Abenteuertouren in Island

Abenteuertouren

Entdecke die größte Auswahl an Abenteuerreisen in Island. Genieße Naturwunder und aufregende Aktivitäten auf der Reise deines Lebens.
Finde ein einzigartiges Erlebnis

Ausgangspunkt auswählen

Reisedaten auswählen

AktivierungsdatumEndtermin

Reiseteilnehmer hinzufügen

1 Reisender
Kostenfreie Stornierung
Bestpreisgarantie
Buchung und Stornierung leicht gemacht
Die meistbesuchte Website über Island

Abenteuertouren in Island

Refine the results by using the filters

Entdecke eine beispiellose Fülle an Touren und Paketen

Geprüfte Kundenrezensionen

Lese Rezensionen aus erster Hand von Kunden aus aller Welt

Michael Lass

Michael Lass

Fantastisch!
17/06/2024, 09:24
Rezension von 10-tägige Mietwagen-Rundreise über die gesamte Ringstraße Islands mit Top-Attraktionen & Snaefellsnes

Die Reise war ein Erlebnis und wird uns sowohl positiv als auch negativ in Erinnerung bleiben. Durch das unerwartet winterliche Wetter, das selbst für die Isländer in dieser Jahreszeit ungewöhnlich war, war es schwierig alles so durchzuführen wie wir es geplant hatten. Aber am Ende hat alles doch geklappt und wir sind froh, wieder gesund zu Hause zu sein. Ein ganz großer Kritikpunkt und auch eine ernst zu nehmende Beschwerde gilt dem Mietwagenunternehmen MyCar. Noch nie habe ich eine solch umprofessionelle Car Rental Company gesehen. Dies fing mit der Abholung am Flughafen an die 10 Minuten zu spät war. Dies wäre kein Problem gewesen und auch sicherlich kein großer Kritikpunkt, wäre es das Einzige Problem gewesen. Die Übergabe des Wagens war eine Frechheit. Niemand ist mit zum Auto gegangen um uns die wichtigsten Funktionen zu erklären oder, wie üblich, eine gemeinsame Sichtkontrolle ob alles in Ordnung ist oder evtl. Mängel schriftlich festgehalten werden. Stattdessen legte man uns den Schlüssel auf die Theke und auf die Frage wo denn der Wagen überhaupt steht sagte man uns wir sollen einfach mal auf den Parkplatz gehen und am Schlüssel den Wagen aufschließen. Der Wagen der dann blinkt wäre unser. Außerdem empfiehl man uns, Fotos vom Auto zu machen um evtl. Mängel später beweisen zu können (ist eigentlich nicht meine Aufgabe sondern die von MyCar). Nach einer Woche Fahrt meldete sich dann auf einer der vielen Schotterstraßen mitten im nirgendwo (keine für uns verbotenen F-Roads, sondern ganz reguläre Strassen) der Wagen mit dem Hinweis „sofort anhalten und Reifendruck prüfen“. Schnell merkten wir wie der Reifen vorne links stark Luft verliert und innerhalb weniger Minuten komplett leer war. Kein Problem, dachten wir, wir haben ja ein Reserverad, dies hatte man uns auch bei Übergabe des Wagens gesagt. Das war auch der fall, das Rad war schnell gefunden. Allerdings befand sich im ganzen Auto kein Wagenheber sodass wir auch mit dem Reserverad nichts anfangen konnten. Zum Glück kam nach ca 30 Minuten mal ein Auto vorbei, das wir das anhielten und um Hilfe baten. Auch der hatte keinen Wagenheber. Und so hieß es weiter warten. Das nächste Wohnmobil hatten dann einen Wagenheber, dieser war aber für Wohnmobile und so hoch dass wir ihn nicht unter unser kleines Auto kriegten. Aus Verzweiflung und Angst fingen wir dann alle an ein Loch unter unserem Auto zu graben um den Wagenheber dort hineinstellen zu können. Dies funktionierte dann und schließlich hatten wir das Reserverad dann endlich drauf und waren zunächst wieder fahrtüchtig. Daraufhin haben wir dann sofort bei MyCar angerufen und gefragt was wir jetzt machen sollen und gebeten dass man uns Hilfe zu unserem nächsten Hotel (Fosshotel Hellnar) schicken solle. Stattdessen schickte man mir eine email mit 2 Adressen von Reparaturwerkstätten in der „Nähe“ von Hellnar. „Nähe“ ist natürlich in Island sehr relativ. Die nächstgelegene war in lafsvik, genau auf der anderen Seite von Snaefelsness. Spielte aber auch keine Rolle, da wir bereits 16:45 Uhr hatten und die Werkstätten um 17:00 Uhr schlossen. So hatten wir keine Chance mehr eine Werkstatt zu besuchen. Wir sind dann mit dem Reserverad vorsichtig bis zum Hotel gefahren und haben am nächsten Tag die Werkstatt aufgesucht, wo man uns auch schnell geholfen hat und den Reifen repariert hat. Auf einen Anruf oder eine email von MyCar in der man mal nachgefragt hätte ob alles geklappt hat oder ob wir noch weiter Hilfe Benötigen warteten wir vergebens. Es hat sich bis heute niemand mehr für den Fall interessiert. Bei der Rückgabe des Autos haben wir selbstverständlich den Vorfall berichtet. Aber anstelle einer Entschuldigung hat man nur gelacht und gemeint dass dann wohl der Vormieter den Wagenheber gestohlen habe. Wie auch immer der weggekommen ist, es ist die Aufgabe von MyCar vor der Vermietung des Wagens zu kontrollieren ob alles im Auto ist. Besonders so überlebenswichtige Sachen wie ein Wagenheber. Es befand sich außerdem auch kein Medizinkasten im Auto. In einem solch rauhen und unberechenbarem Land wie Island alles eine grobe Fahrlässigkeit und man spielt da mit dem Leben der Kunden. Das Desinteresse und die Gleichgültigkeit von Mycar war mehr als umprofessionell und sie sollten sich überlegen ob sie in Zukunft weiterhin mit solchen Unternehmen zusammen arbeiten wollen. Damit setzen sie auch Ihren guten Ruf aufs Spiel. Die Hotels waren alle entsprechend der 3Sterne Klassifizierung ok. Einzig das Hótel Valaskjálf in Eglistadir verdient definitiv keine 3 Sterne. Dies war mehr eine bessere Jugendherberge. Sauberkeit und Ausstattung ließen doch sehr zu wünschen übrig. Dafür war das Fosshotel Husavik deutlich besser als die angegeben 3 Sterne. Hier hätte man auch 4 Sterne und mehr vergeben können. Bei den Besichtigungszielen haben wir uns sehr an ihren Vorschlägen orientiert, mussten natürlich das ein oder andere weglassen, da es zeitlich nicht geht. Hier wunderte mich nur dass einige völlig unbedeutende und uninteressante Orte, die auch noch schwer zu erreichen waren, wie die Ruinen von Borgavirki, oder auch jedes kleine Dorf in den Ostfjorden von ihnen empfohlen werde und andere deutlich schönere Ziele bei Ihnen gar nicht auftauchen. Aber das ist sicher Geschmacksache. Es wäre nur hilfreich wenn sie bei den Vorschlägen auch dabei schreiben würden wie komfortabel bzw. umkomfortable (Schotterstraßen usw) die Anfahrt zu diesen „Sehenswürdigkeiten“ ist. Dann kann man selber entscheiden und mit Hilfe des Internets sehen ob man das in Kauf nehmen will. Alles in Allem war die Reise sicher ein Erlebnis. Alle über Guide to Island gebuchten Leistungen waren gut vorbereitet (Incl. North Shilling Whale Watching, das Aufgrund der Wetterlage sowohl zeitlich als auch örtlich verschoben werden musste, aber darüber wurden wir immer sehr rechtzeitig und gut per email informiert). Größter Kritikpunkt bleibt die Unprofessionalität von MyCar, die hier die Gesundheit und das Leben der Kunden leichtfertig aufs Spiel setzen.

Beliebte Abenteuertouren in Island

Abenteuertouren in Island bieten die besten adrenalingeladenen Aktivitäten und atemberaubende Sightseeing-Möglichkeiten. Diese Exkursionen sind perfekt für Abenteuerlustige und Naturliebhaber, die die dramatischen Landschaften des Landes erkunden wollen – von Gletschern und Vulkanen bis hin zu Wasserfällen und geothermischen Wundern.

Eine der beliebtesten Aktivitäten für Touren in Island ist Sightseeing. Die Teilnehmer haben oft die Möglichkeit, isländische Wahrzeichen wie den Goldenen Kreis und die Südküste zu bestaunen. Beide Orte bieten atemberaubende Naturlandschaften wie Wasserfälle, Geysire, Strände und Täler.

Wenn du diese erstklassige Kleingruppentour zum Goldenen Kreis ab Reykjavik buchst, siehst du die drei Höhepunkte der malerischen Route, darunter den Wasserfall Gullfoss. 

Eine weitere beliebte Abenteueraktivität in Island ist das Gletscherwandern. Unter der Leitung erfahrener Guides ziehen die Teilnehmer Steigeisen an, um die gefrorenen Weiten von Gletschern wie Solheimajökull und Skaftafell zu durchqueren. Beim Erklimmen hoch aufragender Eisformationen und beim Durchqueren von Gletscherspalten wirst du von der surrealen Schönheit der isländischen Eiswildnis umgeben sein.

Weitere Gletscherabenteuer sind Schneemobilfahren, Eishöhlenerkundung, Eisklettern und Superjeep-Touren.

Im Sommer, wenn die Mitternachtssonne das Tageslicht verlängert, ist es die ideale Zeit für Abenteuertouren wie River Rafting, Quad- und Hochland-Wandern. Das breite Angebot an Aktivitäten ist auf unterschiedliche Vorlieben und Fitnessniveaus abgestimmt, so dass jeder ein unvergessliches Erlebnis genießen kann.

Winterabenteurer strömen für Nordlichter-Touren nach Island, bei denen du den faszinierenden Tanz der Polarlichter vor dem dunklen arktischen Himmel erleben kannst. Es ist ein fesselndes Naturschauspiel und ein Muss für alle, die den Himmel beobachten und fotografieren wollen.

Häufig gestellte Fragen

Welches sind die besten Abenteuer-Touren in Island?

Island bietet eine Vielzahl an erstklassigen Abenteuern, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Eine der besten Abenteuer-Touren, die du in Island buchen kannst, ist die Minibustour über den Goldenen Kreis ab Reykjavik. Diese geführte Exkursion ist ganzjährig buchbar, kostet rund 78 EUR und wurde von mehr als 500 Teilnehmenden mit 4,9 von 5 Punkten bewertet. Eine weitere hervorragende Abenteuertour in Island, die von mehr als 1.300 Reisenden mit 4,5 von 5 Punkten bewertet wurde, ist die Eishöhlenerkundung im Vatnajökull. Dieser Ausflug kostet ungefähr 144 EUR. Wenn du Island im Winter besuchst, solltest du dir die Chance nicht entgehen lassen, die Nordlichter zu beobachten. Mit diesem mehrtägigen Winter-Reisepaket in Island hast du die besten Chancen, die Polarlichter auf deiner Bucket List abzuhaken. Mehr als 480 Reisende haben das Angebot mit durchschnittlich 4,6 von 5 Punkten bewertet. Die Reise kostet rund 938 EUR.

Welches sind die günstigsten Abenteuer-Touren in Island?

Die Preise für Abenteuer-Touren in Island können je nach Art der Aktivität, der Dauer und dem gebotenen Service stark variieren. Eine der günstigsten Optionen ist die Lava-Höhlentour in der Vatnshellir-Höhle auf Snaefellsnes. Die Tour wird das ganze Jahr über angeboten und kostet nur 36 EUR. Eine weitere erschwingliche Abenteuer-Tour in Island ist eine Bootstour auf der Gletscherlagune Jökulsarlon für etwa 45 EUR. Bei diesem Erlebnis kommst du mit einem Guide ganz nah an die Eisberge der Gletscherlagune heran.

Lohnen sich Abenteuer-Touren in Island?

Ja! Abenteuer-Touren in Island können sich für Abenteuerlustige und Outdoor-Fans sehr lohnen. Diese Touren bieten eine einzigartige Gelegenheit, die Naturwunder des Landes kennenzulernen und deine Grenzen zu erweitern, während du unter der Anleitung erfahrener Profis stets in Sicherheit bist.

Wann ist die beste Zeit des Jahres für Abenteuertouren in Island?

Das hängt davon ab, welche Abenteuer du erleben möchtest. Nordlichter-Touren und Eishöhlenerkundungen werden nur im Winter angeboten, während Rafting, Hochland-Wanderungen und einige Gletschertouren nur im Sommer möglich sind.

Was sind die aufregendsten Touren in Island?

Zu den adrenalingeladenen Touren in Island gehören Eisklettern auf Gletschern, Fahrten mit ATVs an schwarzen Sandstränden oder das Schnorcheln zwischen zwei tektonischen Platten.

Sind Abenteuertouren in Island sicher?

Abenteuertouren werden von Experten in ihrem Bereich durchgeführt und daher, solange du die Anweisungen befolgst, deine Grenzen kennst und die richtige Ausrüstung trägst, sollten die Aktivitäten sicher sein.

Benötige ich für diese Aktivitäten in Island Vorkenntnisse oder besondere Fähigkeiten?

Während einige Aktivitäten wie Sightseeing und Nordlichterjagd für Anfänger geeignet sind, erfordern andere Vorkenntnisse oder spezielle Fähigkeiten.  Für die Schnorcheltouren in Silfra brauchst du zum Beispiel Vorkenntnisse und eine Zertifizierung. Und für Quad- und Buggy-Touren benötigst du einen gültigen Führerschein. Erkundige dich bei deinem Touranbieter nach besonderen Anforderungen oder Einschränkungen.

Sind Abenteuer-Touren in Island für alle Alters- und Fitnessstufen geeignet?

Abenteuer-Touren in Island richten sich oft an verschiedene Altersgruppen und Fitnessniveaus, wobei es Optionen für Anfänger und erfahrene Abenteurer gibt. Wenn du nur an einem Sightseeing-Abenteuer teilnimmst, bist du flexibler, was das Alter und den Fitnessgrad angeht. Es ist wichtig, dass du dich in den einzelnen Tourbeschreibungen über die spezifischen Anforderungen informierst.

Warum gibt es eine Altersbeschränkung für Abenteuertouren in Island?

Die nationalen Gesetze legen die Altersgrenze für einige Touren fest; andere Grenzen werden von den Anbietern der Touren auf Grundlage des Sicherheitsprotokolls festgelegt. Die Altersgrenze für Abenteuertouren in Island ist nicht verhandelbar.

Welche Abenteuer- und Erlebnistouren sind für Kinder unter zehn Jahren geeignet?

Kleine Kinder sind bei Sightseeing-Touren oder beim Whale-Watching willkommen. Bei einigen Schneemobil- und ATV-Touren können kleine Kinder auch als Passagiere mitfahren. Und schließlich sind einige der Ausritte und River-Rafting-Touren familienfreundlich und für Kinder geeignet.

Sind Abenteuer-Touren in Island familienfreundlich?

Viele Abenteuer-Touren in Island sind familienfreundlich und bieten Optionen für Kinder. Einige Touren haben altersspezifische Anforderungen und Rabatte für junge Teilnehmer. Diese Schneemobil-Tour auf dem Langjökull-Gletscher bietet zum Beispiel ermäßigte Preise für Teilnehmer unter 18 Jahren.

Welche Ausrüstung benötige ich für eine Abenteuertour in Island?

Falls Touren eine spezielle Ausrüstung erfordern, wie beim Schnorcheln und Gletscherwandern, wird diese vom Veranstalter für dich bereitgestellt. Für jede Abenteuertour in Island benötigst du jedoch warme, wasserdichte Kleidung und robuste Wanderschuhe mit Knöchelschutz.

Was sollte ich für Abenteuer-Touren in Island anziehen?

Da das isländische Wetter schnell umschlagen kann, ist es wichtig, sich in mehrere Schichten zu kleiden und wetterangepasste Kleidung zu tragen. Je nach Aktivität benötigst du wasserdichte Kleidung, festes Schuhwerk und warme Schichten.

Starten Abenteuertouren auch von Akureyri und anderen Städten, oder nur von Reykjavík aus?

Die Touren starten von verschiedenen Orten in ganz Island aus, doch die größte Auswahl steht in Reykjavík zur Verfügung. Wenn du ein Auto hast, kannst du einfach dorthin fahren, wo die Abenteueraktivität stattfindet.

Was passiert, wenn meine Abenteuertour in Island wegen schlechtem Wetter abgesagt wird?

Wir werden versuchen, deine Abenteuertour in Island zu verschieben, oder eine alternative Tour für dich zu organisieren. Die Differenz wird dir erstattet. Wenn dies nicht möglich ist, erhältst du eine volle Kostenrückerstattung.

Kann ich während meines Besuchs in Island mehrere Abenteuer-Aktivitäten kombinieren?

Ja, viele Reiseveranstalter bieten Kombi-Pakete an, bei denen du während deines Aufenthaltes mehrere Abenteuer-Aktivitäten ausprobieren kannst, um ein noch umfassenderes Island-Abenteuer zu erleben. Diese Goldener-Kreis- und Schneemobil-Tour kombiniert zum Beispiel Sightseeing mit einer Gletscheraktivität.

Gibt es während der Abenteuer-Touren Möglichkeiten zum Fotografieren?

Ja, viele Abenteuer-Touren in Island bieen hervorragende Fotomöglichkeiten. Nimm auf jeden Fall deine Kamera oder dein Smartphone mit, um die atemberaubenden Landschaften und spannenden Momente während deines Abenteuers festzuhalten.
Link to appstore phone
Installiere Islands größte Reise-App

Lade Islands größten Reisemarktplatz auf dein Handy herunter, um deine gesamte Reise an einem Ort zu verwalten

Scanne diesen QR-Code mit der Kamera deines Handys und klicke auf den angezeigten Link, um Islands größten Reisemarktplatz in deine Tasche zu laden. Füge deine Telefonnummer oder E-Mail-Adresse hinzu, um eine SMS oder E-Mail mit dem Download-Link zu erhalten.