Mietwagen-Rundreisen Winter

Unsere Mietwagen-Winterreisen sind speziell für die begrenzten Tageslichtstunden und Straßenbedingungen im Winter ausgelegt. Mit den vorgeplanten Reiseleistungen kannst du dich ganz auf die Sichtung der magischen Nordlichter konzentrieren, und dein Reisebetreuer steht bei Fragen und Problemen helfend zur Seite. Erkunde eine Eishöhle oder füge ganz komfortabel weitere spannende Aktivitäten hinzu.

Startpunkt

Reisezeitraum auswählen

AnreisedatumAbreisedatum

Wähle die Anzahl der Reisenden

2 Reisende
4.7
Durchschnittsbewertung
521 Bewertungen
4.7
521 Bewertungen
Größte Auswahl an Reiseleistungen
Bestpreisgarantie
Buchung und Stornierung leicht gemacht

21 Mietwagen-Rundreisen Winter verfügbar

Entdecke die beliebtesten Mietwagen-Rundreisen Winter

Zeigt 21 von 21
Wir bieten noch viel mehr...

Entdecke unsere Tourauswahl

Verifizierte Kundenbewertungen

Lese persönliche Bewertungen von Kunden aus aller Welt

Eine Winterfahrt durch Island

Wenn alle Vorbereitungen getroffen sind, bist du mehr als bereit, Islands Straßen in den Wintermonaten zu erkunden. Island ist ein tolles Reiseziel für eine winterliche Mietwagenreise, vorausgesetzt, der Fahrer ist routiniert genug, um unter diesen schwierigen Bedingungen zu fahren.

Eine der vielen schönen Seiten einer Winterreise ist die schneebedeckte Landschaft; jetzt wird Island seinem Namen gerecht – mit frostigen Feldern, Bergen und Flüssen.

Abgesehen von der unbeschreiblichen Schönheit, ist eine Fahrt im Winter an sich schon ein Abenteuer. Hier kannst du aus erster Hand erleben, wie unvorhersehbar und aufregend Islands Wetter und die Natur sein können. Und auf dem Weg von einer Attraktion zur nächsten bekommst du vielleicht sogar die Nordlichter zu Gesicht.

Wie in anderen Ländern auch, muss man die Verkehrsregeln und die möglichen Gefahren von Islands Straßen gut kennen, wenn man hier fahren will. Die erste Gefahrenquelle ist wenig überraschend die Dunkelheit. In Island müssen die Scheinwerfer permanent eingeschaltet sein – das gilt im dunklen Winter genauso wie an einem hellen Frühlingstag. Diese Regel wurde aufgrund der sehr unbeständigen Lichtverhältnisse eingeführt. Bei einigen Mietwagen sind die Scheinwerfer automatisch eingeschaltet.

Das Fernlicht solltest du nur bei absoluter Dunkelheit benutzen und sofort auf Abblendlicht umschalten, wenn dir auf der Gegenspur ein Auto entgegenkommt, damit du den anderen Fahrer nicht blendest.

Wenn du nicht viel Erfahrung mit winterlichen Straßenbedingungen hast, solltest du einen Geländewagen mieten und darauf achten, dass das Auto mit guten Winterreifen ausgestattet ist.

Häufig gestellte Fragen

Benötige ich einen Allradwagen um die Ringstraße zu umfahren/nach Nord-Island zu fahren?

Ja, wir empfehlen für Fahrten in den Norden und Osten der Insel einen Allradwagen (4x4). Für kürzere und einfachere Strecken bieten wir die Miete eines regulären Wagens an, generell raten wir aber für alle Fahrten zu einem 4x4.

Verfügt der Wagen über Winterreifen?

Ja, zwischen November und März sind isländische Mietwagenunternehmen gesetzlich verpflichtet, ihre Wagen mit Winterreifen zu vermieten.

Wird der Wagen Winterreifen mit Spikes haben?

Das kann nicht garantiert werden, da dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Kann ich Schneeketten mieten?

Nein, Schneeketten sind in Island verboten.

Kann ich eine Mietwagen-Winterreise buchen wenn ich keine Erfahrung im Fahren auf Eis oder Schnee habe?

Eisige Straßen können schwierig zu befahren sein und wir empfehlen unsere Mietwagen-Winterreisen daher nur für Fahrer mit Kenntnissen zum Fahren in Winterbedingungen. Wenn du es dennoch versuchen möchtest empfehlen wir die Routen in Südisland. Bitte beachte, dass wir auch ein großes Angebot an geführten Winterreisen haben, bei denen dich ein Guide sicher fährt.