Dezember-Touren in Island

Die besten Dezember-Touren in Island

Entdecke Islands größte Auswahl an Touren und Reisepaketen im Dezember. Genieße beliebte Wintererlebnisse im Monat Dezember.
Finde ein einzigartiges Erlebnis

Ausgangspunkt auswählen

Reisedaten auswählen

AktivierungsdatumEndtermin

Reiseteilnehmer hinzufügen

1 Reisender
Kostenfreie Stornierung
Bestpreisgarantie
Buchung und Stornierung leicht gemacht
Die meistbesuchte Website über Island

Dezember-Touren in Island

Refine the results by using the filters

23
...
8

Entdecke eine beispiellose Fülle an Touren und Paketen

Geprüfte Kundenrezensionen

Lese Rezensionen aus erster Hand von Kunden aus aller Welt

Besuch in Island im Dezember

Der Dezember in Island ist ein Monat voller Kontraste und einzigartiger Schönheit, in dem die Kälte des Winters durch die Wärme der Weihnachtsfeiern und die atemberaubende Natur ausgeglichen wird. Mit nur wenigen Stunden Tageslicht werden die Landschaften oft in ein dämmriges Licht getaucht, das eine mystische Kulisse für alle Outdoor-Abenteuer bietet.

Wenn das Wetter es zulässt, kann man in dieser Zeit häufig die Nordlichter sehen, ein himmlisches Schauspiel, das Besucher aus aller Welt anzieht. Trotz der Kälte bieten die über das ganze Land verteilten geothermischen Pools dampfende Oasen, die Besucher auch mitten im Winter genießen können.

Wenn du in dieser Zeit nach Island reist, hast du die Gelegenheit, die winterliche Verwandlung der Insel zu erleben. Schnee und Eis verleihen den ohnehin schon dramatischen Wasserfällen, Bergen und Lavafeldern Islands eine zusätzliche Schönheit.

Die begrenzten Tageslichtstunden sorgen für ein langsameres Reisetempo, sodass es die perfekte Zeit für alle ist, die in die lokale Kultur eintauchen und sich inmitten der atemberaubenden Landschaft entspannen wollen.

Kulturelle Erlebnisse gibt es im Dezember in Hülle und Fülle, von Weihnachtsmärkten und Konzerten bis hin zu den Silvesterfeiern, die den Himmel erhellen. Die Weihnachtszeit bringt eine gemütliche, festliche Atmosphäre in die Städte und Dörfer mit funkelnden Lichtern und Dekorationen. Traditionelle isländische Weihnachtsgerichte und der Gemeinschaftsgeist machen diese Tage zu einer fröhlichen Reisezeit.

Die Hauptstadt Reykjavik wird zum Dreh- und Angelpunkt des Geschehens, während das Land friedliche Rückzugsorte bietet, an denen man die verschneiten Landschaften in der Einsamkeit genießen kann. Ein Besuch in Island im Dezember ist etwas für alle, die das Abenteuer suchen und den isländischen Winterzauber erleben wollen.

Häufig gestellte Fragen

Was ist die beste Tagestour in Island im Dezember?

Eine der besten Tagestouren in Island im Dezember ist eine dreistündige Eishöhlentour im Vatnajökull-Gletscher, die von über 1.300 Reisenden durchschnittlich mit 4,5 von 5 Sternen bewertet wurde. Dieser Ausflug kostet etwa 137 EUR. Es erwartet dich ein Gebiet von herausragender natürlicher Schönheit, also solltest du dich beeilen, diese einfache Eishöhlen-Aktivität zu buchen. Eine weitere bestbewertete Tagestour in Island im Dezember ist eine Kleingruppen-Tour auf der Halbinsel Snaefellsnes, einem spektakulären Teil Islands, der für seine Tierwelt und seine vielfältige Natur bekannt ist. Über 460 Reisende haben diesen Trip mit durchschnittlich 4,8 von 5 Sternen bewertet. Diese 11-stündige Tour kostet rund 126 EUR. Ein drittes Beispiel für eine beliebte Tagestour in Island im Dezember ist diese dreistündige Exkursion mit Gletscherwanderung in Skaftafell. Diese Tour ist perfekt für Abenteuerlustige und führt durch atemberaubende Landschaften. Die Aktivität wurde von über 480 Reisenden mit 4,7 von 5 Sternen bewertet. Sie kostet ungefähr 65 EUR.

Was ist die günstigste Tagestour in Island im Dezember?

Eine der günstigsten Tagestouren in Island im Dezember ist eine einstündige geführte Tour durch die Lavahöhle Vidgelmir, die längste Lavaröhre in Island. Sie ist durchgehend mit einem Holzsteg ausgestattet und daher für alle Altersgruppen geeignet. Dieser Trip kostet etwa 50 EUR und wird von über 110 Reisenden durchschnittlich mit 4,7 von 5 Sternen bewertet. Eine weitere günstige Tagestour in Island im Dezember ist eine dreistündige Wanderung auf dem Gletscher Solheimajökull, einer Eiskappe an der Südküste. Dieser Ausflug kostet etwa 99 EUR und wird von über 190 Reisenden mit hervorragenden 4,9 von 5 Sternen bewertet. Mach dich bereit für ein Abenteuer bei diesem einfachen Trip voller atemberaubender Eisformationen und tiefblauer Gletscherspalten. Eine dritte Wahl der günstigsten Tagestouren im Dezember ist eine Tagestour des Goldenen Kreises in einer kleinen Gruppe, die den Besuch einer Milchfarm mit Eiscreme aus der Region beinhaltet. Diese Tour kostet etwa 93 EUR und wird von über 430 Reisenden mit 4,8 von fünf Sternen bewertet.

Welches ist das beste Reisepaket für Dezember in Island?

Eines der besten Reisepakete für Dezember in Island ist ein dreitägiger Nordlichter-Urlaub mit dem Goldenen Kreis und der Südküste, der von über 900 Reisenden durchschnittlich mit 4,8 von 5 Sternen bewertet wurde. Dieser Ausflug kostet rund 890 EUR. Ein weiteres beliebtes Reisepaket für Island im Dezember ist die fünftägige Nordlichter-Winterreise, die von über 480 Reisenden durchschnittlich mit 4,6 von 5 Sternen bewertet wurde. Diese Tour kostet rund 997 EUR. Eine weitere Alternative im Dezember in Island ist dieses top-bewertete 8-tägige Reisepaket, das die gesamte Ringstraße umrundet und von über 320 Reisenden mit durchschnittlich 4,8 von 5 Sternen bewertet wurde. Du durchquerst das ganze Land und hast sieben Mal die Chance, die Polarlichter zu sehen. Diese Island-Rundreise kostet rund 2.343 EUR.

Welches ist das günstigste Reisepaket in Island im Dezember?

Eines der günstigsten Reisepakete für Dezember in Island ist eine fünftägige Mietwagenreise, die den Goldenen Kreis und die Gletscherlagune Jökulsarlon umfasst. Deine Unterkunft und deine Reiseroute werden für dich geplant - die Tour ist perfekt für alle, die gerne in ihrem eigenen Tempo fahren! Dieser Trip kostet rund 484 EUR und wird von über 120 Reisenden durchschnittlich mit 4,7 von 5 Sternen bewertet. Ein weiteres günstiges Reisepaket für Dezember in Island ist ein sechstägiger Roadtrip an der Südküste. Diese Tour kostet ab etwa 676 EUR und wird von über 130 Reisenden mit durchschnittlich 4,z von 5 Sternen bewertet. Ein weiteres Beispiel für ein günstiges Reisepaket im Dezember in Island ist eine zweitägige Eishöhlentour an der Südküste, bei der du die unglaubliche blaue Eishöhle und die Gletscherlagune Jökulsarlon erleben kannst. Dieses Paket kostet etwa 548 EUR und wird von über 380 Reisenden mit durchschnittlich 4,8 von 5 Sternen bewertet. Du kannst auch diese preisgünstige Nordlichter- und Eishöhlen-Tour mit Gletscherwanderung machen, die dich zu einer anderen Vatnajökull-Eishöhle bringt. Sie kostet rund 594 EUR und hat eine durchschnittliche Bewertung von 4,7 von 5 Sternen von über 40 Reisenden.

Lohnt es sich, Island im Dezember zu besuchen?

Ja, es lohnt sich, Island im Dezember zu besuchen. Die Wintermonate, zu denen auch der Dezember gehört, bieten in der Regel die besten Chancen, die Nordlichter in ihrer vollen Pracht zu bestaunen. Reisende können auch ein magisches Weihnachtswunderland erleben und sich von Silvester-Feuerwerken begeistern lassen. Es gibt zudem viele unglaubliche Dezember-Touren in Island. Von Tagesausflügen bis zu mehrtägigen Reisepaketen ist dies eine der besten Zeiten des Jahres, um Aktivitäten wie Eishöhlen zu erleben. Probiere eine der top-bewerteten Eishöhlen- und Superjeep-Touren auf dem Vatnajökull-Gletscher aus, die etwa 200 EUR kostet. Andere Aktivitäten in Island im Dezember sind Schneemobilfahren, Hundeschlittentouren und Gletscherwanderungen

Was sind die besten Aktivitäten, die man im Dezember in Island unternehmen kann?

Einige beliebte Aktivitäten, die man im Dezember in Island unternehmen kann, sind: 1. Nordlichter-Jagd, denn die langen Dezembernächte bieten eine hervorragende Gelegenheit, die Polarlichter am Himmel zu sehen. 2. Der Besuch von Eishöhlen, von denen viele nur in den Wintermonaten zugänglich sind. 3. Erkundung des Goldenen Kreises, der den Thingvellir-Nationalpark, das geothermische Gebiet Geysir und den Wasserfall Gullfoss umfasst. 4. Entspannung in geothermischen Pools und heißen Quellen, wie z.B. der Blauen Lagune, der Sky Lagoon, den heißen Quellen von Hvammsvik oder lokalen Schwimmbädern im ganzen Land. 5. Schneemobil-Touren oder Gletscherwanderungen auf einem der vielen isländischen Gletscher. 6. Besuch von Weihnachtsmärkten, Konzerten und anderen Winterveranstaltungen in Reykjavik und in ganz Island.

Sind die Nordlichter im Dezember in Island zu sehen?

Ja, du kannst die Nordlichter auf einer Dezember-Tour in Island definitiv sehen. Die Nächte im Winter sind die einzige Zeit, in der du das Polarlicht-Phänomen hier erleben kannst. Obwohl die Sichtbarkeit nie garantiert ist, hat der Dezember die längsten und dunkelsten Nächte und oft gute Sichtverhältnisse am Himmel, was deine Chancen erhöht. Viele Dezember-Trips in Island konzentrieren sich auf die Suche nach den Nordlichtern, und wenn du im Rahmen eines Reisepakets unterwegs bist, gibt es jeden Abend die Chance, sie zu entdecken. Auf dieser 2-stündigen Nordlichter-Bootsfahrt von Reykjavik aus kannst du die Polarlichter vom Meer aus beobachten, während du auf dieser intensiven 15-tägigen Mietwagen-Winterreise durch das ganze Land 14 Gelegenheiten hast, nach ihnen zu suchen.

Kann ich auf einem Dezember-Trip in Island Wale beobachten?

Ja, du kannst auf einer Dezember-Tour in Island Wale beobachten. Die dreistündige Bootstour von Reykjavik in die reichen Gewässer der Faxafloi-Bucht zum Beispiel wird das ganze Jahr über angeboten. Im Winter werden zwar weniger Buckelwale gesichtet, da sie abwandern, aber es gibt immer noch viele Zwergwale, Delfine, Schweinswale und sogar den großen Blauwal, wenn du Glück hast. Die meisten Whale-Watching-Touren sind im Dezember weniger überlaufen. Pack einfach ein paar warme Sachen ein, wenn du auf dem kalten Atlantik segelst!

Wann wird es in Island im Dezember dunkel?

Der Dezember ist in Island der dunkelste Monat des Jahres mit durchschnittlich fünf Stunden Tageslicht. Die Sonne geht gegen 11 Uhr auf und gegen 15 oder 16 Uhr unter. Dies macht den Dezember zu einer idealen Zeit für die Beobachtung der Nordlichter, da die Sichtverhältnisse dunkel sind und die Polarlichter den Himmel erhellen.

Lohnt es sich, eine Winterreise nach Island zu unternehmen?

Ja, Island ist ein großartiges Ziel für eine Winterreise. Man könnte vielleicht denken, dass es zu kalt ist, aber die Durchschnittstemperaturen sind nur etwas niedriger als in Westeuropa. Da in den kühleren Monaten weniger Besucher nach Island kommen, bietet sich im Winter eine hervorragende Gelegenheit, auf deiner Tour den Menschenmassen zu entkommen. Es gibt viele Attraktionen und Aktivitäten in Island, die in den Wintermonaten wohl am besten zu genießen sind. Der Winter ist eine hervorragende Zeit, um die Schönheit der Nordlichter zu beobachten und die Eishöhlen zu erkunden. Andere aufregende Winteraktivitäten sind berauschende Schneemobilfahrten und einzigartige Hundeschlittentouren. Es ist auch eine tolle Zeit, um in natürlichen Thermalbädern im ganzen Land zu baden.

Kann man im Dezember die Blaue Lagune besuchen?

Ja, die Blaue Lagune ist das ganze Jahr über geöffnet und der dunkle und verschneite Dezember macht sie zu einem absoluten Pflichttermin in diesem Monat. Wenn du Glück hast und die Bedingungen stimmen, hast du sogar die Möglichkeit, die Nordlichter zu sehen, während du im natürlichen geothermischen Wasser der Blauen Lagune badest.

Kann ich in Island im Dezember Auto fahren?

Ja, du kannst auf jeden Fall im Dezember in Island fahren, solange du die nötigen Vorsichtsmaßnahmen triffst. Im Dezember musst du in Island mit Schnee, Schneeregen und möglicherweise Eis auf den Straßen rechnen. Denk auch daran, dass die Tage kurz sind, also musst du darauf gefasst sein, bei Dunkelheit zu fahren. Die Autovermietungen statten alle Fahrzeuge im Winter mit speziellen Reifen aus. In den Städten und Gemeinden Islands sind die örtlichen Behörden in der Regel schnell dabei, die Straßen zu salzen oder zu streuen, wenn sie vereist sind. Auf dem Land wird jedoch von den Autofahrern erwartet, dass sie alle Vorsichtsmaßnahmen treffen und sicher fahren. Prüfe die Straßenverhältnisse, bevor du dich auf den Weg machst, und bleib sicher!

Was soll ich im Dezember in Island anziehen?

Da der Dezember in Island einer der kältesten Monate des Jahres ist, empfehlen wir dir, viel warme Kleidung einzupacken oder sie vor Ort zu kaufen. Ein absolutes Muss ist eine wasserdichte Winterjacke, wenn du eine Exkursion außerhalb der Stadt planst. Außerdem solltest du eine warme Kopfbedeckung, einen Schal, Wollsocken und wasserdichte Handschuhe mitnehmen. Robuste Winterstiefel mit gutem Griff sind ebenfalls notwendig, wenn du wandern willst. Bevor du zu einem langen und abenteuerlichen Tag aufbrichst, solltest du dich über das Wetter informieren, damit du weißt, was dich erwartet.

Wie sind die Wetterbedingungen in Island im Dezember?

Im Dezember herrschen in Island in der Regel kalte Temperaturen zwischen -1°C und -4°C, und es besteht die Möglichkeit von Schnee, Eis und gefrierendem Regen. Die Tageslichtstunden sind begrenzt, mit nur vier bis fünf Stunden zur Wintersonnenwende (um den 21. Dezember). Sei auf schnell wechselnde Wetterbedingungen vorbereitet und ziehe warme, wasserfeste Kleidung an.

Gibt es im Dezember besondere Veranstaltungen oder Feste in Island?

Der Dezember ist in Island ein festlicher Monat, in dem die Weihnachts- und Silvesterfeiern die Höhepunkte darstellen. Du kannst die Weihnachtsmärkte in Reykjavik und anderen Städten besuchen, an Weihnachtskonzerten teilnehmen und isländische Weihnachtstraditionen wie die ausgelassenen Yule Lads und die Weihnachtskatze erleben. Silvester in Island ist bekannt für seine beeindruckenden Feuerwerke, Lagerfeuer und ausgelassenen Feiern.

Kann ich den Goldenen Kreis im Dezember erkunden?

Ja, der Goldene Kreis kann im Dezember erkundet werden. Die Wetterbedingungen können jedoch unvorhersehbar sein und es kann zu Straßensperrungen aufgrund von Schnee oder Eis kommen. Es ist ratsam, die Wettervorhersage und die Straßenverhältnisse zu prüfen, bevor du deine Exkursion beginnst, und eine Tour über den Goldenen Kreis mit einem professionellen Fahrer zu buchen, der mit den Bedingungen vertraut ist.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass Flüge in Island im Dezember aufgrund des Wetters ausfallen oder sich verspäten?

Die Wahrscheinlichkeit von Flugausfällen oder Verspätungen in Island ist im Dezember aufgrund des unvorhersehbaren Winterwetters, einschließlich starker Schneefälle und starker Winde, höher als in anderen Monaten. Die wichtigsten isländischen Flughäfen, insbesondere der internationale Flughafen Keflavik, sind jedoch gut auf widrige Bedingungen vorbereitet, und Störungen werden in der Regel effizient bewältigt. Es ist immer ratsam, sich vor der Abreise über den Status deines Fluges zu informieren und eine Reiseversicherung abzuschließen, die solche Verspätungen abdeckt.

Welche einzigartigen Fotomöglichkeiten gibt es in Island im Dezember?

Der Dezember bietet einige der einzigartigsten Fotomöglichkeiten in Island, vom himmlischen Schein der Nordlichter, die über den Nachthimmel tanzen, bis hin zu den Sonnenauf- und -untergängen, die die schneebedeckten Landschaften aufgrund der verlängerten Dämmerung in sanfte Pastellfarben tauchen. Gefrorene Wasserfälle, schneebedeckte Lavafelder und Eishöhlen bieten außergewöhnliche Motive für Amateur- und Profifotografen.

Sind andere geothermische Bäder als die Blaue Lagune im Dezember zugänglich?

Ja, neben der Blauen Lagune sind auch viele andere geothermische Bäder im Dezember geöffnet und zugänglich, darunter die Secret Lagoon in Fludir und die Myvatn-Naturbäder. Diese heißen Quellen bieten eine warme Atempause von der Kälte und sind in den Wintermonaten weniger überlaufen, was ein ruhigeres Erlebnis ermöglicht. Informiere dich immer im Voraus über die Öffnungszeiten und eventuelle wetterbedingte Schließungen.

Welche traditionellen isländischen Gerichte sollte man in der Weihnachtszeit im Dezember probieren?

Während der Weihnachtszeit im Dezember kann man traditionelle isländische Gerichte wie Hangikjot (geräuchertes Lamm), Laufabraud ( dekoratives, frittiertes Brot) und Kleinur (ein krapfenähnliches Gebäck) probieren. Außerdem gibt es das Weihnachtsbuffet „Jolahladbord“ mit verschiedenen isländischen Köstlichkeiten. Die Weihnachtszeit ist eine gute Zeit, um diese einzigartigen isländischen kulinarischen Erlebnisse zu genießen.
Link to appstore phone
Installiere Islands größte Reise-App

Lade Islands größten Reisemarktplatz auf dein Handy herunter, um deine gesamte Reise an einem Ort zu verwalten

Scanne diesen QR-Code mit der Kamera deines Handys und klicke auf den angezeigten Link, um Islands größten Reisemarktplatz in deine Tasche zu laden. Füge deine Telefonnummer oder E-Mail-Adresse hinzu, um eine SMS oder E-Mail mit dem Download-Link zu erhalten.