Vulkan-Touren

Die besten Vulkan-Touren in Island

Entdecke die größte Auswahl an Vulkantouren in Island und erforsche die feurige Kraft der Erde. Erlebe den Sundhnukagigar-Ausbruch live vom Himmel aus!
Find a unique experience

Ausgangspunkt auswählen

Reisedaten auswählen

AktivierungsdatumEndtermin

Reiseteilnehmer hinzufügen

1 Reisender
Kostenfreie Stornierung
Bestpreisgarantie
Buchung und Stornierung leicht gemacht
Die meistbesuchte Website über Island

Vulkan-Touren

Refine the results by using the filters

2

Entdecke eine beispiellose Fülle an Touren und Paketen

Geprüfte Kundenrezensionen

Lese Rezensionen aus erster Hand von Kunden aus aller Welt

Vulkan-Touren in Island

Eine Vulkantour in Island ist eine aufregende Reise ins Herz des Landes aus Feuer und Eis, wo dramatische geologische Kräfte die Landschaft über Jahrtausende geformt haben. Diese Touren bieten die perfekte Mischung aus Abenteuer, Bildung und Naturschönheit und geben Reisenden die einzigartige Gelegenheit, die rohe Kraft vulkanischer Aktivität zu erleben.

Eine Vulkantour ist eine Reise durch Islands Vulkangebiet, das reich an Geschichte und geologischer Bedeutung ist. Die Touren werden oft von fachkundigen Guides begleitet, die ihr umfangreiches Wissen weitergeben und die vulkanischen Prozesse beleuchten, die die isländische Topographie geformt haben.

Einer der bemerkenswertesten Aspekte der Vulkantouren ist die Möglichkeit, vulkanische Phänomene aus nächster Nähe zu erleben. Reisende können Vulkankrater und Lavafelder erkunden und sogar in die Magmakammern ruhender oder erloschener Vulkane – z.B. des Vulkans Thrihnukagigur in Westisland – vordringen.

In seltenen Fällen kann man in Island sogar aktive Vulkanausbrüche aus nächster Nähe, aber sicherer Entfernung beobachten. Einige der jüngsten besucherfreundlichen Ausbrüche ereigneten sich an den Vulkanen Litli-Hrutur und Fagradalsjall auf der Halbinsel Reykjanes in den Jahren 2021, 2022 und  2023.

Die jüngsten Eruptionen 2023 und 2024 in der Sundhnukagigar-Kraterreihe waren nur vom Hubschrauber aus zu sehen.

Neben den Naturwundern stehen bei Vulkantouren auch die Sicherheit und der Umweltschutz im Vordergrund. Die Reiseveranstalter legen großen Wert auf eine verantwortungsvolle Erkundung, damit diese empfindliche und einzigartige Umwelt auch für zukünftige Generationen erhalten bleibt.

Häufig gestellte Fragen

Wie komme ich zur Ausbruchsstelle bei Grindavik in Island?

Aufgrund der Eruption des Sundhnukagigar im Mai 2024 direkt vor Grindavik ist die gesamte Umgebung aus Sicherheitsgründen abgesperrt. Mehr darüber erfährst du in unserem vollständigen Guide über die Ausbrüche bei Grindavik 2024. Die einzige Möglichkeit, den Vulkan Sundhnukagigar zu sehen, ist dieser Hubschrauberrundflug über das Ausbruchsgebiet auf der Halbinsel Reykjanes. Bei früheren Ausbrüchen in der Gegend wurden Wanderwege zum Ausbruchsgebiet geöffnet, sobald es als sicher galt. Es bleibt abzuwarten, ob dies auch nach der jüngsten Eruption in Island möglich sein wird. Bitte respektiere die Sperrung und informiere dich bei SafeTravel über aktuelle Entwicklungen. Wenn die Behörden das Gebiet als sicher einstufen, gibt es ein paar Möglichkeiten, die Folgen der Ausbrüche des Fagradalsfjall und des Litli-Hrutur auf der Halbinsel Reykjanes zu besichtigen. Von Reykjavik aus brauchst du mit dem Auto etwa 55 Minuten bis zu den Parkplätzen in der Nähe des Vulkans. Von dort aus musst du den Wanderweg D nehmen, auch bekannt als Merardalaleid, um zum Mt. Litli-Hrutur zu gelangen. Die Entfernung für den Hin- und Rückweg beträgt insgesamt etwa 20 Kilometer. Wenn du die Stellen der vorangegangenen Ausbrüche am Fagradalsfjall sehen möchtest, nimm Weg A oder B und wandere zum Meradalir-Tal. Die Entfernung für den Hin- und Rückweg beträgt insgesamt etwa 15 Kilometer.

Ist es sicher, den Grindavik-Ausbruch in Island zu besuchen?

Wegen der regelmäßigen vulkanischen Aktivität an den Sundhnukagigar-Kratern ist es derzeit nicht sicher, die Eruptionsstelle bei Grindavik zu besuchen. Das gesamte Gebiet um den Vulkan Sundhnukagigar und die früheren Ausbruchsstellen in der Nähe sind gesperrt, da immer noch die Gefahr besteht, dass sich neue Spalten öffnen und gefährliche Gase austreten. Die einzige Möglichkeit, die Ausbruchsstelle des Sundhnukagigar bei Grindavik zu sehen, ist dieser Helikopterflug über das Ausbruchsgebiet von Reykjanes. Informiere dich auf der Website von SafeTravel über die aktuellen Sicherheitsbedingungen und -richtlinien. Bei früheren Ausbrüchen in der Nähe wurden Wanderwege für Besucher eingerichtet. Es bleibt abzuwarten, ob dies auch in Zukunft für die Sundhnukagigar-Ausbruchsstelle gilt. Besuche das Gebiet nur, wenn Experten und Behörden es für Besucher geöffnet haben. Wenn das Gebiet geöffnet ist, empfehlen wir, sich einer geführten Tour anzuschließen, um optimale Sicherheit zu gewährleisten.

Wo befindet sich der 2024 neu ausgebrochene isländische Vulkan bei Grindavik?

Am Abend des 18. Dezember 2023 begann eine neue Eruption am Sundhnukagigar-Krater, etwas außerhalb der Stadt Grindavik. Sie endete am 21. Dezember 2023, doch am 8. Februar 2024 kam es erneut zu einem Ausbruch der Kraterreihe in derselben Gegend.  Einen Monat später, am 16. März, begann die dritte Eruption an derselben Stelle, gefolgt von einer weiteren am 29. Mai. Es ist der fünfte Ausbruch in der Nähe von Grindavik und der achte auf der Halbinsel Reykjanes in vier aufeinanderfolgenden Jahren. Das gesamte Gebiet ist derzeit aus Sicherheitsgründen geschlossen und es bleibt abzuwarten, wann es für Besucher wieder sicher sein wird.

Welche sind die besten Vulkantouren in Island?

Die beste Vulkantour, die du in Island erleben kannst, ist dieser Hubschrauberrundflug über das Vulkangebiet Reykjanes von Reykjavik aus. Mehr als 80 Reisende haben diese Tour mit 4,6 von 5 Sternen bewertet und es ist die einzige Möglichkeit, die Folgen der Reykjanes-Ausbrüche und des Ausbruchs des Sundhnukagigar bei Grindavik zu sehen! Es gibt auch viele Möglichkeiten, die Auswirkungen der vulkanischen Kraft der Erde aus nächster Nähe zu erleben. Die beliebteste Vulkantour in Island ist die Inside the Volcano Tour in der Magmakammer von Thrihnukagigur. Über 320 Naturliebhaber haben dieses Erlebnis mit 4,8 von 5 Punkten bewertet. Eine weitere hoch bewertete Vulkantour in Island kombiniert eine Sightseeing-Tour über den Goldenen Kreis mit dem Vulkankrater Kerid. Sie wird von rund 240 Reisenden mit 4,8 von 5 Punkten bewertet.

Was sind die günstigsten Vulkantouren in Island?

Die günstigste Vulkantour in Island ist die Lava-Höhlentour in der Vatnshellir-Höhle auf Snaefellsnes. Sie kann ganzjährig für nur 30 EUR gebucht werden. Eine weitere erschwingliche Vulkantour in Island ist die Lavatunnel-Tour durch die Vulkanröhren von Raufarholshellir im Südwesten Islands. Du kannst an diesem Erlebnis für rund 55 EUR teilnehmen.

Sind Vulkantouren in Island wirklich eine Erfahrung wert?

Ja. Vulkantouren in Island sind eine bemerkenswerte und lohnende Erfahrung. Sie bieten die Möglichkeit, die außergewöhnlichen geologischen Prozesse der Natur zu erleben, von der Erkundung von Vulkankratern bis zum Durchqueren von Lavafeldern. Wenn du dich nach einer lehrreichen und ehrfurchtgebietenden Reise tief ins Innere der Erde sehnst oder eine neue Vulkan-Eruptionsstelle in Island vom Himmel aus beobachten möchtest, dann ist eine Vulkantour jeden Moment wert.

Wo liegt der Vulkan in Island, der im Sommer 2023 ausbrach?

Am 10. Juli 2023 begann ein Vulkanausbruch am Litli-Hrutur, einem Berg auf der Halbinsel Reykjanes. Es ist der dritte Ausbruch in drei aufeinanderfolgenden Jahren in diesem Gebiet und er dauerte etwa einen Monat, bis er am 5. August 2023 endete. Der Vulkan befindet sich in der Nähe der Stadt Grindavik und liegt etwa 35 Kilometer von der Hauptstadt Reykjavik entfernt. Er liegt in der Nähe der Stelle, wo der Sundhnukagigar bei Grindavik in den Jahren 2023 und 2024 ausbrach, und neben dem Vulkan Fagradalsfjall, der 2022 ab dem 3. August drei Wochen lang ausgebrochen ist. Derselbe Vulkan brach auch im März 2021 aus, und dieser Ausbruch dauerte sechs Monate lang.

Was sollte ich für die Wanderung zum Vulkan Litli-Hrutur in Island anziehen?

Das Gebiet um Litli-Hrutur wurde wegen des jüngsten Sundhnukagigar-Ausbruchs bei Grindavik abgesperrt. Es ist nicht sicher, das Gebiet zu betreten. Bitte respektiere die Sperrung. In den vergangenen Jahren wurden die Wanderwege zu den Ausbruchsstellen geöffnet, sobald die Behörden sie für sicher hielten, aber es ist noch nicht bekannt, ob dies auch bei der jüngsten Eruption in Island der Fall sein wird. Behalte die SafeTravel Website im Auge, um auf dem Laufenden zu bleiben. Wenn das Gebiet für die Öffentlichkeit zugänglich ist, beträgt die Wanderung zum Litli-Hrutur etwa 20 Kilometer, was etwa 7 bis 8 Stunden für Hin- und Rückweg bedeuten kann. Am sichersten ist ein Besuch mit einer geführten Tour. Es ist wichtig, gute Wanderschuhe mit Knöchelschutz zu tragen. Da das isländische Wetter unberechenbar ist und es in der Gegend keinen Windschutz gibt, solltest du unbedingt warme Kleidung und Handschuhe tragen. Trage mehrere Schichten, damit du sie bei Bedarf leicht ausziehen kannst. Denke auch daran, Wasser und Snacks mitzunehmen. Wenn du die Folgen der letzten beiden Ausbrüche von 2022 und 2021 sehen möchtest, kannst du vom Parkplatz in der Nähe des Meradalir-Tals auf einem felsigen Pfad zum Vulkan Fagradalsfjall wandern. Die Wanderung kann ziemlich anstrengend sein und die Strecke beträgt hin und zurück insgesamt ca. 15 Kilometer, daher ist es ratsam, Wasser zum Trinken mitzunehmen.

Gibt es aktive Vulkane in Island?

In Island gibt es viele aktive Vulkane, und die jüngsten Eruptionen fanden an den Sundhnukagigar-Kratern in 2023 und 2024 statt. Es gab sieben Ausbrüche in vier aufeinanderfolgenden Jahren auf der Halbinsel Reykjanes, wobei der jüngste Ausbruch am Berg Litli-Hrutur stattfand. Er begann am 10. Juli 2023 und dauerte etwa einen Monat lang. Davor gab es den letzten Ausbruch am Vulkan Fagradalsfjall im August 2022. Du kannst dieses Gebiet mit einem Hubschrauberflug von Reykjavik aus besuchen.

Stellen die Vulkane in Island eine Gefahr dar?

Im Alltag stellen die isländischen Vulkane keine Gefahr für die Menschen dar. Die Erdbeben, die dem Ausbruch der Sundhnukagigar-Krater am 18. Dezember 2023 vorausgingen, hatten jedoch zerstörerische Auswirkungen auf die Infrastruktur der nahe gelegenen Stadt Grindavik. Im Januar 2024 kam es in Hagafell zu einer Eruption, bei der drei Häuser in Grindavik zerstört wurden. Das gesamte Gebiet ist derzeit aus Sicherheitsgründen gesperrt. Informiere dich auf der Website von SafeTravel über weitere Sicherheitsupdates. Vulkantouren werden abgesagt oder geändert, wenn sie nicht sicher durchgeführt werden können, und derzeit kannst du die jüngste Eruptionsstelle nur mit diesem Hubschrauberrundflug über das Vulkangebiet von Reykjanes sehen. Der frühere Ausbruch 2023 am Litli-Hrutur stellte keine Gefahr für die Infrastruktur oder Siedlungen dar, aber das Gas, das von den neuen Lavafeldern ausströmt, kann für Wanderer in der Gegend gefährlich sein. Der Vulkanausbruch von Fagradalsfjall 2022 in derselben Gegend gefährdete keine nahe gelegenen Siedlungen.

Wie kann ich zu einem Vulkan in Island gelangen?

Das hängt davon ab, welchen Vulkan du im Sinn hast. Einige der Vulkane sind praktisch unerreichbar, es sei denn, ein spezialisiertes Team bringt dich dorthin. Wenn du die atemberaubende Aussicht auf einige der schönsten und bekanntesten Vulkane Islands erleben möchtest, empfehlen wir dir diese epische 8-stündige Superjeep-Tour zu den Lakagigar-Kratern und der Fjadrargljufur-Schlucht oder diese 12-stündige Tour zur Askja Caldera und dem Holuhraun-Lavafeld. Wenn du die Stelle des Ausbruchs des Sundhnukagigar bei Grindavik sehen möchtest, solltest du diesen Hubschrauberflug von Reykjavik aus machen.

Wo kann ich kürzlich entstandene Lavafelder sehen?

Du kannst dich jederzeit für eine unserer Mietwagenreisen entscheiden, die dich in die Gegend des Myvatn-Sees führen, und du kannst auch eine Tagestour zur Askja-Caldera unternehmen. Wenn du genügend Zeit hast, solltest du mit der Fähre zu den Westmännerinseln übersetzen, die vulkanisch sehr aktiv sind. Bei diesem Hubschrauberflug von Reykjavik aus kannst du die Ausbruchsstelle des Sundhnukagigar bei Grindavik 2023 und die umliegenden frischen Lavafelder des Fagradalsfjall-Vulkans und des Litli-Hrutur-Ausbruchs sehen.

Kann ich das Innere eines Vulkans in Island betreten?

Es ist möglich, in die Magmakammer des Vulkans Thríhnúkagígur in Island hinabzusteigen, z.B. bei dieser Inside the Volcano-Tour mit Transfer von Reykjavik.

Kann ich die Magmakammer des Thríhnúkagígur im Winter betreten?

Die Inside the Volcano“-Tour, die dich zum Thrihnukagigur führt, wird nur zwischen Mitte Mai und Ende Oktober angeboten, es ist aber möglich, die meisten anderen Lavahöhlen und Lavatunnel in Island ganzjährig zu besichtigen.

Kann ich flüssige Lava im Inneren des Vulkans sehen?

Nein, die Magmakammer des Thrihnukagigur ist leer und daher sicher zu betreten.

Wo befindet sich der Vulkan, der 2010 ausgebrochen ist?

Der Eyjafjallajökull befindet sich an der Südküste Islands, westlich des Mýrdalsjökull-Gletschers.

Warum gibt es so viele aktive Vulkane in Island?

Island ist durch den Mittelatlantischen Rücken geteilt. Wenn sich die nordamerikanische und eurasische Platte auseinanderziehen, bilden sie eine Schwachstelle in der Kruste, die zu Islands Vulkanismus führt.

Was für Vulkane gibt es in Island?

Es gibt Stratovulkane (wie Eyjafjallajökull), Zentralvulkane (wie Katla) und großflächige Risse (z.B. entlang der Halbinsel Reykjanes).

Welcher ist der aktivste Vulkan Islands?

Grimsvötn, unter dem Vatnajökull-Gletscher im Hochland gelegen, ist der aktivste Vulkan. Er ist mit dem Laki-System verbunden, das im 18. Jahrhundert Europa verwüstete. Hekla und Katla sind ebenfalls sehr aktiv und seit der Zeit der Besiedlung Islands mehr als zwanzigmal ausgebrochen.

Welcher ist Islands kraftvollster Vulkan?

Die Katla ist der stärkste Vulkan in Island; er befindet sich unter dem Myrdalsjökull-Gletscher. Der letzte Ausbruch fand im Jahr 1918 statt.

Welches Gebiet Islands ist vulkanisch am aktivsten?

Entlang des Mittelatlantischen Rückens finden sich viele aktive Gebiete. Hierzu gehört die Südküste in der Gegend um den Vulkan Katla, das Hochland unter dem Vatnajökull-Gletscher, die Halbinsel Reykjanes und das Gebiet um den See Myvatn. Die Westmänner-Inseln sind ebenfalls sehr aktiv und ein Vulkan brach dort zuletzt 1973 aus.

Weshalb gibt es keine aktiven Vulkane in den Westfjorden?

Die Westfjorde sind der älteste Teil von Island, mit einigen Bergen, die 16 Millionen Jahre alt sind. Während dieser Zeit wurde die Landmasse vom Mittelatlantischen Rücken und somit aus der vulkanischen Hot-Spot-Zone abgedrängt.

Kann ich in einem Lavafeld in Island zelten?

Du solltest nur in ausgewiesenen Campinggebieten zelten. Lavafelder sind oft von sensiblem Moos überzogen, das Jahrzehnte benötigt, um sich zu regenerieren.

Ist es sicher, auf einem Lavafeld in Island zu laufen?

Ja, wenn du den ausgewiesenen Wegen und Straßen folgst. Denke daran, dass die Lavafelder unzählige Risse, Höhlen und Tunnel aufweisen, in die du fallen kannst.  Dies gilt jedoch nicht für die neuen Lavafelder der Ausbrüche des Fagradalsfjall, Litli-Hrutur, Hagafell und Sundhnukagigar. Auch wenn die Oberfläche verhärtet erscheint, kann die Lava unter der Oberfläche noch sehr heiß sein. Es dauert viele Jahre, bis die Lava vollständig abgekühlt und sicher begehbar ist.
Link to appstore phone
Installiere Islands größte Reise-App

Lade Islands größten Reisemarktplatz auf dein Handy herunter, um deine gesamte Reise an einem Ort zu verwalten

Scanne diesen QR-Code mit der Kamera deines Handys und klicke auf den angezeigten Link, um Islands größten Reisemarktplatz in deine Tasche zu laden. Füge deine Telefonnummer oder E-Mail-Adresse hinzu, um eine SMS oder E-Mail mit dem Download-Link zu erhalten.