Familienreisen & -touren in Island

Die besten Familienreisen & -touren in Island

Entdecke die größte Auswahl an Familientouren und -reisen in Island. Erlebe eine Welt voller Abenteuer und schaffe Erinnerungen mit spannenden, sicheren Touren.
Find a unique experience

Ausgangspunkt auswählen

Reisedaten auswählen

AktivierungsdatumEndtermin

Reiseteilnehmer hinzufügen

1 Reisender
Kostenfreie Stornierung
Bestpreisgarantie
Buchung und Stornierung leicht gemacht
Die meistbesuchte Website über Island

Familienreisen & -touren in Island

Refine the results by using the filters

23
...
7

Entdecke eine beispiellose Fülle an Touren und Paketen

Geprüfte Kundenrezensionen

Lese Rezensionen aus erster Hand von Kunden aus aller Welt

Michael Lass

Michael Lass

Amazing!
17/06/2024, 09:24
Review of 10-tägige Mietwagen-Rundreise über die gesamte Ringstraße Islands mit Top-Attraktionen & Snaefellsnes

Die Reise war ein Erlebnis und wird uns sowohl positiv als auch negativ in Erinnerung bleiben. Durch das unerwartet winterliche Wetter, das selbst für die Isländer in dieser Jahreszeit ungewöhnlich war, war es schwierig alles so durchzuführen wie wir es geplant hatten. Aber am Ende hat alles doch geklappt und wir sind froh, wieder gesund zu Hause zu sein. Ein ganz großer Kritikpunkt und auch eine ernst zu nehmende Beschwerde gilt dem Mietwagenunternehmen MyCar. Noch nie habe ich eine solch umprofessionelle Car Rental Company gesehen. Dies fing mit der Abholung am Flughafen an die 10 Minuten zu spät war. Dies wäre kein Problem gewesen und auch sicherlich kein großer Kritikpunkt, wäre es das Einzige Problem gewesen. Die Übergabe des Wagens war eine Frechheit. Niemand ist mit zum Auto gegangen um uns die wichtigsten Funktionen zu erklären oder, wie üblich, eine gemeinsame Sichtkontrolle ob alles in Ordnung ist oder evtl. Mängel schriftlich festgehalten werden. Stattdessen legte man uns den Schlüssel auf die Theke und auf die Frage wo denn der Wagen überhaupt steht sagte man uns wir sollen einfach mal auf den Parkplatz gehen und am Schlüssel den Wagen aufschließen. Der Wagen der dann blinkt wäre unser. Außerdem empfiehl man uns, Fotos vom Auto zu machen um evtl. Mängel später beweisen zu können (ist eigentlich nicht meine Aufgabe sondern die von MyCar). Nach einer Woche Fahrt meldete sich dann auf einer der vielen Schotterstraßen mitten im nirgendwo (keine für uns verbotenen F-Roads, sondern ganz reguläre Strassen) der Wagen mit dem Hinweis „sofort anhalten und Reifendruck prüfen“. Schnell merkten wir wie der Reifen vorne links stark Luft verliert und innerhalb weniger Minuten komplett leer war. Kein Problem, dachten wir, wir haben ja ein Reserverad, dies hatte man uns auch bei Übergabe des Wagens gesagt. Das war auch der fall, das Rad war schnell gefunden. Allerdings befand sich im ganzen Auto kein Wagenheber sodass wir auch mit dem Reserverad nichts anfangen konnten. Zum Glück kam nach ca 30 Minuten mal ein Auto vorbei, das wir das anhielten und um Hilfe baten. Auch der hatte keinen Wagenheber. Und so hieß es weiter warten. Das nächste Wohnmobil hatten dann einen Wagenheber, dieser war aber für Wohnmobile und so hoch dass wir ihn nicht unter unser kleines Auto kriegten. Aus Verzweiflung und Angst fingen wir dann alle an ein Loch unter unserem Auto zu graben um den Wagenheber dort hineinstellen zu können. Dies funktionierte dann und schließlich hatten wir das Reserverad dann endlich drauf und waren zunächst wieder fahrtüchtig. Daraufhin haben wir dann sofort bei MyCar angerufen und gefragt was wir jetzt machen sollen und gebeten dass man uns Hilfe zu unserem nächsten Hotel (Fosshotel Hellnar) schicken solle. Stattdessen schickte man mir eine email mit 2 Adressen von Reparaturwerkstätten in der „Nähe“ von Hellnar. „Nähe“ ist natürlich in Island sehr relativ. Die nächstgelegene war in lafsvik, genau auf der anderen Seite von Snaefelsness. Spielte aber auch keine Rolle, da wir bereits 16:45 Uhr hatten und die Werkstätten um 17:00 Uhr schlossen. So hatten wir keine Chance mehr eine Werkstatt zu besuchen. Wir sind dann mit dem Reserverad vorsichtig bis zum Hotel gefahren und haben am nächsten Tag die Werkstatt aufgesucht, wo man uns auch schnell geholfen hat und den Reifen repariert hat. Auf einen Anruf oder eine email von MyCar in der man mal nachgefragt hätte ob alles geklappt hat oder ob wir noch weiter Hilfe Benötigen warteten wir vergebens. Es hat sich bis heute niemand mehr für den Fall interessiert. Bei der Rückgabe des Autos haben wir selbstverständlich den Vorfall berichtet. Aber anstelle einer Entschuldigung hat man nur gelacht und gemeint dass dann wohl der Vormieter den Wagenheber gestohlen habe. Wie auch immer der weggekommen ist, es ist die Aufgabe von MyCar vor der Vermietung des Wagens zu kontrollieren ob alles im Auto ist. Besonders so überlebenswichtige Sachen wie ein Wagenheber. Es befand sich außerdem auch kein Medizinkasten im Auto. In einem solch rauhen und unberechenbarem Land wie Island alles eine grobe Fahrlässigkeit und man spielt da mit dem Leben der Kunden. Das Desinteresse und die Gleichgültigkeit von Mycar war mehr als umprofessionell und sie sollten sich überlegen ob sie in Zukunft weiterhin mit solchen Unternehmen zusammen arbeiten wollen. Damit setzen sie auch Ihren guten Ruf aufs Spiel. Die Hotels waren alle entsprechend der 3Sterne Klassifizierung ok. Einzig das Hótel Valaskjálf in Eglistadir verdient definitiv keine 3 Sterne. Dies war mehr eine bessere Jugendherberge. Sauberkeit und Ausstattung ließen doch sehr zu wünschen übrig. Dafür war das Fosshotel Husavik deutlich besser als die angegeben 3 Sterne. Hier hätte man auch 4 Sterne und mehr vergeben können. Bei den Besichtigungszielen haben wir uns sehr an ihren Vorschlägen orientiert, mussten natürlich das ein oder andere weglassen, da es zeitlich nicht geht. Hier wunderte mich nur dass einige völlig unbedeutende und uninteressante Orte, die auch noch schwer zu erreichen waren, wie die Ruinen von Borgavirki, oder auch jedes kleine Dorf in den Ostfjorden von ihnen empfohlen werde und andere deutlich schönere Ziele bei Ihnen gar nicht auftauchen. Aber das ist sicher Geschmacksache. Es wäre nur hilfreich wenn sie bei den Vorschlägen auch dabei schreiben würden wie komfortabel bzw. umkomfortable (Schotterstraßen usw) die Anfahrt zu diesen „Sehenswürdigkeiten“ ist. Dann kann man selber entscheiden und mit Hilfe des Internets sehen ob man das in Kauf nehmen will. Alles in Allem war die Reise sicher ein Erlebnis. Alle über Guide to Island gebuchten Leistungen waren gut vorbereitet (Incl. North Shilling Whale Watching, das Aufgrund der Wetterlage sowohl zeitlich als auch örtlich verschoben werden musste, aber darüber wurden wir immer sehr rechtzeitig und gut per email informiert). Größter Kritikpunkt bleibt die Unprofessionalität von MyCar, die hier die Gesundheit und das Leben der Kunden leichtfertig aufs Spiel setzen.

Die besten Familientouren und -pakete in Island

Island mit seiner atemberaubenden natürlichen Schönheit und seinen einzigartigen Landschaften ist ein außergewöhnliches Ziel für Familienreisen und -pakete. 

Familien, die auf der Suche nach Abenteuern und Entdeckungen sind, finden hier eine breite Palette an Möglichkeiten, die ihren Vorlieben entsprechen. Der Inselstaat ist bekannt für seine atemberaubenden Wasserfälle, seine geothermischen Wunder und seine zerklüftete Landschaft und damit ein idealer Spielplatz für Naturliebhaber jeden Alters.

Familienreisen nach Island beinhalten in der Regel Besuche von berühmten Sehenswürdigkeiten wie der Blauen Lagune, dem Goldenen Kreis und dem Seljalandsfoss-Wasserfall. Diese Attraktionen bieten Kindern lehrreiche Erlebnisse, während sie die Erwachsenen mit ihrer schieren Schönheit in ihren Bann ziehen. 

Familien können auch aufregende Aktivitäten wie Schneemobilfahren auf Gletschern, Walbeobachtung und Reiten genießen und so unvergessliche Momente für alle schaffen.

Für ein noch intensiveres Erlebnis bietet Guide to Iceland mehrtägige Familienpakete an. 

Diese Pakete beinhalten oft Unterkunft, Transport und ein abgerundetes Programm mit verschiedenen Attraktionen. Sie ermöglichen es Familien, Island in einem entspannten Tempo zu erkunden und dabei wilde Tiere zu beobachten, kulturelle Einblicke zu gewinnen und im Winter sogar die Nordlichter zu sehen.

Die isländischen Familienreisen und -pakete decken eine Vielzahl von Interessen ab und machen Island zu einem Reiseziel, an dem sich mehrere Generationen bei gemeinsamen Abenteuern kennenlernen und bleibende Erinnerungen in einer der bezauberndsten Landschaften der Welt schaffen können.

Häufig gestellte Fragen

Welches ist der am besten bewertete Familienurlaub in Island?

Einer der am besten bewerteten Familienurlaube in Island ist eine 7-tägige Mietwagenreise, die von 248 Reisenden durchschnittlich mit 4,8 von 5 Sternen bewertet wurde. Dieses Reisepaket kostet etwa 403 EUR. Diese Nordlichter-Tour ist von September bis April verfügbar und beinhaltet den Besuch einer Eishöhle. Eine weitere hoch bewertete Familientour in Island ist eine 3-stündige Whale-Watching-Tour, die von 206 Reisenden mit durchschnittlich 4,4 von 5 Sternen bewertet wurde. Dieser Ausflug für Familien kostet etwa 94 EUR. Die Tour führt dich hinaus in die Faxafloi-Bucht, um nach Mink- und Buckelwalen Ausschau zu halten. Eine weitere beliebte Familientour in Island ist eine 30-minütige Bootstour zur Gletscherlagune Jökulsarlon, die von 273 Reisenden mit durchschnittlich 4,6 von 5 Sternen bewertet wurde. Diese Aktivität kostet etwa 45 EUR.

Lohnt sich eine Familientour in Island?

Auf jeden Fall! Eine Familientour in Island ist zweifellos lohnenswert. Die atemberaubenden Landschaften des Landes mit ihren Wasserfällen, Gletschern und Geysiren bieten allen Familienmitgliedern ein einzigartiges und ehrfurchtgebietendes Erlebnis. Familientouren bieten eine gut organisierte und intensive Möglichkeit, Islands Wunder zu erkunden und sorgen für ein unvergessliches und stressfreies Abenteuer für alle.

Was ist das günstigste Familienreisepaket in Island?

Das günstigste Familienreisepaket in Island ist eine 4-tägige Mietwagen-Sommerreise zu Islands Goldenem Kreis und Südküste. Diese Tour kostet rund 210 EUR und wird mit 5 Sternen bewertet. Dieses Reisepaket beinhaltet drei Übernachtungen in Reykjavik, einen Mietwagen für vier Tage und einen persönlichen Reiseberater.

Ist Island ein gutes Ziel für einen Familienurlaub?

Island ist ein großartiges Ziel für einen Familienurlaub. Das Land ist unglaublich sicher und bietet eine Fülle von Outdoor-Aktivitäten und wunderschönen Naturattraktionen für die ganze Familie. Reisende werden auf ihren Trips oft einheimische Kinder sehen, die sicher draußen spielen - sogar nach Sonnenuntergang. In Island werden viele Gruppentouren und Familienreisepakete angeboten, was das Land zu einem perfekten Ziel für Urlauber mit Kindern macht. Erkundige dich im Vorfeld nach Altersbeschränkungen für die Familienausflüge, denn einige Attraktionen (z. B. die Blaue Lagune) haben ein Mindestalter für Besucher.

Welche familienfreundlichen Aktivitäten gibt es in Island?

Zu den beliebten familienfreundlichen Aktivitäten in Island gehören: 1. Sightseeing-Touren, zum Beispiel auf dem Goldenen Kreis oder an der Südküste. 2. Abenteuerliche Aktivitäten wie Schneemobil-Touren oder Ausritte (für Kinder, die mindestens 6 Jahre alt sind) 3. Whale-Watching- und Papageientaucher-Touren ab Reykjavik, Husavik oder Akureyri. 4. Besuche geothermische Bäder, wie die Blaue Lagune oder die Sky Lagoon, oder öffentliche Schwimmbäder in ganz Reykjavik. 5. Besuche den Reykjavik Park und Zoo oder den Slakki-Streichelzoo, um die isländischen Farmtiere zu sehen und zu streicheln. 6. Besuche familienfreundliche Museen und Kulturzentren wie das Perlan, Whales of Iceland oder Viking World.

Wie lange dauert die durchschnittliche Familienreise in Island?

Die Dauer einer durchschnittlichen Familienreise in Island schwankt zwischen drei und 15 Tagen. Für Familien, die einen ausführlichen Blick auf Island werfen und die Wildnis des Landes erkunden möchten, ist diese 10-tägige Ringstraßen-Mietwagenreise vielleicht die perfekte Familientour. Wer an einem kürzeren Trip interessiert ist, kann diesen 3-Tage-Ausflug wählen, der den Goldenen Kreis und Whale Watching beinhaltet.

Welche Art von Familientouren werden in Island angeboten?

Island bietet viele Familientouren, von Mietwagenreisen bis hin zu Bus-, Boots- und Wandertouren. Familien im Urlaub, die unabhängiger reisen möchten, können mehrtägige Mietwagenreisen wählen, wie zum Beispiel diesen 4-tägigen Trip des Goldenen Kreises oder die 8-tägige Mietwagen-Sommerreise entlang der Ringstraße. Besucher mit Familien können auch geführte Ausflüge zu Islands berühmtesten Naturattraktionen buchen. Wenn du das Fahren jemand anderem überlassen möchtest, wähle ein Paket wie diese geführte Geothermaltour oder diese Gletschereistunnel-Tour.

Von wo aus starten die meisten Familientouren in Island?

Die meisten Tagesausflüge für Familien in Island beginnen in der Hauptstadt Reykjavik, wobei die Reisepakete in der Regel am Flughafen Keflavik (dem Haupteinreisepunkt für internationale Besucher nach Island) starten. Weitere Ausgangspunkte für einige Tagestrips für Familien sind Husavik und Myvatn in Nordisland und Jökulsarlon in Südisland.

Was brauchen Familien für eine Mietwagenreise in Island?

Die meisten mehrtägigen Reisepakete für Familien in Island sind Mietwagenreisen. Um an einer Tour teilzunehmen, muss ein Familienmitglied einen gültigen Führerschein vorweisen und mindestens ein Jahr Erfahrung im Straßenverkehr haben. Bei diesen Trips sind Unterkünfte und ein Mietwagen im Preis inbegriffen. Teenager und Kinder werden in der Regel in denselben Zimmern wie die Eltern untergebracht. Warme Kleidung, mehrere Schichten und Winterschuhe werden im Allgemeinen für diese Ausflüge empfohlen, um sich in Islands kälterem Wetter wohl zu fühlen. Für Familien, die mit dem Auto durch das Land fahren, wird außerdem wasserfeste Kleidung empfohlen.

Sind Familienreisen in Island das ganze Jahr über möglich?

Die meisten Familienreisepakete in Island, die dich aus Reykjavik hinausführen, sind saisonabhängig. Familienfreundliche Nordlichter-Trips werden generell in den Wintermonaten angeboten, in der Regel von September bis April, wenn die Chancen auf eine Nordlichtersichtung besser sind. In den Sommermonaten dagegen werden einige Mietwagen-Sommerreisen und Whale-Watching-Touren angeboten. Je nach Tour dauert die Saison entweder von Juni bis September oder von April bis November.

Gibt es Altersbeschränkungen für Aktivitäten in Island?

Für einige Aktivitäten in Island gibt es Altersbeschränkungen, insbesondere für abenteuerliche Aktivitäten wie Schneemobilfahren, Schnorcheln oder Gletscherwandern. Es ist wichtig, dass du die Beschreibung der Tour vor der Buchung sorgfältig liest, um dich über die spezifischen Altersanforderungen zu informieren.

Wie kann ich eine familienfreundliche Reiseroute für meinen Urlaub in Island planen?

Bei der Planung einer familienfreundlichen Reiseroute solltest du die Interessen und das Alter deiner Familienmitglieder sowie die Dauer deines Aufenthalts berücksichtigen. Achte darauf, dass du eine Mischung aus Outdoor-Aktivitäten, kulturellen Erlebnissen und Zeit zum Entspannen einplanst. Beliebte familienfreundliche Sightseeing-Touren führen zum Goldenen Kreis und zur Halbinsel Snaefellsnes. Reykjavik bietet außerdem eine Reihe von Aktivitäten und Attraktionen für alle Altersgruppen, darunter einen Trampolinpark, einen Streichelzoo und interaktive Geschichtsmuseen.

Ist es einfach, in Island Essen zu finden, das Kinder mögen?

Ja, es ist relativ einfach, in Island kinderfreundliches Essen zu finden, vor allem in Reykjavik. Die meisten Restaurants bieten eine Vielzahl von Optionen, darunter bekannte Gerichte wie Burger, Pizza, Pasta und Fish & Chips. Auch in Lebensmittelgeschäften gibt es eine große Auswahl an frischen Produkten, Snacks und Fertiggerichten, was für Familien, die in Selbstversorgerunterkünften wohnen, sehr hilfreich sein kann.

Sind bei der Anmietung eines Fahrzeugs in Island Kindersitze erforderlich?

Ja, Kindersitze sind für Kinder unter 3 Jahren oder mit einem Gewicht von weniger als 36 kg erforderlich, wenn du in Island ein Auto mietest. Die Autovermietungen bieten in der Regel Autositze und Sitzerhöhungen zum Ausleihen an, du kannst aber auch deine eigenen mitbringen.

Kann ich einen Campervan oder ein Wohnmobil für einen Familienurlaub in Island mieten?

Ja, das Mieten eines Campervans oder Wohnmobils kann eine hervorragende Option für Familien sein, die Island in ihrem eigenen Tempo erkunden wollen. Viele Unternehmen bieten eine Reihe von Campervans mit Schlaf- und Kochgelegenheiten an, die für Familien geeignet sind. Denke daran, dass du dich mit den Verkehrsregeln, den Straßenverhältnissen und den ausgewiesenen Campingplätzen in Island vertraut machen musst.

Was sollte ich für einen Familienurlaub in Island einpacken?

Beim Packen für einen Familienurlaub in Island sollte für jedes Familienmitglied warme, wasser- und winddichte Kleidung mitgenommen werden, darunter Thermoschichten, Jacken, Hosen, Handschuhe, Mützen, Schals und festes, wasserdichtes Schuhwerk. Wenn du keine warme Oberbekleidung hast, kannst du sie in den tollen Outdoor-Bekleidungsgeschäften am Flughafen oder auf der Hauptstraße Laugavegur in der Innenstadt von Reykjavik kaufen. Außerdem solltest du eine Sonnenbrille, eine wiederverwendbare Wasserflasche und alle notwendigen Medikamente einpacken. Für die Freizeit kannst du auch Unterhaltungsartikel wie Bücher, Spiele oder elektronische Geräte mitnehmen.

Wann ist die beste Zeit des Jahres für einen Familienurlaub in Island?

Die beste Zeit für einen Familienurlaub in Island hängt von deinen Vorlieben und Interessen ab. Der Sommer (Juni bis August) bietet wärmeres Wetter, längeres Tageslicht und mehr zugängliche Attraktionen, was ihn zu einer idealen Zeit für Familien macht. Der Winter hingegen bietet Möglichkeiten für Aktivitäten wie die Erkundung von Eishöhlen, Schneemobilfahren und die Beobachtung von Nordlichtern.

Wie kann ich die Sicherheit meiner Familie auf Reisen in Island gewährleisten?

Um die Sicherheit deiner Familie auf Reisen in Island zu gewährleisten, befolge diese Richtlinien: 1. Überprüfe die Wetter- und Straßenbedingungen, bevor du dich auf den Weg machst, besonders im Winter oder in abgelegenen Gegenden. 2. Bleibe auf markierten Wegen und Pfaden, wenn du Naturattraktionen erkundest. 3. Befolge immer die Sicherheitsrichtlinien und -anweisungen, die von Reiseveranstaltern oder an Attraktionen gegeben werden. 4. Halte einen sicheren Abstand an potenziellen Gefahrenstellen wie Klippen, geothermischen Gebieten oder Gletschern. 5. Nimm ein voll aufgeladenes Mobiltelefon mit und merke dir die Notrufnummer für Island: 112.
Link to appstore phone
Installiere Islands größte Reise-App

Lade Islands größten Reisemarktplatz auf dein Handy herunter, um deine gesamte Reise an einem Ort zu verwalten

Scanne diesen QR-Code mit der Kamera deines Handys und klicke auf den angezeigten Link, um Islands größten Reisemarktplatz in deine Tasche zu laden. Füge deine Telefonnummer oder E-Mail-Adresse hinzu, um eine SMS oder E-Mail mit dem Download-Link zu erhalten.