es gibt einfach keine bessere Methode, den Langjökull kennenzulernen, als mit dem Schneemobil. Da er überhaupt nicht weit von Reykjavík entfernt ist, gibt es auch keinen Grund, Europas zweitgrößten Gletscher nicht zu besuchen. Du kannst deine Schneemobiltour sogar mit der Golden Circle-Tour kombinieren.

Gletscher sind gefährliches Terrain, besonders da Risse im Eis zu Gletscherspalten werden können, die an der Oberfläche nicht immer zu sehen sind. Darum solltest du unbedingt einen Guide in Anspruch nehmen, der dir den sichersten Weg durch das Eis zeigt. Die gute Nachricht ist, dass es viele geführte Schneemobiltouren gibt, bei denen furchtlose Adrenalinjunkies sicher über die eisige Oberfläche sausen können.

Schneemobile benötigen keine Straßen oder Pfade und oft ist eine Mitfahrgelegenheit auf einem Schneemobil die einzige Möglichkeit, in das endlose, schneeverwehte Wunderland zu gelangen, in dem es so viel zu entdecken gibt.

Die Schneemobile, die dir hier in Island zur Verfügung stehen, erreichen eine Geschwindigkeit von bis zu 70 km/h, sodass die grandiose Aussicht mit einem guten Schuss Adrenalin gewürzt wird. Und wenn du den Fahrtwind spürst, während du den Lenker in der Hand hältst und die Landschaft an dir vorbeirauscht, wirst du das unbezahlbare Gefühl haben, mit der Landschaft zu verschmelzen.

In den Gletscherlandschaften Islands kannst du das ganze Jahr über Schneemobil fahren, sogar im Sommer. Dabei gibt dir die Mitternachtssonne nicht nur zeitliche Flexibilität, sondern erzeugt auch einen herrlichen Kontrast zwischen den warmen Sonnenstrahlen und der eiskalten Oberfläche.

Mit dem Schneemobil kannst du nicht nur Islands viele schöne Gletscher erkunden. Im Winter kannst du auch Touren zu anderen bekannten Attraktionen buchen und z. B. in der überwältigenden Landschaft des gefrorenen Sees Mývatn durch Schnee und Eis zischen.

Bei den Einheimischen ist das Wetter immer ein wichtiges Gesprächsthema und es hat einen großen Einfluss darauf, ob eine bestimmte Tour gerade stattfinden kann oder nicht; es kann also sein, dass du ein bisschen flexibel sein musst. Außerdem möchten wir noch darauf hinweisen, dass die Straßenverkehrsordnung in Island natürlich auch für Schneemobile gilt und es z. B. streng verboten ist, unter Alkoholeinfluss zu fahren.

Wenn du deine Lieblingsattraktionen vom Schneemobil aus siehst, wirst du dich den fantastischen Landschaften, die Island das ganze Jahr über zu bieten hat, noch viel näher fühlen. Du kannst Orte besuchen, die sonst unerreichbar sind, und gleichzeitig den aufregenden Sport des Schneemobilfahrens erleben.

Häufig gestellte Fragen

Welche Landschaften sehe ich bei einer Schneemobil-Tour?

Schneemobil-Touren finden in der Regel auf Gletschern statt, doch die Gebiete können variieren. Hohe Höhen bieten jedoch meist tolle Panoramen!

Wie schnell ist ein Schneemobil?

Ziemlich schnell, doch die Geschwindigkeit kommt auf die Gruppe, das Wetter, das Eis und die Schneebedingungen an.

Benötige ich Erfahrung im Schneemobil-Fahren?

Nein, die Guides werden dir die Basics vor Ort beibringen. Du solltest dich mit dem Equipment und dem Mobil vor Abfahrt gut vertraut machen.

Benötige ich einen Führerschein für das Fahren eines Schneemobils?

Ja, du benötigst einen gültigen Auto-Führerschein im römischen Alphabet, und du musst diesen seit mindestens einem Jahr besitzen.

Ich habe meinen Führerschein vergessen. Kann ich auch eine Kopie oder ein Foto vorzeigen?

Nein, der Führerschein muss vor Ort im Original vorgelegt werden. Falls du zusammen mit jemanden reist, der einen Führerschein besitzt, kannst du die Tour als Passagier genießen.