icon_prices
Die günstigsten Preise in Island
Wir bieten eine Bestpreisgarantie
Bei Guide to Iceland findest du immer die besten Preise für deine gewünschte Reiseleistung. Wir sind uns sicher, dass unsere Plattform zu jeder Zeit den günstigsten Preis bereithält. Wenn du dieselbe Reiseleistung zu einem günstigeren Preis findest, erstatten wir dir die Differenz.
icon-tours
Größte Auswahl an Reiseleistungen
Mehr als 5.000 Unternehmungen
Guide to Iceland ist der weltweit größte Marktplatz für Reiseleistungen in Island.
Wir bieten mehr als 5.000 Ausflüge, Rundreisen, Reisepakte und Mietwagen an, die laufend auf ihre Qualität geprüft werden. Buche bei uns und erlebe ein authentisches Islandabenteuer mit lokalen Anbietern.
icon_booking
Buchung und Stornierung leicht gemacht
Persönlicher Kundenservice
Buchen oder Stornieren mit uns ist kinderleicht. Reserviere verschiedene Reiseleistungen von mehreren hundert Anbietern oder buche ganze Reisepakete in nur einem Schritt. Du kannst deine Buchung eigenständig bearbeiten und Tagestouren sowie Mietwagen bis zu 24h vor Beginn der Buchung kostenfrei stornieren.
icon_info
Die meistbesuchte Website über Island
Umfangreiche Reiseinformationen
Guide to Iceland bietet dir vielfältige Hintergrundinformationen zu Land und Leuten und ist die umfangreichste Online-Informationsquelle über Island. Entdecke ausführliche Artikel und Reise-Blogs und nutze die Möglichkeit, Einheimische zu kontaktieren, um Insider-Informationen aus erster Hand zu erhalten.

Häufig gestellte Fragen

Eishöhlen- & Lava-Touren

Erlebe die versteckte Welt unterhalb von Islands Landschaften bei unseren Eishöhlen- und Lava-Touren. Eishöhlen formen sich in Gletschern und können nur in bestimmten Zeiträumen besichtigt werden. Lava-Höhlen untertunneln die Lavafelder Islands, manche einladend und ausgedehnt, andere schmal, so dass sie geduckt erkundet werden müssen.

1. Sind die Eishöhlen über Weihnachten zugänglich?

Natürliche Eishöhlen im Vatnajökull sind von November bis März, inklusive der Weihnachtszeit, zugänglich. Manche Lava-Höhlen wiederum sind im Winter geschlossen, doch die meisten sind zugänglich und werden auch über die Feiertage angefahren.

2. Kann ich Eishöhlen Ende Oktober sehen?

Eishöhlen im Mýrdalsjökull sind im Oktober zugänglich. Manche Touren im Vatnajökull starten Ende Oktober, doch die meisten beginnen erst Anfang November, aufgrund der Wetterbedingungen. Das Eis muss stabil und das Wetter kalt genug sein.

3. Ist in der Eishöhlen-Tour eine Gletscherwanderung beinhaltet?

Eine Gletscherwanderung ist in der Regel nicht Teil einer Eishöhlen-Tour. Viele Mehrtagestouren, Kombi-Touren oder Reisepakete bieten jedoch diese Möglichkeit.

4. Wie viel Zeit werde ich in der Eishöhle haben?

Du wirst ungefähr 40-50 Minuten im Inneren der Höhlen haben.

5. Wird es bei den Eishöhlen-Touren am frühen Morgen Tageslicht geben?

Ja, denn es dauert ein wenig, bis du bei der Höhle ankommst. Bis dahin sollte die Sonne aufgegangen sein.

6. Wie entstehen die Eishöhlen?

Eishöhlen entstehen, wenn das Schmelzwasser des Gletschers im Sommer das Eis untertunnelt und sich seinen Weg durch den Gletscher selbst bahnt.

7. Wie weiß man, ob eine Eishöhle sicher zu betreten ist?

Eishöhlen werden immer nur mit professionellen Guides betreten, die sich allesamt sicher sein müssen, dass die Beschaffenheit des Eises dies zulässt. Betrete eine Eishöhle niemals ohne einen Guide.

8. Welche Schuhe und Kleidung sollte ich bei einer Eishöhlen-Tour tragen?

Bitte trage warme, wetterfeste Kleidung und Wanderschuhe, die den Knöchel bedecken.

9. Benötige ich Gletscher-Ausrüstung? Wenn ja, bekomme ich diese zur Verfügung gestellt?

Du wirst Steigeisen und einen Helm benötigen. Diese werden zur Verfügung gestellt.

Kundenbewertungen

Lese persönliche Bewertungen von Kunden aus aller Welt

of
section_logo

Eishöhlen und Lavatunnel in Island

Island wird oft als das Land der extremen Kontraste beschrieben. Und das ist wohl mehr als gerechtfertigt, wenn man in einem Moment in einem ruhenden Vulkan stehen und im nächsten schon die märchenhafte Schönheit einer Gletscherhöhle bestaunen kann.

Geschmiedet aus Feuer und Eis hat Island eine ursprüngliche und ungezähmte Energie, wie man sie nirgendwo sonst auf der Erde findet. Dank der geologischen und geothermischen Kräfte haben sich auf der Insel zahlreiche Sehenswürdigkeiten gebildet, denen man als Reisender kaum widerstehen kann. Der Besuch einer Eis- und Lavahöhle gehört dabei eigentlich zum Pflichtprogramm.

Island hat viele verschiedene Höhlen – einige davon sind recht bekannt, andere noch unentdeckt. Wenn du eine Eishöhle besuchen willst, dann ist dir ein absolut einmaliges Erlebnis garantiert, denn wegen der Gletscherbewegungen und des unbeständigen Wetters, verändern sich die Höhlen von einem Jahr zum nächsten und der einzigartige Charakter der einzelnen Höhlen ist ein verlockendes Abenteuer.

Die unbeschreibliche Schönheit, der man sich in den Gängen des Gletschers gegenübersieht, hat etwas Überirdisches an sich. Und wenn sie wie hier direkt auf die geothermalen Kräfte Islands trifft, bekommt man unweigerlich das Gefühl, dem Entstehungspunkt der Erde ein bisschen näher zu sein.

11% der Landmasse Islands sind von Gletschern bedeckt und in diesem extrem dicken Eis finden sich unzählige Eishöhlen. Sie entstehen, wenn im Sommer Schmelzwasser durch die Eisschichten dringt und dabei Tunnel formt, die man dann in den kalten Wintermonaten erkunden kann. Meistens wird das Licht vollständig im eisigen Vakuum absorbiert, wodurch die Höhlen in einzigartigen, kräftigen Blautönen leuchten.

Eine der größten wiederkehrenden Eishöhlen Islands ist die Kristallhöhle in Europas größtem Gletscher, Vatnajökull. Das schiere Ausmaß der Höhle gibt ihr den Anschein einer riesigen Festung aus Eis und die himmlischen Blautöne und magische Kühle verschlagen einem die Sprache. Nimm auf jeden Fall eine Kamera mit, auch wenn dich nichts auf das Fotomotiv vorbereiten kann.

Du solltest eine Eishöhle niemals ohne Guide betreten, egal wie erfahren du bist. Und es gibt auch überhaupt keinen Grund, es zu versuchen, denn dir steht eine große Auswahl an geführten Touren zur Verfügung.

Da die Landschaft Islands vulkanischen Ursprungs ist, gibt es natürlich überall Lavahöhlen und -tunnel, die du erkunden kannst, allerdings musst du damit rechnen, schmutzige Kniee zu bekommen. Für dieses Abenteuer bekommst du einen Helm, den du unbedingt zu jeder Zeit auf dem Kopf tragen solltest.

Eines der spektakulärsten Erlebnisse, das Island seinen Besuchern zu bieten hat, ist ein Abstieg in die Magmakammer des Vulkans Thrihnukagigur (Þríhnúkagígur). Es handelt sich dabei um die beeindruckende Kuppel eines ruhenden Vulkans in den Blauen Bergen (Bláfjöll). Die Kuppel ist groß genug, um Islands berühmtes Wahrzeichen, die Hallgrímskirche, aufzunehmen! Wenn ein Vulkan die Aktivität einstellt, kühlt die Magma normalerweise ab und erstarrt. In diesem Fall ist sie abgelaufen und hat dieses großartige und ungewöhnliche Gebilde hinterlassen.

section_logo

Weitere Fragen?

Kontaktiere uns, indem du uns eine Nachricht schreibst

Real Time Analytics