Sommer-Touren & -Reisepakete

Die besten Sommertouren und -pakete in Island

Plane deine Reise mit Islands größter Auswahl an Sommertouren und Pauschalreisen. Alle Unterkünfte, Transfers und Touren werden im Voraus gebucht.
Find a unique experience

Ausgangspunkt auswählen

Reisedaten auswählen

AktivierungsdatumEndtermin

Reiseteilnehmer hinzufügen

1 Reisender
Kostenfreie Stornierung
Bestpreisgarantie
Buchung und Stornierung leicht gemacht
Die meistbesuchte Website über Island

Sommer-Touren & -Reisepakete

Refine the results by using the filters

Entdecke eine beispiellose Fülle an Touren und Paketen

Geprüfte Kundenrezensionen

Lese Rezensionen aus erster Hand von Kunden aus aller Welt

Michael Lass

Michael Lass

Amazing!
17/06/2024, 09:24
Review of 10-tägige Mietwagen-Rundreise über die gesamte Ringstraße Islands mit Top-Attraktionen & Snaefellsnes

Die Reise war ein Erlebnis und wird uns sowohl positiv als auch negativ in Erinnerung bleiben. Durch das unerwartet winterliche Wetter, das selbst für die Isländer in dieser Jahreszeit ungewöhnlich war, war es schwierig alles so durchzuführen wie wir es geplant hatten. Aber am Ende hat alles doch geklappt und wir sind froh, wieder gesund zu Hause zu sein. Ein ganz großer Kritikpunkt und auch eine ernst zu nehmende Beschwerde gilt dem Mietwagenunternehmen MyCar. Noch nie habe ich eine solch umprofessionelle Car Rental Company gesehen. Dies fing mit der Abholung am Flughafen an die 10 Minuten zu spät war. Dies wäre kein Problem gewesen und auch sicherlich kein großer Kritikpunkt, wäre es das Einzige Problem gewesen. Die Übergabe des Wagens war eine Frechheit. Niemand ist mit zum Auto gegangen um uns die wichtigsten Funktionen zu erklären oder, wie üblich, eine gemeinsame Sichtkontrolle ob alles in Ordnung ist oder evtl. Mängel schriftlich festgehalten werden. Stattdessen legte man uns den Schlüssel auf die Theke und auf die Frage wo denn der Wagen überhaupt steht sagte man uns wir sollen einfach mal auf den Parkplatz gehen und am Schlüssel den Wagen aufschließen. Der Wagen der dann blinkt wäre unser. Außerdem empfiehl man uns, Fotos vom Auto zu machen um evtl. Mängel später beweisen zu können (ist eigentlich nicht meine Aufgabe sondern die von MyCar). Nach einer Woche Fahrt meldete sich dann auf einer der vielen Schotterstraßen mitten im nirgendwo (keine für uns verbotenen F-Roads, sondern ganz reguläre Strassen) der Wagen mit dem Hinweis „sofort anhalten und Reifendruck prüfen“. Schnell merkten wir wie der Reifen vorne links stark Luft verliert und innerhalb weniger Minuten komplett leer war. Kein Problem, dachten wir, wir haben ja ein Reserverad, dies hatte man uns auch bei Übergabe des Wagens gesagt. Das war auch der fall, das Rad war schnell gefunden. Allerdings befand sich im ganzen Auto kein Wagenheber sodass wir auch mit dem Reserverad nichts anfangen konnten. Zum Glück kam nach ca 30 Minuten mal ein Auto vorbei, das wir das anhielten und um Hilfe baten. Auch der hatte keinen Wagenheber. Und so hieß es weiter warten. Das nächste Wohnmobil hatten dann einen Wagenheber, dieser war aber für Wohnmobile und so hoch dass wir ihn nicht unter unser kleines Auto kriegten. Aus Verzweiflung und Angst fingen wir dann alle an ein Loch unter unserem Auto zu graben um den Wagenheber dort hineinstellen zu können. Dies funktionierte dann und schließlich hatten wir das Reserverad dann endlich drauf und waren zunächst wieder fahrtüchtig. Daraufhin haben wir dann sofort bei MyCar angerufen und gefragt was wir jetzt machen sollen und gebeten dass man uns Hilfe zu unserem nächsten Hotel (Fosshotel Hellnar) schicken solle. Stattdessen schickte man mir eine email mit 2 Adressen von Reparaturwerkstätten in der „Nähe“ von Hellnar. „Nähe“ ist natürlich in Island sehr relativ. Die nächstgelegene war in lafsvik, genau auf der anderen Seite von Snaefelsness. Spielte aber auch keine Rolle, da wir bereits 16:45 Uhr hatten und die Werkstätten um 17:00 Uhr schlossen. So hatten wir keine Chance mehr eine Werkstatt zu besuchen. Wir sind dann mit dem Reserverad vorsichtig bis zum Hotel gefahren und haben am nächsten Tag die Werkstatt aufgesucht, wo man uns auch schnell geholfen hat und den Reifen repariert hat. Auf einen Anruf oder eine email von MyCar in der man mal nachgefragt hätte ob alles geklappt hat oder ob wir noch weiter Hilfe Benötigen warteten wir vergebens. Es hat sich bis heute niemand mehr für den Fall interessiert. Bei der Rückgabe des Autos haben wir selbstverständlich den Vorfall berichtet. Aber anstelle einer Entschuldigung hat man nur gelacht und gemeint dass dann wohl der Vormieter den Wagenheber gestohlen habe. Wie auch immer der weggekommen ist, es ist die Aufgabe von MyCar vor der Vermietung des Wagens zu kontrollieren ob alles im Auto ist. Besonders so überlebenswichtige Sachen wie ein Wagenheber. Es befand sich außerdem auch kein Medizinkasten im Auto. In einem solch rauhen und unberechenbarem Land wie Island alles eine grobe Fahrlässigkeit und man spielt da mit dem Leben der Kunden. Das Desinteresse und die Gleichgültigkeit von Mycar war mehr als umprofessionell und sie sollten sich überlegen ob sie in Zukunft weiterhin mit solchen Unternehmen zusammen arbeiten wollen. Damit setzen sie auch Ihren guten Ruf aufs Spiel. Die Hotels waren alle entsprechend der 3Sterne Klassifizierung ok. Einzig das Hótel Valaskjálf in Eglistadir verdient definitiv keine 3 Sterne. Dies war mehr eine bessere Jugendherberge. Sauberkeit und Ausstattung ließen doch sehr zu wünschen übrig. Dafür war das Fosshotel Husavik deutlich besser als die angegeben 3 Sterne. Hier hätte man auch 4 Sterne und mehr vergeben können. Bei den Besichtigungszielen haben wir uns sehr an ihren Vorschlägen orientiert, mussten natürlich das ein oder andere weglassen, da es zeitlich nicht geht. Hier wunderte mich nur dass einige völlig unbedeutende und uninteressante Orte, die auch noch schwer zu erreichen waren, wie die Ruinen von Borgavirki, oder auch jedes kleine Dorf in den Ostfjorden von ihnen empfohlen werde und andere deutlich schönere Ziele bei Ihnen gar nicht auftauchen. Aber das ist sicher Geschmacksache. Es wäre nur hilfreich wenn sie bei den Vorschlägen auch dabei schreiben würden wie komfortabel bzw. umkomfortable (Schotterstraßen usw) die Anfahrt zu diesen „Sehenswürdigkeiten“ ist. Dann kann man selber entscheiden und mit Hilfe des Internets sehen ob man das in Kauf nehmen will. Alles in Allem war die Reise sicher ein Erlebnis. Alle über Guide to Island gebuchten Leistungen waren gut vorbereitet (Incl. North Shilling Whale Watching, das Aufgrund der Wetterlage sowohl zeitlich als auch örtlich verschoben werden musste, aber darüber wurden wir immer sehr rechtzeitig und gut per email informiert). Größter Kritikpunkt bleibt die Unprofessionalität von MyCar, die hier die Gesundheit und das Leben der Kunden leichtfertig aufs Spiel setzen.

Eine Sommerreise in Island

Island ist ein Land faszinierender Extreme und der Sommer macht da keine Ausnahme. Die Temperaturen sind zwar nicht wirklich heiß, sondern eher mild, aber die nächtlichen Sonnenstrahlen tauchen die moosbedeckte Landschaft und zerklüftete Küste in ein mystisches Leuchten und in den grünen Tiefebenen kannst du Tiere beobachten.

Atemberaubende Orte, die im Winter unzugänglich sind, bilden einen aufregenden Teil unserer umfassenden Sommer-Pakete.

Das Sonnenlicht hat im Sommer eine ganz eigene Qualität, was Island den Ruf eines Traumziels für Fotografen eingebracht hat. Hier dauert die 'Golden Hour' mehrere Stunden und der Sonnenuntergang kann sich über den ganzen Abend ziehen. Da fällt es schwer, die Kamera auch mal zur Seite zu legen, durchzuatmen und einfach die fantastische Landschaft und die Naturwunder auf sich wirken zu lassen.

Auch wenn deine Tour mitten im Sommer stattfindet, kannst du Islands eisige Naturwunder erleben und z. B. auf eine Gletscherwanderung gehen oder bei einer Schneemobil-Tour über eine der Eiskappen düsen.

Falls du nicht so wild auf Adrenalin bist, hast du viele andere gemütlichere Sightseeing-Pakete mit geführten Touren und Fahrern zur Auswahl, bei denen du nie weit von einem warmen und entspannenden Ort entfernt bist. Egal welcher Reisetyp du bist, hier findest du garantiert ein passendes Paket für dich.

Und vergiss nicht, dass du dich bei deiner Reise nicht auf Island beschränken musst. Einige unserer Pakete enthalten einen Abstecher zu unserem Nachbarn Grönland, sodass du eine authentische, arktische Sommerreise erleben kannst. Sowohl Island als auch Grönland haben eine reiche Tierwelt.

Im Sommer kommen die beliebten Papageientaucher, auch Puffins genannt, an Islands Küsten an und nisten dort neben Tölpeln, Lummen und unzähligen Küstenseeschwalben.

Unsere Winter sind zwar kalt und eisig, aber wenn der Sommer in Island Einzug hält, ist das ein absolut unvergessliches Erlebnis. Du kannst die Wärme der Mitternachtssonne in den Pflanzen, Tieren und der Stimmung der Menschen spüren. Komm und tauche in den Sommer ein!

Häufig gestellte Fragen

Welche ist die beste Sommertour in Island?

Die beste Sommertour in Island ist die 10-tägige Mietwagenreise über die komplette Ringstraße Islands mit den Top-Attraktionen & Snaefellsnes, die mit 4,7 von 5 Sternen bei mehr als 235 Rezensionen bewertet wurde. Auf dieser ausgedehnten Tour können Reisende Islands berühmte Naturwunder und zahlreiche verborgene Juwelen erkunden und dabei ihre Buchung flexibel an ihre Vorlieben anpassen. Wer nicht länger als eine Woche bleiben kann, sollte das unvergessliche sechstägige Reisepaket mit der Gletscherlagune Jökulsarlon buchen, das von mehr als 100 Reisenden mit 4,8 von 5 Sternen bewertet wurde. Diese Tour führt dich zu ikonischen isländischen Attraktionen, wie dem Goldenen Kreis, der Südküste und der Gletscherlagune Jökulsarlon.

Lohnt es sich, im Sommer nach Island zu reisen?

Es lohnt sich auf jeden Fall, im Sommer nach Island zu reisen. Die einzigartige Schönheit des Landes, die milden Temperaturen und die Sonne, die die ganze Nacht scheint, schaffen eine magische Atmosphäre, und die vielseitigen Sommerpakete bieten eine problemlose Erkundung der atemberaubenden Landschaften und der Tierwelt. Egal, ob du gerne fotografierst, Abenteuer erlebst oder einfach nur die Wärme der Mitternachtssonne genießt: Island im Sommer hat für jeden Reisenden etwas zu bieten!

Welche ist die günstigste Sommertour in Island?

Die günstigste Sommerreise in Island ist diese schöne dreitägige Mietwagenreise durch Island mit heißen Quellen und dem Goldenen Kreis ab ca. 141 EUR. Dieses günstige Paket bietet die Freiheit und Flexibilität einer Mietwagenreise durch den Goldenen Kreis mit der Möglichkeit, entspannende geothermische Bäder zu nehmen.

Was ist der Unterschied zwischen Mietwagenreisen und Reisepaketen im Sommer?

Transport und Unabhängigkeit sind die Hauptunterschiede zwischen einer Mietwagenreise und einem Reisepaket im Sommer. Bei einer Mietwagenreise hast du die Flexibilität, selbst mit einem bereitgestellten Fahrzeug zu fahren, während ein Reisepaket in der Regel geführte Touren und Flughafentransfers beinhaltet und weniger Wert auf unabhängiges Reisen legt. Beide Optionen bieten Unterkünfte, detaillierte Reiserouten und die Unterstützung eines persönlichen Reiseberaters, aber die Selbstfahrer-Option bietet mehr Autonomie bei der Erkundung der Reiseziele.

Welche Vorteile hat es, Sommertouren oder -pakete in Island zu buchen?

Die Buchung einer Sommertour oder eines Sommerpakets in Island bietet mehrere Vorteile, darunter: 1. Bequemlichkeit: Vorgeplante Reiserouten sparen Zeit und Mühe bei der Organisation deiner Reise. 2. Fachwissen: Professionelle Guides bieten Ortskenntnisse und Einblicke in die Sehenswürdigkeiten und die Kultur Islands. 3. Sicherheit: Die von erfahrenen Guides geführten Touren gewährleisten eine sichere und verantwortungsvolle Erkundung der einzigartigen Landschaften Islands. 4. Soziale Erfahrung: Die Teilnahme an einer Gruppentour kann eine gute Möglichkeit sein, andere Reisende zu treffen und neue Freunde zu finden.

Gibt es in Island spezielle Sommeraktivitäten?

Ja, einige Aktivitäten eignen sich besonders gut für die Sommermonate in Island, z. B: 1. Papageientaucher-Beobachtungstouren, da Papageientaucher in der Regel von Mai bis August in Island nisten. 2. Wandern im isländischen Hochland, z. B. auf dem Wanderweg Laugavegur, der in den Sommermonaten besser zugänglich ist. 3. River Rafting oder Kajakfahren auf Gletscherflüssen, die im Sommer aufgrund der höheren Wasserführung besser befahrbar sind. 4. Erkundung der Westfjorde, einer abgelegenen und landschaftlich reizvollen Region, die in den Sommermonaten leichter zugänglich ist.

Welche Arten von Sommertouren und -paketen gibt es in Island?

Es gibt eine große Auswahl an Sommertouren und -paketen in Island, darunter Mietwagenreisen, geführte Gruppenreisen, Tagestouren und mehrtägige Sommertouren. Beliebte Ziele sind der Goldene Kreis, die Südküste, die Halbinsel Snaefellsnes und der Diamond Circle im Norden Islands. Die Aktivitäten reichen von Sightseeing, Wandern, Whale Watching und Ausritten bis hin zum Besuch von geothermischen Pools und heißen Quellen im ganzen Land.

Was sollte ich für eine Sommertour in Island einpacken?

Für eine Sommertour in Island solltest du Folgendes einpacken: 1. Mehrschichtige Kleidung: Die Temperaturen können schwanken, also packe thermische oder feuchtigkeitsableitende Basisschichten, Fleece oder Pullover und eine wasserdichte und winddichte Außenschicht ein. 2. Festes Schuhwerk: Wanderstiefel oder wasserdichte Wanderschuhe werden für die Erkundung des unwegsamen Geländes in Island empfohlen. 3. Accessoires: Vergiss nicht Kopfbedeckung und Sonnenbrille zum Schutz vor der Sonne sowie Handschuhe und einen Schal für kühlere Temperaturen. 4. Badesachen und ein Handtuch zum schnellen Abtrocknen: Vielleicht hast du Lust, in einem der vielen geothermischen Pools oder in den heißen Quellen Islands ein Bad zu nehmen. 5. Kamera und Fernglas: Halte bei deinen Sommerabenteuern atemberaubende Landschaften und wilde Tiere fest. 6. Stromadapter: In Island gibt es Steckdosen vom Typ F mit einer Standardspannung von 230 V. Nimm also bei Bedarf einen entsprechenden Adapter mit.

Kann ich ein Sommerreisepaket buchen, das Unterkunft und Transport in Island beinhaltet?

Ja, wir haben viele Sommerreisepakete, die Unterkunft und Transport auf einer vorher festgelegten Route durch das Land beinhalten. Es gibt eine große Auswahl an Sommer-Mietwagenreisen in Island, die du ausprobieren kannst, von kurzen 3-Tages-Trips bis hin zu epischen 21-Tages-Reisen, und alles dazwischen.

Kann ich mein Sommer-Reisepaket individualisieren?

Du kannst dein Sommerreisepaket bei der Buchung individuell anpassen, indem du auswählst, welche Touren du machen möchtest und wie viel Komfort du von deiner Unterkunft erwartest. Bitte sende eine E-Mail an info@guidetoiceland.is für weitere Informationen.

Kann ich für meine Sommertour in Island an meiner Unterkunft oder an einem Privathaus abgeholt werden?

Nein, aber du kannst während des Buchungsvorgangs deiner Sommertour in Island aus einer Liste von Abholorten wählen (z. B. das nächstgelegene Hotel). Wende dich an dein Reisebüro, wenn es Unklarheiten gibt.

Wie wird die Abholung vom Flughafen für meine Sommertour in Island organisiert?

Du bekommst ein offenes Flybus-Ticket, mit dem du in einen Bus einsteigen kannst, der dich vom Flughafen Keflavik nach Reykjavik und zurück bringt. So kommst du schnell in die Stadt und kannst deine Sommertour in Island beginnen.

Meine Unterkunft vor/nach der Tour befindet sich in Keflavík. Kann ich dort abgeholt bzw. abgesetzt werden?

Wir bieten nur direkte Transfers vom internationalen Flughafen Keflavik zu und von den Unterkünften in Reykjavik an. Es ist daher ratsam, eine Unterkunft in Keflavik zu buchen, die einen Flughafentransfer anbietet, da du dort abgesetzt und abgeholt wirst. Eine andere Möglichkeit wäre ein Taxitransfer, der in keinem dieser Pakete enthalten ist.

Ist es sicher, im Sommer in Island Auto zu fahren?

Ja, solange du dich an die örtlichen Verkehrsregeln hältst, ist Island ein sehr sicheres Land zum Fahren. Die Hauptstraßen, einschließlich der Ringstraße, sind asphaltiert und werden das ganze Jahr über gut gewartet. Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest du dich vor deiner Reise über die Straßenverhältnisse informieren.

Kann ich die Blaue Lagune an einem anderen Tag als ursprünglich geplant besuchen?

Ja, eine Verschiebung des Besuchs der Blauen Lagune ist fast immer möglich. Wende dich einfach an deinen Reiseberater, damit alle notwendigen Vorkehrungen getroffen werden können.

Was passiert, wenn eine Tour aufgrund der Wetterbedingungen storniert werden muss?

Falls die Tour vom Anbieter wetterbedingt abgesagt werden muss, dann werden wir versuchen deine Tour umzubuchen oder eine alternative Option zu bieten. Falls beides nicht möglich ist, werden wir eine volle Kostenrückerstattung veranlassen. Wenn du an einer günstigeren Tour als der ursprünglich gebuchten teilnimmst, bekommst du die Preisdifferenz erstattet.

Werde ich während meiner Sommerreise in Island Nordlichter sehen?

Während des Hochsommers sind die Nordlichter in Island nicht zu sehen. Man kann sie frühestens Mitte August und spätestens Ende April sichten. Die Hauptsaison für Polarlichter ist von September bis April. Du hast jedoch die Möglichkeit, im Sommer in Island die Mitternachtssonne zu sehen, die den Himmel in verschiedene Blau-, Rosa- und Violetttöne taucht.

Wie lang ist die Ringstraße und wie sind die Straßenverhältnisse im Sommer in Island?

Die Ringstraße ist rund 1.300 Kilometer lang, aber die Gesamtstrecke, die du fährst, hängt von den Einzelheiten deiner Reise ab. Die gesamte Ringstraße ist asphaltiert und leicht zu befahren. Die Straßenverhältnisse in Island sind in den Sommermonaten im Allgemeinen gut. Es ist jedoch ratsam, sich vor der Reise über die Straßenverhältnisse zu informieren.

Sind Sommertouren in Island für Familien geeignet?

Sommertouren in Island sind in der Regel für Familien geeignet, denn wärmeres Wetter, längeres Tageslicht und leichter zugängliche Attraktionen machen die Planung von Aktivitäten für alle Altersgruppen einfacher. Wir haben eine große Auswahl an Familientouren in Island, die du erkunden kannst. Erkundige dich nach den Altersbeschränkungen oder Anforderungen für die einzelnen Aktivitäten und Touren.

Was ist die Mitternachtssonne in Island?

Mitternachtssonne bezeichnet in Island das Phänomen, dass die Sonne um Mitternacht noch sichtbar ist und eine lange Dämmerung erzeugt, die nie ganz dunkel wird. Im Sommer ist es rund um die Uhr hell, ideal für eine Mietwagenreise durch das Land.

Wann ist in Island Sommer?

Der Sommer in Island dauert in der Regel von Juni bis August, wobei in diesen Monaten die wärmsten und hellsten Tage zu verzeichnen sind. Auch das Phänomen der Mitternachtssonne, bei dem das Tageslicht bis weit in die Nacht hineinreicht, ist in dieser Jahreszeit zu beobachten, sodass mehr Zeit für Erkundungen und Aktivitäten im Freien bleibt.
Link to appstore phone
Installiere Islands größte Reise-App

Lade Islands größten Reisemarktplatz auf dein Handy herunter, um deine gesamte Reise an einem Ort zu verwalten

Scanne diesen QR-Code mit der Kamera deines Handys und klicke auf den angezeigten Link, um Islands größten Reisemarktplatz in deine Tasche zu laden. Füge deine Telefonnummer oder E-Mail-Adresse hinzu, um eine SMS oder E-Mail mit dem Download-Link zu erhalten.